Industrieauktionen: 3 Gründe, warum Baumaschinenmessen (fast) ausgedient haben

0

Baumaschinenmessen sind ein wichtiger Treffpunkt für die Branche. Hier treffen sich Hersteller und Lieferanten sowie Kunden gleichermaßen. Dennoch sind sie dank moderner Industrieauktionen fast verzichtbar geworden.

Baumaschinenmessen und Industrieauktionen: Investieren ja, Geduld haben nein?

Die Baumaschinenmessen sind über das ganze Jahr verteilt und finden weltweit statt. Sie sind ein wichtiger Termin für alle, die in ihrem Unternehmen die Anschaffung einer neuen Maschine oder Anlage planen, denn hier gibt es die nötigen Infos, es kann mit dem Hersteller direkt in Kontakt getreten werden und es werden Kontakte zu anderen Unternehmen in der Branche geknüpft. Was aber, wenn die Messen nur dann stattfinden, wenn der Unternehmer gerade keine Maschine benötigt?

Nicht jeder informiert sich pro forma über alle Maschinen, die neu auf den Markt kommen und gedenkt dabei möglicher Eventualitäten. Wer keine Maschine braucht, muss auch nicht über jedes Detail Bescheid wissen. Der Besuch der Baumaschinenmesse in Vietnam lohnt sich dann eher nicht. Der investitionsbereite Unternehmer möchte aber eine Maschine kaufen, wenn es finanziell passt und wenn sie wirklich benötigt wird.

An dieser Stelle kommen Industrieauktionen wie gerufen. Sie bieten immer die Möglichkeit, den Bedarf an Maschinen auch kurzfristig zu decken und machen Baumaschinenmessen mehr und mehr zu überflüssigen Terminen.

Die Baumaschinenmessen sind über das ganze Jahr verteilt und finden weltweit statt. (Foto: Shutterstock-_Simlinger )

Die Baumaschinenmessen sind über das ganze Jahr verteilt und finden weltweit statt. (Foto: Shutterstock-_Simlinger )

Und zwar aus folgenden Gründen:

  1. Maschinen jederzeit verfügbar

    Wenn Unternehmer A im Juni eine neue Maschine braucht, weil Kunde B einen Auftrag für den Juli platziert hat, soll die Anschaffung der nötigen Maschine nicht noch viele Wochen dauern. Auch wenn die nächste Baumaschinenmesse erst im September und dann noch in einem ganz anderen Land stattfindet, kann Unternehmer A Industrieauktionen nutzen und hier die benötigte Maschine erwerben.

  2. Günstigere Preise möglich

    Die günstigeren Preise sind schon allein dadurch möglich, weil der Unternehmer keine Anreisezeit zur Messe einplanen muss. Diese wäre eine als unproduktive Zeit zu verbuchende Zeit, in der keine Einnahmen generiert werden können. Die Teilnahme an Industriemessen ist ohne separate Anreise möglich, die dafür eigentlich nötige Zeit kann produktiv genutzt werden. Außerdem lassen sich bei Onlineauktionen oft Schnäppchen machen, weil die Preise niedriger angesetzt sind als die vermeintlich günstigen Messepreise.

    Die günstigeren Preise sind schon allein dadurch möglich, weil der Unternehmer keine Anreisezeit zur Messe einplanen muss. (Foto: Shutterstock-_Krysja)

    Die günstigeren Preise sind schon allein dadurch möglich, weil der Unternehmer keine Anreisezeit zur Messe einplanen muss. (Foto: Shutterstock-_Krysja)

  3. Unabhängig von Zeit und Ort

    Die Gebote können innerhalb einer festgesetzten Frist abgegeben werden. Industrieauktionen, die online stattfinden, können aber zu jeder Zeit und Stunde und von jedem Ort der Welt aus besucht werden. Das heißt, dass der Unternehmer nicht zur Baumaschinenmesse anreisen muss, um seine neue Maschine zu erwerben. Er kann ganz bequem von seinem Unternehmensstandort oder von jedem anderen Standort aus mitbieten. Oft ist es sogar möglich, ein Gebot in Abwesenheit erstellen zu lassen, wenn das Bieten automatisch so lange weitergeführt wird, bis das eigene Gebotslimit erreicht worden ist.

