Goldankauf 2020: Warnung vor schlechtem Wirtschaftswachstum vom BDI-Präsidenten

0

Goldankauf 2020: Das Wirtschaftswachstum hat sich deutlich abgeschwächt. Aufgrund niedriger Zinsen, Unsicherheiten an den Aktienmärkten und befürchteter Immobilienblase wählen immer mehr Anleger Gold als sichere Anlageform, die lukrative Renditen verspricht.

Goldankauf 2020: Warum wird Gold als Geldanlage immer attraktiver?

Für Anleger ist es derzeit sehr schwierig zu entscheiden, welche Anlageform nach Abwägung von Chancen und Risiken ausgewählt werden sollte. Wirtschaftliche und politische Unsicherheiten lassen Privatanleger zögern. Immer öfter wird Gold als Alternative zu anderen Anlageformen diskutiert.

Seriöse Anbieter wie dein-goldankauf.de bieten den Anlegern die Möglichkeit, online Gold zu verkaufen und auf diese Weise von Steigerungen des Goldpreises zu profitieren. Welche Gründe sprechen dafür in Gold, anstatt in Aktien, Wertpapiere oder Immobilien zu investieren?

Für Anleger ist es derzeit sehr schwierig zu entscheiden, welche Anlageform nach Abwägung von Chancen und Risiken ausgewählt werden sollte.  ( Foto: Shutterstock- Watchara Ritjan )

Für Anleger ist es derzeit sehr schwierig zu entscheiden, welche Anlageform nach Abwägung von Chancen und Risiken ausgewählt werden sollte. ( Foto: Shutterstock- Watchara Ritjan )

Goldankauf 2020: Wirtschaftliche Entwicklung verunsichert Anleger

Nachdem das reale Bruttoinlandsprodukt (BIP) nach der Finanzkrise des Jahres 2008 im Jahr 2009 eingebrochen war und minus 5,7 Prozent erreichte, ging es danach zunächst steil bergauf. 2010 wurde bereits wieder ein BIP von 4,2 Prozent erreicht und auch im Jahr 2011 wuchs die deutsche Wirtschaft mit 3,9 Prozent kräftig weiter.

Nach zwei schwächeren Jahren (2012 und 2013 mit jeweils 0,4 Prozent BIP-Wachstum) pendelten die jährlichen Zuwachsraten in den Folgejahren zwischen 1,5 und 2,5 Prozent. 2019 fiel das Wachstum jedoch auf magere 0,5 Prozent und damit auf das schwächste Ergebnis der vergangenen sechs Jahre.

Für das Jahr 2020 prognostiziert der Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier eine etwas positivere Entwicklung. Die vergangenen beiden Jahre werden von Seiten der Bundesregierung als Schwächephase interpretiert, die allerdings überwunden sei.

Für 2020 wird ein Wirtschaftswachstum von 1,1 Prozent erwartet. Bezieht man allerdings den Effekt mit ein, dass das Jahr 2020 mehr Arbeitstage hat, relativiert sich die Prognose auf bereinigte 0,7 Prozent.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) geht sogar von einem noch geringeren Wachstum als die Bundesregierung aus und rechnet lediglich mit einem Anstieg von 0,5 Prozent. Für den BDI-Präsidenten Dieter Kempf ist dies ein Warnsignal und keinesfalls ein Grund, sich entspannt zurückzulehnen.

Laut Kempf wird das geringe Wachstum zu 80 Prozent mit den zusätzlichen Arbeitstagen erwirtschaftet und nicht aufgrund einer allgemein steigenden Produktion von Waren und Dienstleistungen. Im Gegenteil: Der BDI mahnt, dass ein Großteil der deutschen Unternehmen bereits seit Ende 2018 mit einem Abbau von Arbeitsplätzen und einer sinkenden Produktion kämpft.

Das sind jedoch Anzeichen einer Rezession und keinesfalls eines stabilen Wirtschaftswachstums. Der BDI erwartet deshalb konjunkturpolitische Konsequenzen von Seiten der Bundesregierung.

Die Gründe für das schwache Wirtschaftswachstum sind vielfältig und nur begrenzt von der Bundesregierung beeinflussbar:

  • politische Krisen
  • handelspolitische Machtkämpfe
  • Probleme bei der Realisierung der Energiewende
  • befürchtete Immobilienblase
  • Auswirkungen der Corona-Epidemie
Goldankauf 2020: Das Wirtschaftswachstum hat sich deutlich abgeschwächt.  ( Foto: Shutterstock- _Ewa Studio)

Goldankauf 2020: Das Wirtschaftswachstum hat sich deutlich abgeschwächt. ( Foto: Shutterstock- _Ewa Studio)

Goldankauf 2020: Politische Krisen verunsichern Anleger

Weltweit erreichen politische Krisen und kriegerische Auseinandersetzungen neue Eskalationsstufen. Besonders die Krise im Nahen Osten, die durch den Konflikt zwischen den USA und dem Iran verschärft wird, schürt Ängste vor negativen Konsequenzen auf die Weltwirtschaft.

Steigende Ölpreise gelten als Bremse für die konjunkturelle Entwicklung. In Europa befürchten Experten negative Auswirkungen des Brexits und der permanent schwächelnden Volkswirtschaften in den südeuropäischen Ländern.

Der Handelskrieg zwischen China und den USA führt ebenfalls zu einer schwächeren Konjunktur  ( Foto: Shutterstock-   rawf8 )

Der Handelskrieg zwischen China und den USA führt ebenfalls zu einer schwächeren Konjunktur ( Foto: Shutterstock- rawf8 )

Goldankauf 2020: handelspolitische Machtkämpfe belasten die Weltkonjunktur

Der Handelskrieg zwischen China und den USA führt ebenfalls zu einer schwächeren Konjunktur. Ein exportabhängiges Land wie Deutschland wird von einer schwachen Weltkonjunktur besonders getroffen.

Goldankauf 2020: Probleme bei der Realisierung der Energiewende

Die hierzulande eingeleitete Energiewende belastet die Unternehmen durch die steigenden Energiepreise und fehlende Ausgleichszahlungen. Auch die Verbraucher sind davon betroffen, sodass mit einer schwächeren Nachfrage gerechnet wird, die ebenfalls das Wirtschaftswachstum einschränkt.

Goldankauf 2020: befürchtete Immobilienblase

Die hohen Wertsteigerungen der letzten Jahre führen dazu, dass eine Spekulationsblase in verschiedenen Bereichen des Immobilienmarkts befürchtet wird. Niedrige Zinsen haben den Bauboom befeuert und viele Anleger wollten in den letzten Jahren, auch vor dem Hintergrund minimaler Habenzinsen, davon profitieren.

Mittlerweile beginnt sich der Trend jedoch zu drehen und es werden sogar in den Ballungszentren niedrigere Mietrenditen erzielt. Zum ersten Mal seit 15 Jahren gibt es Berichte von fallenden Mieten. Anleger befürchten, dass die Grenze des Wachstums in diesem Bereich erreicht ist und suchen nach alternativen Investments.

Die Börse in China reagiert mit großen Verlusten auf die Corona-Epidemi ( Foto: Shutterstock- _Fabio Nodari?)

Die Börse in China reagiert mit großen Verlusten auf die Corona-Epidemi ( Foto: Shutterstock- _Fabio Nodari?)

Goldankauf 2020: Auswirkungen der Corona-Epidemie

Die Börse in China reagiert mit großen Verlusten und die weltweiten Auswirkungen der Corona-Krise auf die Kapitalmärkte führen zu einer Verunsicherung der Anleger. Werden umfangreiche Abwehrmaßnahmen oder Quarantänen nötig, steigt die Gefahr für die weltweiten Aktienkurse. Auch dies sind Nachrichten, die Geldanleger verunsichern, denn sie sind ein Zeichen für die Anfälligkeit der Börsen auf Krisen aller Art.

Goldankauf 2020: Gold als sicherer Hafen rückt ins Zentrum des Interesses

Die oben genannten wirtschaftlichen und politischen Unsicherheiten führen dazu, dass Anleger verunsichert werden. Aktien erweisen sich als überaus launisch und krisenanfällig. Darüber hinaus ist es für Privatanleger schwierig, sich über die Tendenzen an den weltweiten Aktienmärkten zu informieren. Um das Investment zu managen, ist neben fundierten Kenntnissen der Mechanismen an den Börsen viel Zeit erforderlich, die Privatanleger selten zur Verfügung haben.

Wertpapiere und Staatsanleihen werden nur noch minimal verzinst. Es mehren sich zudem die Berichte von Banken, die Negativzinsen auf Erspartes verlangen. Rechnet man die Inflationsrate mit ein, muss man bereits heute mit realen Vermögensverlusten kalkulieren, wenn man Geld bei der Bank anlegt.

Die dritte Alternative, Immobilieninvestments, verliert aufgrund sinkender Mietrenditen und Befürchtungen einer Spekulationsblase ebenfalls an Attraktivität. Es stellt sich somit die Frage, welche Möglichkeiten Privatanleger haben, ihr Kapital gewinnbringend zu investieren, ohne dabei ein allzu hohes Risiko einzugehen. Für viele Experten ist Gold die perfekte Alternative.

Gold wird seit Jahrtausenden von den Menschen geschätzt, denn es ist aufgrund seiner Seltenheit und des Aussehens wertvoll. ( Foto: Shutterstock-   Couperfield_)

Gold wird seit Jahrtausenden von den Menschen geschätzt, denn es ist aufgrund seiner Seltenheit und des Aussehens wertvoll. ( Foto: Shutterstock- Couperfield_)

Goldankauf 2020: Welche Vorteile bietet diese Anlageform?

Die Notwendigkeit, durch Sparen und Investieren finanziell für die Zukunft vorzusorgen, ist unbestritten. Viele deutsche Anleger nutzen leider immer noch überwiegend die unattraktiven Angebote ihrer Hausbank und verlieren auf diese Weise jedes Jahr Geld.

Selbst wenn die Bank einen Mini-Zins bezahlt, wird dieser Wertzuwachs von der Inflation mehr als aufgezehrt. Wer sich vor einem realen Vermögensverlust schützen will und dabei weder in Aktien noch in Immobilien investieren möchte, sollte sich mit dem Thema „Gold als Kapitalanlage“ beschäftigen.

Gold ist ein Sachwert und somit nicht von Inflationsverlusten betroffen wie Sparkonten oder Bargeld. Privatanleger entscheiden sich oft dafür, in physisches Gold zu investieren und kaufen Goldmünzen oder Goldbarren.

Folgende Argumente sprechen dafür, Edelmetall zu kaufen:

  • Gold ist ein krisensicheres Edelmetall
  • Gold ist teuer
  • Gold ist ein physischer Vermögenswert
  • Gold ist ein krisensicheres Edelmetall

Gold wird seit Jahrtausenden von den Menschen geschätzt, denn es ist aufgrund seiner Seltenheit und des Aussehens wertvoll. In Zeiten wirtschaftlicher Depression, Hyperinflation oder während eines Krieges hat Gold über die gesamte Geschichte der Menschheit hinweg seinen Wert behauptet und damit den Stellenwert als krisensicheres Investment bewiesen.

Gold ist teuer

Das Edelmetall muss aufwendig gewonnen werden und kann nicht problemlos vermehrt werden wie Papiergeld. Aus der begrenzten Verfügbarkeit und einer hohen Nachfrage resultiert der Wert und die Tatsache, dass Gold teuer ist.

Gold ist ein physischer Vermögenswert

Anders als Bargeld, dessen Materialwert gering ist, bildet das Edelmetall einen physischen Vermögenswert. Wer Gold besitzt, hat etwas in der Hand, das einen realen Wert hat. Damit ist ein Gefühl der Sicherheit verbunden: Selbst dann, wenn Währungen zusammenbrechen oder Aktienmärkte kollabieren, besitzt man etwas Handfestes, mit dem man jederzeit bezahlen und etwas kaufen kann.

Für diese Einschätzung spricht die Tatsache, dass der Goldpreis sich antizyklisch verhält und immer dann stark steigt, wenn die Wirtschaft sich in einer Krise befindet. Infolge der mit der Finanzkrise 2008 verbundenen Unsicherheiten legte der Goldpreis stark zu und stieg von 705 US-Dollar pro Feinunze (31,1 Gramm) im Jahr 2008 auf über 1.900 US-Dollar im Jahr 2011.

Wie entwickelt sich der Goldpreis?

Der Goldpreis ist ebenfalls Schwankungen unterworfen, doch es werden keine Einbrüche wie auf dem Aktienmarkt verzeichnet. Da der Goldpreis vergleichsweise stabil ist, verbinden Anleger mit diesem Investment ein Gefühl der Sicherheit. Im Sommer 2019 wurde ein großer Anstieg beim Goldpreis verzeichnet.

Der Wert stieg von 1.280 US-Dollar je Feinunze auf über 1.550 US-Dollar Ende des Sommers. Rechnet man den Goldpreis in Euro um hat er damit sogar ein Allzeithoch erreicht. Die Jahresperformance im Jahr 2019 betrug in Euro 20,85 Prozent und in Dollar 18,31 Prozent.

Die Probleme der Weltkonjunktur, Handelskriege und politische Krisen bewirkten, dass der Goldpreis im Jahr 2019 stark stieg. Dazu trugen auch die massiven Goldaufkäufe der Zentralbanken in China, Kasachstan, Russland, Polen und der Türkei bei. Mittlerweile hat sich der Goldpreis auf ungefähr 1.455 US-Dollar je Feinunze eingependelt. Aufgrund des Fortbestehens der weltpolitischen und weltwirtschaftlichen Unsicherheiten rechnen die meisten Analysten mit einem Anstieg des Goldpreises im Jahr 2020. Ein Goldpreis von 1.800 US-Dollar je Feinunze gilt als realistisches Szenario.

Private Anleger investieren überwiegend in physisches Edelmetall und kaufen Gold in Form von Münzen oder Goldbarren. ( Foto: Shutterstock- Number1411)

Private Anleger investieren überwiegend in physisches Edelmetall und kaufen Gold in Form von Münzen oder Goldbarren. ( Foto: Shutterstock- Number1411)

Goldankauf 2020: Seriöse Online-Anbieter erleichtern Privatanlegern den Handel mit Gold

Private Anleger investieren überwiegend in physisches Edelmetall und kaufen Gold in Form von Münzen oder Goldbarren. Es stellt sich die Frage, wie man das Gold möglichst einfach, anonym und zu einem lukrativen Kurs verkaufen kann, wenn man Bargeld benötigt. Seriöse Online-Anbieter wie dein-goldankauf.de bieten die Lösung. Hier können Privatpersonen problemlos Goldmünzen, Goldbarren aber auch Goldschmuck oder Zahngold verkaufen und vom hohen Goldpreis profitieren.

Der Verkaufsprozess verläuft anonym und ist in wenigen Schritten erledigt. Zunächst gibt man die Menge an Gold in Gramm an und wählt aus, wie viel Karat das Gold hat. Den höchsten Wert erreichen Goldmünzen oder -barren, die aus 999er Feingold, also zu 99,9 Prozent aus reinem Gold, bestehen. Für ein Gramm 999er Feingold werden im Februar 2020 44,55 Euro bezahlt. Die Ankaufspreise richten sich nach dem offiziellen Goldpreis und werden ständig aktualisiert.

Goldankauf 2020: Vorgehensweise beim Online-Goldverkauf

Der Goldverkauf ist in wenigen Schritten erledigt:

  • Bestellen der Versandtasche
  • Versenden des Goldes
  • Angebot erhalten und entscheiden
    Zahlung erhalten

Die Kunden profitieren von einem sicheren Versand, denn jede Sendung ist mindestens mit 500 Euro versichert. Wer das Angebot ablehnt, erhält das Gold kostenfrei zurückgesendet. Außerdem werden weder Ankaufsgebühren, Abzüge noch Versandkosten berechnet. Nach Annahme des Angebots erhält man die Auszahlung innerhalb von 48 Stunden.

Erreicht der Wert des Goldes die Grenze von 1.000 Euro, können die Kunden als Versandart eine kostenfreie Wertsendung auswählen, die sogar bis zu 1,5 Millionen Euro versichert ist. Es gibt somit keine wertmäßige Grenze, die das Verkaufen des Goldes erschwert. Die Auszahlung des Geldes erfolgt über ein angegebenes Bankkonto oder per Scheck.

Goldankauf 2020: kundenfreundlicher Service und Diskretion

Kunden schätzen neben dem einfachen Procedere die Diskretion des Goldankaufs. Die Versandtasche wird anonym im Internet bestellt und über die Deutsche Post versendet. Niemand erfährt somit vom Goldverkauf. Der Anbieter garantiert, dass der gesamte Prozess vollkommen anonym abläuft.

Der Online-Goldankauf bietet Anlegern eine einfache Option, Gold sicher, anonym und zu attraktiven Kursen zu verkaufen. Darüber hinaus können Besitzer von Schmuck, Uhren oder Zahngold Phasen hoher Goldpreise nutzen, um das Gold ohne viel Aufwand gewinnbringend zu verkaufen.

Leave A Reply