SLM Solutions steigert Konzernumsatz im Geschäftsjahr 2014 – Optimismus dank starkem Auftragseingang

0
  • Auftragseingang steigt: im Vergleich zum Vorjahr stieg der Auftragseingang um 138 % auf 62 Maschinen und der Trend zu Multi-Machine-Orders wächst weiter
  • Der Umsatz steigt auf 33,6 Mio. Euro, eine Beschleunigung des Wachstumstempos im Jahresverlauf wird sichtbar
  • Seit Jahresbeginn 2015 wurde der Auftragseingang bereits verdoppelt auf 12 Maschinen
  • Es wird ein Auftragseingang von mehr als 100 Maschinen und eine Steigerung des Konzernumsatzes auf 55 bis 60 Mio. Euro erwartet

Die SLM Solutions Group AG, ein führender Anbieter metallbasierter additiver Fertigungstechnologie, auch „3D-Druck“ genannt, vermeldet eine positive Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres 2014. Der Konzernumsatz stieg 2014 um 56 Prozent auf 33,6 Mio. Euro. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es noch 21,6 Mio. Euro. Dabei wurde die Auslieferung einiger Maschinen nicht mehr berücksichtigt, da die Auslieferung sich über den Bilanzstichtag verschoben hatte. Die Erwartungen der SLM Solutions Group AG wurden im Geschäftsjahr 2014 mit einem Wachstum von 138 % deutlich übertroffen und man blickt erwartungsfroh in das Geschäftsjahr 2015. Zum 9. März 2015 gab es bereits doppelt so viele Aufträge wie im Vorjahr und auch der Produktmix entwickelt sich positiv.

Dr. Markus Rechlin, Vorstandsvorsitzender von SLM Solutions freut sich ebenfalls: „Unser erstes Jahr an der Börse verlief auch operativ äußerst erfolgreich. Wir konnten unseren Umsatz mit dem Verkauf von Laserschmelzanlagen deutlich steigern, wobei das Schlussquartal zu diesem Erfolg erwartungsgemäß einen wesentlichen Teil beitrug. Wir wollen auf absehbare Zeit eine weltweit führende Rolle im Bereich des metallbasierten 3D-Drucks spielen. Die Mittel aus dem Börsengang im vergangenen Jahr helfen uns dabei, diese Vision zu verwirklichen. Auch unsere Internationalisierung schreitet weiter voran.“

Laut Bilanz wurden im Geschäftsjahr 2014 8 Maschinen vom Typ SLM 125HL, 43 Maschinen vom Typ SLM 280HL und 11 Exemplare der größten Maschine SLM 500HL bestellt und es wurden deutlich mehr Multi-Laser-Maschinen geordert. In den ersten zwei Monaten des neuen Geschäftsjahres gingen bereits Aufträge über insgesamt 12 Maschinen ein, also doppelt so viele wie im Vorjahr, davon waren 4 Exemplare des Flaggschiffprodukts SLM 500HL, 6 Exemplare der SLM 280HL und 2 Exemplare der SLM 125HL.

Finanzvorstand Uwe Bögershausen blickt optimistisch in die Zukunft und hofft auf weiteren Wachstum: „Wir erwarten im Gesamtjahr einen Auftragseingang von mehr als 100 Maschinen und erneut eine deutliche Steigerung des Konzernumsatzes auf 55 bis 60 Mio. EUR.“

Klaus Müller-Stern

Über 

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply