Heißgasschweißen mit überarbeitetem Konzept

0

Das neue Design des Geräts zum Heißgasschweißen von bielomatik besitzt ein komplett überarbeitetes Düsenkonzept. Das vereinfacht die Erwärmung von schwer zugänglichen Schweißzonen.

Heißgasschweißen mit neuem Düsenkonzept

Das konturfolgende 3D-Element kann flexibel angepasst werden. Zudem ist es reproduzierbar und dokumentiert. Mit dem neuen Konzept von bielomatik können auch Schweißverbindungen über 45° realisiert werden. Dabei fällt kein technischer Mehraufwand an. Das neuartige Düsenkonzept sowie die modulare Energieerzeugung sorgen für eine schnelle Ersterstellung neuer Kundenmuster innerhalb von 14 Werktagen.

Heißgasschweißen mit gleichmäßiger Energieverteilung

Die Fügeflächen der Formteile werden durch ein Gas konvektiv erwärmt und unter Druck verbunden. Das partikelfreie, berührungslose Fügeverfahren wurde bereits zum Patent angemeldet. Es ist besonders für Werkstoffe aus der PA6/PA66-Familie und für Hochleistungsmaterialien wie PPS, PPA, PEEK geeignet. Das Konzept deckt eine Vielzahl von Anwendungen ab, die hohen Temperaturen und Medien ausgesetzt sind.

Über bielomatik

bielomatik gehört seit April 2020 zur italienischen Persico-Gruppe. Das Unternehmen aus Baden-Württemberg bietet mit seinem weltweiten Netzwerk eine breite Palette an Kunststofffügesystemen sowie individuelle Automatisierungslösungen an.

Leave A Reply