Bekämpfung von Coronaviren in der Raumluft: jetzt auch ohne Filter möglich

0

Am Markt gibt es verschiedenste Systeme, für die Bekämpfung von Coronaviren in der Raumluft von Gebäuden. Aus Dresden kommen von dem Spezialisten für airspace cleaning die beiden Systeme ProactiveAir und AirForYou, welche völlig ohne Filter arbeiten und durch das zugrundeliegende Verfahren wirksamer Arbeiten als herkömmliche Systeme. Umso interessanter ist diese Entwicklung, als das Verfahren auf einem simplen Mechanismus aus der Natur basiert. Die Wirksamkeit wurde vom Prüfinstitut Hygcen Germany in Schwerin, dem Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) in Duisburg, sowie der Eurofins NDSC Food Testing Germany GmbH bestätigt.

Bekämpfung von Coronaviren: so nachhaltig und einfach reinigt die Natur

Coronaviren finden sich wie eine Vielzahl andere Schadstoffe, Viren und Bakterien auch, in der Luft gebunden. Im Freien bekämpft hier die Natur. Die UV-Strahlung der Sonne bildet Ionen. Diese führen dazu, dass die Schadstoffe aus den Aerosolen – also der Luft – ausgespalten und an deren Oberfläche gebracht werden. Natürlicher Aktivsauerstoff (Ozon), der in der Luft vorhanden ist, tötet diese Schadstoffe, Viren und Bakterien ab und sie fallen zu Boden.

Das Verfahren performt in der Raumluft wie in der Natur

Die von AirForYou und ProAktivAir entwickelten Geräte übertragen das Prinzip der Natur auf Innenräume. Dies ist notwendig, da in Räumen die Sonne und Ihre UV-Strahlung eben so wenig verfügbar ist, wie ausreichend Aktivsauerstoff (Ozon). Die Technik der Geräte leistet eben diese geregelte Erzeugung von Ionen und Aktivsauerstoff (Ozon). Dabei liegt die erzeugte Menge an Aktivsauerstoff (Ozon) weit unter der von der WHO als zulässig erklärten Obergrenze. Beseitigt werden damit in innerhalb kürzester Zeit 99,9 Prozent aller Viren, Partikel und Schadstoffe in Räumen.

Coronvirenbekämpfung: in Konferenzraum und Produktionshalle

ProActiveAir als Plug-and-Play Gerät für den Konferenzraum

Standgeräte von ProActivAir. Zur Luftreinigung gegen Coronaviren und andere Schadstoffe in Büros, Besprechungsräumen, etc. (Foto: AirforYou)

Standgeräte von ProActivAir. Zur Luftreinigung gegen Coronaviren und andere Schadstoffe in Büros, Besprechungsräumen, etc. (Foto: AirforYou)

Das Unternehmen ProActiveAir hat mit iQ ein einsatzfertiges Gerät für den Einsatz in Räumen entwickelt. Das Gerät kann einfach ausgepackt, eingesteckt und eingeschaltet werden. Es reinigt Räume mit bis zu 140 m²/400 m³. Einsatzorte für die Bekämpfung von Coronaviren in der Raumluft mittels ProActiveAir sind Büro- und Besprechungsräume, Praxen, Behandlungsräume sowie private Räumlichkeiten.

AirForYou für große Räume und Hallen

Für Räume wie z.B. Produktions- und Logistik- und Lagerhallen, große Veranstaltungsräume wie Messen, Sport- und Kultureinrichtungen (Opern, Theater), setzt das Gerät von ProActiveAir zwar die richtige Technologie ein, doch ist die Leistung nicht auf diese Raumvolumen ausgelegt. Hier setzt die AirForYou an. Das Unternehmen bietet Anlagenbau mit eben dieser Technologie. Die Anlagen werden für die benötigten Raumvolumen von den firmeneigenen Ingenieuren geplant. Die Anlagen zur Bekämpfung von Coronaviren in der Raumluft werden von AirForYou vorgefertigt. Vor Ort beim Kunden werden die Lüftungsanlagen in Räume und Hallen eingebaut oder auch vor kälte- und klimatechnische Anlagen platziert.

 Die Luftqualität im Raum ist anhand der sogenannten Negativionen pro m³ Luft messbar.<br />Die sogenannten Positivionen sind eher gesundheitsschädlich. Bild vorher zeigt die Situation im Raum vor Montage und Start der Anlage bei einem Geflügelverarbeiter. (Foto: AirforYou)

Die Luftqualität im Raum ist anhand der sogenannten Negativionen pro m³ Luft messbar.
Die sogenannten Positivionen sind eher gesundheitsschädlich. Bild vorher zeigt die Situation im Raum vor Montage und Start der Anlage bei einem Geflügelverarbeiter. (Foto: AirforYou)

 

ProAktivAir und AirForYou: Unterschiede zu herkömmlichen Technologien

Depotwirkung

Bild nachher zeigt die Situation mit Ionen nach Start der Anlage von Airforyou. Beispiel aus einem geflügelverarbeitenden Betrieb. (Foto: AirforYou)

Bild nachher zeigt die Situation mit Ionen nach Start der Anlage von Airforyou. Beispiel aus einem geflügelverarbeitenden Betrieb. (Foto: AirforYou)

Sowohl AirForYou als auch ProActivAir setzen UV-Strahlung und Ozon ein, um Viren und Schadstoffe zielgenau dort aus der Raumluft auszulösen und abzutöten, wo sie sich gerade befinden. Ein aufwändiges und lautstarkes Einsaugen in einen Filter entfällt. Darüber hinaus entsteht eine Art Depotwirkung, denn Ionen und Aktivsauerstoff (Ozon) befinden sich permanent im Raum.

Lärmfrei und Energieeinsparung durch Wegfall der Filter

Da die Luft nicht durch eine Anlage und Filter gezogen werden muss, sind AirForYou- und ProActivAir-Produkte leiser und energiesparender, als Geräte mit Filtertechnologie. Druckverluste, die in Lüftungsanlagen durch das Einbringen von Filtern entstehen, erhöhen den energetischen Aufwand, für den Transport der Luft. Dieser energetische Mehraufwand entfällt bei den Systemen aus Dresden.

Keine Folgekosten durch Hygienefallen

Team AirforYou (von links) Gunter Heinrich (CEO), Jürgen Seiler, Dipl. Ing. Jörg Lehmann, Silvio Heinrich (Foto: AirforYou )

Team AirforYou (von links) Gunter Heinrich (CEO), Jürgen Seiler, Dipl. Ing. Jörg Lehmann, Silvio Heinrich (Foto: AirforYou)

Die Bekämpfung von Coronaviren in der Raumluft mit Filteranlagen sorgt für Hygienefallen. Diese zeigen sich in Form der kontaminierten Filter herkömmlicher Anlagen, für deren Lagerung, Transport und Vernichtung erhebliche Sicherheitsanforderungen für hohe Kosten sorgen. Auch der Einsatz von Personal zum Austausch der kontaminierten Filter entfällt. Dies führt zum Wegfall des Kostenblocks im Einsatz.

Große Reichweite und Reinigung auch während der Hallen- bzw. Raumnutzung

Modernere Geräte der Zwischengeneration reinigen die Luft mit Hilfe von UV-C-Lampen. Nachteil dieser Geräte ist der enge Umkreis um die Lampe, in dem die Reinigung nur möglich ist. Zudem dürfen sich bei der Reinigung mit den Geräten der Zwischengeneration keine Menschen im Raum befinden. Und betreten den Raum nach der Reinigung, droht ein erneutes Kontaminieren. AirForYou- und ProActivAir können permanent auch in Gegenwart von Menschen im Einsatz sein und die Depotwirkung schützt anhaltend.

Gutachten bestätigen die Wirksamkeit des Verfahrens

Die Wirksamkeit der Geräte wurde von den dem Prüfinstitut Hygcen Germany in Schwerin, dem Institut für Energie- und Umwelttechnik (IUTA) in Duisburg, sowie der Eurofins NDSC Food Testing Germany GmbH nachgewiesen.

Kontakt

Air for You GmbH
Engineers for airspace cleaning
Kieler Str. 41A
01109 Dresden
Tel: +49 (0) 351 88965570
Herr Gunter Heinrich
DEKRA-ausgebildeter Hygienebeauftragter
Mobil: +49 (0) 15146655872
E-Mail: gunterheinrich@airforyou.eu
www.airforyou.eu
www.proactiveair.de

Leave A Reply