Welche Industrieauktionen haben Bedeutung? (Video)

Die Zahl der Anbieter ist groß. Welche Plattformen Relevanz haben sollte nicht mit dem ersten Geschäft „evaluiert“ werden. Hier empfiehlt es sich, im Internet nach „Erfahrungen“ mit den Anbietern zu suchen. Auch ein vergleich der Konditionen und des Abwicklungsprozederes sind sinnvoll.

  1. Auctim BV (Industrieauktionen und Insolvenzauktionen)

    Hier finden nicht nur Industrieauktionen statt. Die Lots stammen aus verschiedenen Bereichen von der Insolvenz eines Sonnenstudios bis hin zum Turmdrehkran Potain MD208A aus dem Jahr 2007. Auch wenn nach unserem Eindruck vor allem Produkte aus Insolvenzen zur Versteigerung kommen, kann ein Blick lohnen.
    Web: auctim.com

  2. Rockmann Industrieauktionen

    Hier haben wir schon eher den Eindruck, dass ein Fokus auf der Industrie liegt. Von der CNC Werkzeugschleifmaschine AGATHON bis zu Radlader Schäffer E24 finden sich bei den Industrieversteigerungen aus 91781 Weißenburg Maschinen für die Industrie.
    Web: rockmann-industrieauktionen.de

  3. Surplex

    Der Schwerpunkt liegt hier ebenfalls auf Industrieausrüstung. Die Laborgeräte, Blechstanzen, Laserschweißmaschinen etc. stammen von Standorten aus ganz Europa von der Schweiz über Österreich bis Groß-Britannien. Der Betreiber der Industrieversteigerungen aus Düsseldorf wirbt mit über 100.000 zufriedenen Käufern.
    Web: surplex.com

  4. Hämmerle

    Die Industrieauktionen von Hämmerle aus Eching wirken sehr strukturiert und klar gegliedert. Auch hier nehmen wir den Schwerpunkt auf Industrie-Equipment wahr. Die Bandbreite ist groß und reicht von Druckgießzellen über Laser-Markiergeräte bis zu Maschinen von Formenbauern und Jungheinrich Staplern.
    Web: haemmerle.de

  5. Lüders & Partner

    Die Hamburger Plattform für Industrieauktionen bietet von der Sandaufbereitungsanlage und der Sandmischer Handformerei einer Eisengießerei bis zu Antiquitäten eine breite Mischung aus Maschinen und Geräten aus Insolvenzmassen an, so unser Eindruck.
    Web: lueders-partner.com

  6. Perlick & Partner

    Die Industrieauktionen von Perlick & Partner aus Königstein im Taunus umfassen auch Nachlass-Versteigerungen aus landwirtschaftlichen Betrieben und Unternehmensauflösungen von Kratfwerks- und Apparatebau bis zu Maschinenparks aus Spritzgießbetrieben.
    Web: perlick.de

  7. NETBiD Ackermann Machinery

    Der Hamburger Anbieter von Industrieauktionen, Insolvenzversteigerung und Industrieversteigerung bietet eine breite Range von freiwerdenden Assets von Windenergieanlagen bis zum kompletten Fertigungsstandort mit Anlagenkomponenten und Ersatzteilbestände für Windenergieanlagen von SENVION. Interessantes Merkmal: NETBID weist nach eigenen Angaben bei provenexpert ein Rating von 4,56 / 5 für Versteigerungen und Verkäufe von gebrauchten Maschinen auf.
    Web: netbid.com

Video: bauma 2019 – Best of Shows

Die nächsten 5 Baumaschinenmessen: Eine kurze Übersicht

Auch wenn die Vorteile von Online-Auktionen und damit von Industrieauktionen auf der Hand liegen, seien an dieser Stelle dennoch die nächsten fünf Baumaschinenmessen erwähnt. Ob diese wie geplant stattfinden, kann allerdings derzeit nicht mit Sicherheit gesagt werden.

Dennoch:
Zumindest online können sie durchgeführt werden oder es findet eine Verschiebung auf einen anderen Termin statt.

Hier die Übersicht, die für die aktuell festgelegten Messen und Termine gilt (Stand: Februar 2021):

  • East Africa Building & Construction Kigali

    10. – 12. März 2021
    Kigali
    Nur für Fachbesucher

  • SaaleBau Halle/Saale

    12. – 14. März 2021
    Halle/Saale
    Fachbesucher und Publikum

  • SENCON Dakar

    16. – 19. März 2021
    Dakar
    Fachbesucher

  • The BIG Show Maskat

    22. – 24. März 2021
    Maskat
    Fachbesucher und Publikum

  • SITP Algier

    23. – 27. März 2021
    Algier
    Fachbesucher

Industrieauktionen sind wie bereits erwähnt die ideale Alternative zu Baumaschinenmessen, denn sie sind jederzeit erreichbar.(Foto: Shutterstock-Simlinger )

Industrieauktionen sind wie bereits erwähnt die ideale Alternative zu Baumaschinenmessen, denn sie sind jederzeit erreichbar.(Foto: Shutterstock-Simlinger )

Wann bieten Industrieauktionen eine Alternative?

Industrieauktionen sind wie bereits erwähnt die ideale Alternative zu Baumaschinenmessen, denn sie sind jederzeit erreichbar. Voraussetzung ist natürlich, dass der Beschaffungswunsch auch mit Gebrauchtmaschinen abgedeckt werden kann. In den Auktionen stehen meist Gebrauchtmaschinen zur Disposition.

Wem der Messebesuch als Informationsquelle über Neuheiten und Entwicklungen des Marktes dient, der wird diese nicht missen können. Allerdings ist es fraglich, ob die „Messe aus der Ferne“ überhaupt das gleiche leisten kann, wie der Besuch vor Ort.

Die ständige Erreichbarkeit der Angebote von Industrieauktionen gilt übrigens nur dann, wenn diese Auktionen online geführt werden. Dabei ist der Ablauf sowohl für Käufer als auch für Verkäufer in der Regel transparent gestaltet. Seitens des Auktionsanbieters erhalten beide Seiten umfassende Hilfe und können bei Fragen jederzeit Rücksprache mit den Service-Experten halten.

Käufer können einfach auf die Seite des Anbieters von Industrieauktionen gehen und dort das aktuelle Angebot durchstöbern. (Foto: Shutterstock- Simlinger )

Käufer können einfach auf die Seite des Anbieters von Industrieauktionen gehen und dort das aktuelle Angebot durchstöbern. (Foto: Shutterstock- Simlinger )

Ablauf von Industrieauktionen für Käufer (Video)

Käufer können einfach auf die Seite des Anbieters von Industrieauktionen gehen und dort das aktuelle Angebot durchstöbern. Es ist dabei auch möglich, direkt nach bestimmten Maschinen zu suchen, die Ergebnisse der Recherche werden dann übersichtlich dargestellt und können sortiert werden. Auch ein Vergleich ähnlicher Objekte ist hier möglich. Im Rahmen der Recherchen werden die Verkaufspreise erkennbar und die Entscheidung über ein Bieten oder eine anderweitige Orientierung kann fallen.

Des Weiteren kann eine Suche angelegt werden, sodass eine automatische Benachrichtigung versandt wird, wenn die gesuchte Maschine eintrifft.
Vorab können die angebotenen Maschinen angesehen und getestet werden. Bei Interesse an einem Objekt muss sich der Käufer online registrieren und erhält nun Zugang zu allen wichtigen Informationen rund um die angebotene Maschine.

Teilweise ist es sogar möglich, nicht nur online zu bieten, sondern auch bei den Industrieauktionen vor Ort. Live-Auktionen sind besonders unkompliziert. Online-Auktionen können in Echtzeit durchgeführt werden und das weltweit! Praktisch, wenn bei einem Anbieter beides möglich ist. Wer auf zwei Objekte steigern möchte, die zeitlich angeboten werden, kann ein Abwesenheitsgebot hinterlegen.

Video: BAUMA 2019 – die größte Baumaschinen Messe der Welt – wir haben sie für euch besucht.

Sind Industrieauktionen sicher?

Wer sich als Bieter registrieren möchte, kann das meist kostenlos tun. Je nach Bietergeschichte und Standort des Bieters ist es möglich, dass eine Kaution erbeten wird. Diese kann bis zu 25 Prozent des Gebotslimits betragen. Das Gebotslimit bezeichnet den Wert, der höchstens von einem Bieter ausgegeben werden soll und es kann bei Bedarf erhöht werden. Dies ist zum Beispiel durch die Verifizierung möglich: Wer ein verifiziertes Onlinekonto führt, kann meist einen bestimmten Höchstbetrag ohne Kaution als Gebotslimit setzen.

Die geforderte Kaution wird mittels Kreditkarte oder Überweisung gesetzt. Wer sich für die Hinterlegung per Überweisung entscheidet, muss wenigstens zwei Bankarbeitstage einrechnen, bis zu der die Kaution gebucht ist. Erst danach kann es beim Bieten für die Industrieauktionen weitergehen.

Bei einer Kautionshinterlegung per Kreditkarte haben die Käufer sieben Tage nach Beendigung der Auktion Zeit, um den geforderten Betrag zu bezahlen. Erhält der Anbieter die Zahlung bis zu dieser Frist nicht, wird die Kreditkarte belastet, außerdem fällt eine zusätzliche Bearbeitungsgebühr an. Für die Hinterlegung der Kaution müssen bestimmte Anforderungen erfüllt werden, die sich zum Beispiel auf die Fristen beziehen, bis zu denen das Geld hinterlegt sein muss. Diese Fristen können sich von Anbieter zu Anbieter unterscheiden.

Industrieauktionen für Verkäufer

Für Unternehmen, die Maschinen und Anlagen verkaufen wollen, ist die Veräußerung über eine Auktion eine der besten Möglichkeiten, um den Verkauf abzuwickeln. Der Aufwand hält sich hier in Grenzen, wenn der Auktionsanbieter den Vorgang abwickelt.

Wer den Rundumservice in Anspruch nimmt, kann sich um die Weiterführung des eigenen Geschäfts kümmern und die Zeit produktiv nutzen. Doch es lässt sich mit der Auktion nicht nur Zeit und Geld sparen, sondern die erzielten Erlöse sind in der Regel höher als bei einem normalen Verkauf.

Die Maschine kann an den Auktionator überstellt werden und wird dort gelagert, was vielfach sogar kostenfrei möglich ist. Außerdem wird die Prüfung der Maschine übernommen, gegebenenfalls erfolgen Reinigung und Wartung direkt vor Ort. Der Verkäufer wird damit eine Maschine präsentieren, die höchsten Anforderungen gerecht wird und die dementsprechend einen hohen Preis erzielen kann.

Der Weg zur Auktion ist denkbar einfach, denn der Verkäufer muss sich lediglich an den Anbieter der Auktion wenden und sich hier als Verkäufer registrieren lassen. Danach werden alle weiteren Schritte vorgegeben, wobei die Betreuung durch das Auktionshaus so gut ist, dass für den Verkauf kaum noch ein Aufwand entsteht.

Leave A Reply