HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum: Neu auf der V-CON 2020

0

Wer eine hohe Performance sucht und gleichzeitig Spindeln braucht, die einen zweiten Antrieb in der Z-Achse ermöglichen, ist mit dem HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum gut beraten.

Erstmals vorgestellt: Das HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum

Im November fand die V-CON 2020 statt, auf der das HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum seinen großen Auftritt hatte. Die neue Generation des Bearbeitungszentrums hat einige wesentliche Änderungen erfahren und bietet zum Beispiel neue Arbeitseinheiten. Diese sorgen mit hoher Performance für Zufriedenheit bei den Anwendern.

Hohe Performance erfordert auch hohe Verfügbarkeit, ständige Einsatzbereitschaft. Ersatz oder die Reparatur der Spindeln bietet neben den Herstellern auch ein markenübergreifender Spindelservice wie PDS. Hier wird der Service für Spindeln verschiedener Hersteller geboten, wobei dieser für Spindeln von Werkzeugmaschinen ebenso gilt wie für Spindeln zum Schleifen, Drehen und Fräsen.

Das HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum: Neueste Version in 2020

Die Baureihe HF von HELLER bietet mit den horizontalen 5-Achs-Bearbeitungszentren eine fünfte Achse im Werkstück. Diese Technik wurde erstmals im Jahr 2016 vorgestellt, ebenfalls von HELLER.

Die Baureihe kann bereits seit ihrer Einführung in der Praxis überzeugen und wartet hier unter anderem mit deutlich verringerten Nebenzeiten und einer hohen Dynamik auf. AB-Kinematik gilt in der Branche als Alleinstellungsmerkmal, wozu auch das integrierte Gegenlager beiträgt.

Die erste Generation der Baureihe wird meist mit dem Palettenwechsler geordert. Die Serienproduktion nutzt sie bei mittleren Losgrößen, wobei HELLER die Anwendung nun mit der zweiten Generation erweitert. Damit möchte der Hersteller vor allem einen universellen Einsatz abseits der reinen Serienproduktion erreichen und die Anfertigung von Einzelteilen bereichern.

Im November fand die V-CON 2020 statt, auf der das HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum seinen großen Auftritt hatte. ( Bild: HELLER)

Im November fand die V-CON 2020 statt, auf der das HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum seinen großen Auftritt hatte. ( Bild: HELLER)

Das ist das neue HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum

Die neue HF-Reihe wartet mit neuen Arbeitseinheiten auf. Diese werden als unverzichtbar für den Umstieg von bisher eingesetzten Spindeln auf neue Spindeln (HELLER Spindle Units) gesehen. Gegenüber den alten Spindeln zeigen sich die neuen mit enormen Vorteilen, zumal jede Spindel auf einer präzisen Fertigungslinie produziert wird.

Die Inline Spindel stellt dabei eine Fortführung der Technologien von bisher produzierten HSM Spindeln dar. Diese konnten sich seit ihrer Einführung vor einigen Jahren in der Praxis bestens bewähren und sollten dennoch eine Überarbeitung erfahren. Die Optimierung für das HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum und hier speziell für die zweite Generation der HF-Baureihe erfolgte daher auf den Erfahrungen, die bisher im Einsatz der Spindeln gesammelt werden konnten.

Jede neue Spindel ist auf das Nullmaß abgestimmt und kann im Servicefall schnell und kostengünstig ausgetauscht werden. Das wiederum bringt einen niedrigen TCO (Total Cost of Ownership) mit sich.

Die Inline Spindel stellt dabei eine Fortführung der Technologien von bisher produzierten HSM Spindeln dar. ( Bild: HELLER)

Die Inline Spindel stellt dabei eine Fortführung der Technologien von bisher produzierten HSM Spindeln dar. ( Bild: HELLER)

Außerdem ist die neue Spindel robuster und kann trotzdem mehr Leistung bringen, wie diese Beispiele zeigen:

  • Power Cutting
    Spindel mit einer Drehzahl bis 12.000 min-1, Drehmoment 228 Nm
  • Speed Cutting
    Spindel mit einer Drehzahl bis 18.000 min-1, Drehmoment 103 Nm
  • Dynamic Cutting
    Spindel mit einer Drehzahl bis 16.000 min-1, Drehmoment 180 Nm

Die HSK-A 100 kann sogar ein Drehmoment von bis zu 400 Nm erreichen.

Gleichzeitig ist es dem Hersteller gelungen, die Hochlaufzeiten zu reduzieren, indem neue Arbeitseinheiten eingesetzt wurden. Die Anwender, die mit verschiedenen Werkstoffen bzw. Materialien arbeiten, werden überdies die Dynamik der Z-Achse als Highlight sehen.

Diese ist nun abhängig vom Gewicht und passt sich der jeweils aktuellen Zuladung an. Ist diese niedriger als 550 kg (maximale Zuladung), werden die Positionierzeiten noch um einiges kürzer, weil die Dynamik der Spindel verbessert wird.

Die neue Baureihe des HF 5-Achs-Bearbeitungszentrums, bringt nicht nur die fünfte Achse im Werkstück mit, sondern wartet auch mit weiteren Vorteilen auf. (Bild: HELLER)

Die neue Baureihe des HF 5-Achs-Bearbeitungszentrums, bringt nicht nur die fünfte Achse im Werkstück mit, sondern wartet auch mit weiteren Vorteilen auf. (Bild: HELLER)

Die Vorteile des HF 5-Achs-Bearbeitungszentrums auf einen Blick (Video)

Die neue Baureihe des HF 5-Achs-Bearbeitungszentrums, bringt nicht nur die fünfte Achse im Werkstück mit, sondern wartet auch mit weiteren Vorteilen auf.

Dazu gehören zum Beispiel die folgenden:

  • Spindel horizontal
    kurze Span-zu-Span-Zeiten durch raschen Wechsel der Werkzeuge möglich
  • Konzept des Palettenwechsels
    damit lassen sich auch hohe Losgrößen produktiv bearbeiten
  • Fünfte Achse
    Achse bringt ein integriertes Gegenlager mit, was für eine hohe Stabilität bei Fünf-Seiten-Bearbeitung sorgt, damit hohe Dynamik möglich
  • Direktbeladung
    HELLER bietet ein Tischkonzept für die direkte Beladung und Bearbeitung der Teile und Werkstoffe vor allem bei kleinen und mittleren Losgrößen
  • Ergonomie garantiert
    Werkstück-Rüstplatz ermöglicht ergonomisches Rüsten mit integrierten Medienpistolen und einem kurzen Abstand zur Palette
  • Hauptbediengerät doppelt schwenkbar
    dazu kommt der 24-Zoll-Touch-Bildschirm
  • Leichter Zugang
    Zugang zum Arbeitsraum und zur Arbeitsspindel ist direkt möglich

Anwender zeigen sich von dem neuen HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum begeistert und wussten schon die erste Generation zu schätzen. Sie zeigte sich in der Anwendung als sehr frässtabil und präzise.

Die zweite Generation nun bietet die Variante „Pro“ und damit einen Gantry-Antrieb in der Z-Achse. Zwei voneinander getrennte Achsen sind in der Steuerung nutzbar, dazu kommen zwei direkte Messsysteme. Damit wird eine höhere Steifigkeit an der Z-Achse erreicht, was bedeutet, dass in Z-Richtung höhere Prozesskräfte aufgenommen werden können.

Das ist vor allem in der Fertigung von Einzelteilen hilfreich. Zusätzlich bietet die neue Generation das Planzugsystem, das in die Steuerung der Maschine integriert wurde und das Ausdrehen von Außen- und Innenkonturen hoch produktiv werden lässt.

HELLER hofft nun, mit den Erweiterungen und Verbesserungen der neuen Baureihe und durch den flexibleren Einsatz des HF 5-Achs-Bearbeitungszentrums einen neuen Kundenkreis zu gewinnen bzw. den bisherigen Kundenkreis zu erweitern.

Video: 5-Achs-Bearbeitungszentren VKM (Wenzler)

Das war die V-CON

Das neue HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum wurde erstmals auf der V-CON 2020 vorgestellt, wo HELLER und die Partner des Herstellers im November ein internationales und virtuelles Event zur Markteinführung nutzten. Gezeigt wurde der Bereich der Fertigungslösungen, wobei alles interaktiv blieb. Die 3D-Welt bot die Gelegenheit, sich mit anderen Besuchern und Ausstellern auszutauschen.

Die V-CON richtete sich an Fachleute der Branche, an Journalisten und an Kunden des Herstellers und seiner Partner. Alle wollten sich auf den neuesten Stand bringen, was in der realen Welt aktuell nicht möglich war.

So entstand die Idee zur virtuellen V-CON, zu der sich die Teilnehmer vorab registrierten konnten. Auch die Anmeldung zu einzelnen Programmteilen war möglich, ebenso konnten direkte Termine vereinbart werden. Die V-CON verband die Vorteile, die eine physische Messe normalerweise hat, mit den Vorteilen, die die digitale Welt bietet.

Zahlreiche Besucher wurden begrüßt (Video)

Freilich kann die virtuelle Messe nicht mit einer realen Messe vor Ort verglichen werden, Gespräche entstanden somit nicht aus dem Stegreif, sondern mussten vorab geplant werden. Sie wurden durch feste Termine ergänzt, wie zum Beispiel die Podiumsdiskussion, bei der es um die Möglichkeiten der Digitalisierung in der Fertigung ging.

Dort wurde ein Überblick über den aktuellen Stand geboten und es gab einen Einblick in die derzeitigen Fertigungslösungen mit all ihren Facetten. Genau hier kam die Rede auf das neue HELLER HF 5-Achs-Bearbeitungszentrum, welches nun erstmals dem Branchenpublikum präsentiert werden konnte. Das Interesse war groß, wurde doch deutlich mehr Flexibilität durch diese zweite Generation versprochen.

Video: HELLER V-CON 2020 – TalkPodium – Von der „nackten“ Maschine zur kompletten Turn-Key-Lösung

Die Vorteile der V-CON

Noch bis Anfang 2020 waren virtuelle Messen kaum beachtet worden, spielten in den meisten Branchen gar keine oder nur eine untergeordnete Rolle.

Doch die V-CON zeigte, wie es richtig geht und welche Vorteile diese virtuelle Messe haben kann:

  • keine Reisekosten für Teilnehmer und Besucher
  • direkte Kontaktaufnahme möglich
  • direkter Zugriff auf die Teilnehmer und Hersteller
  • Gespräche per Videochat möglich

Auch Beratungsgespräche fanden hier statt, dazu wurden die Produkte eingehend vorgestellt und es konnte auf die Fragen der einzelnen virtuellen Besucher eingegangen werden. Angesichts dessen munkelt man bereits, dass die V-CON das Zeug zu einem regelmäßigen Format habe.

Leave A Reply