TBJ-Dynamische Messtechnik: Kollisionen mit Folgen, aber ohne Kosten

0

Schon seit Langem werden in der Praxis Lenkroboter, Schaltroboter und Pedalroboter eingesetzt. Sie sorgen für eine hohe Reproduzierbarkeit in Tests von Fahrzeugen und Systemen. Diese Roboter haben sich in jenem Bereich vielfach bewährt. Die ABD Targets SCTV (Soft Crash Target Vehicle) und GST (Guided Soft Target) der Firma TBJ-Dynamische Messtechnik aus 82515 Wolfratshausen bieten jetzt noch bessere Testmöglichkeiten.

Möglichkeiten der Robotik

Schaltroboter, Pedalroboter sowie Lenkroboter werden in Tests durch umfassende Sicherungssysteme unterstützt. Die Möglichkeit, dass Fahrzeuge ferngesteuert werden können und somit ohne Fahrer auskommen, bietet die Chance auf ein gefahrloses Testen für den Menschen. Solche Testsysteme ohne Fahrer werden beispielsweise bei der Erprobung von Assistenzsystemen oder bei Tests auf dauerhaft schlechten Wegen eingesetzt. Überall dort, wo Belastung und Gefahr für den Menschen sehr hoch wären, helfen die Roboter. Sie kommen auch dann zum Einsatz, wenn die Randbedingungen für die Tests durch den Menschen nicht mehr zu realisieren wären.

ABD Targets SCTV und GST

Die Systeme ABD Targets SCTV und GST der TBJ-Dynamische Messtechnik setzen auf die intuitive Technologie der fahrerlosen Testsysteme, die sich durch ihre besondere Robustheit auszeichnen. Die Strecken können eingelernt oder klar definiert werden, auch Haltepunkte und Profile der zu fahrenden Geschwindigkeit können festgelegt werden. Eine Synchronisation mit Pedestrian-Targets ist möglich.

Die ABD Targets SCTV und GST wurden eigens dafür entwickelt, bei der Evaluierung von Pre-Crash-Systemen sowie von Collision-Detection-Systemen eingesetzt zu werden. Die Synchronisierung von Zeit und Stecken in Verbindung mit anderen Fahrzeugen ist problemlos möglich. Auch reale Szenarien für eine Kollision können nachgestellt werden, wobei auch Pedestrian-Targets zum Einsatz kommen. Die Trajektoren sind flexibel zu definieren. Der gesamte Vorgang kann auch später noch reproduziert werden, was eine Auswertung der Daten natürlich deutlich vereinfacht.

Die Softcrash-Targets erreichen eine Geschwindigkeit von bis zu 70 Km/h.

Einfache Bedienung

Die ABD Targets SCTV und GST sind sehr einfach zu bedienen, sofern der Anwender mit Fahrrobotern oder Path-Following-Systemen vertraut ist. Die Targets sind intuitiv zu bedienen, wobei die Standardsoftware sogar in mehreren Sprachen vorliegt. Darüber hinaus ist eine Synchronisier- und Steuerbarkeit gegeben. Die Targets können ferngesteuert werden, außerdem ist das Fahren auf einer definierten Strecke möglich. Die Leitstandkonsole wird hier zur Kommandozentrale und sorgt dafür, dass die Targets zum richtigen Zeitpunkt zum Einsatz kommen. Natürlich stehen diese umfassende Sicherungsfunktionen zur Verfügung.

ABD Soft Pedestrian Target

An dieser Stelle sei noch das ABD Soft Pedestrian Target erwähnt, welches in der Lage ist, einen Fußgänger-Dummy mit einer außergewöhnlichen Genauigkeit bezogen auf Position und Zeit zu bewegen. Jeder Lenkroboter, der SR30- oder SR-60-Generation kann hier als Antrieb genutzt werden, wofür nicht einmal eine Anpassung nötig wird. Für die Kunden des Unternehmens bedeutet das, dass sie eine enorme Kosteneinsparung erfahren. Außerdem wird die Bedienung sehr einfach, weil keine Regelhardware oder -software erlernt werden muss.

Im Jahr 2016 wird der AEB-Fußgängertest eingeführt, mit dem die Wechselwirkungen zwischen Fußgängern und Fahrzeugen genauer reproduziert werden sollen. Das ABD Pedestrian-Target kann hier gestützt durch Roboter oder durch manuell zu steuernde Fahrzeuge verwendet werden.

Über 

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply