SensoPart Industriesensorik: Ein neues Mitglied für die VISOR V20-Familie

0

SensoPart bietet mit seiner VISOR V20-Familie eine ganze Palette von Highend-Codelesern an. Jetzt erweitert das Unternehmen die V20-Reihe um eine Variante für Standardanwendungen.

Günstige Variante mit hoher Bildauflösung

Der VISOR V20 Standard bietet dieselbe hohe Bildauflösung von 1280 x 1024 Pixeln, die bisher der Advanced- und der Professional-Serie vorbehalten war. Diese beiden Serien verfügen auch über Funktionen wie OCR und Objekterkennung. Aber wer diese Funktionen nicht benötigt, kann nun auf die höhere Leistung auch in der kostengünstigeren Standard-Version zugreifen. Der neue Sensor liest alle gängigen 1D-Barcodes und 2D-Datamatrixcodes, was etwa bei der Identifizierung von markierten Bauteilen im Maschinenbau sowie in der Kunststoff- oder Automobilindustrie erforderlich ist.

Erweitertes Anwendungsspektrum

Der 1,3 MP-Bildchip erlaubt nun auch Anwendungen, bei denen die in dieser Produktkategorie übliche VGA-Auflösung nicht genügt. Ein solcher Fall ist die Erfassung von mehreren kleinen Codes in einem großen Suchbereich. Anwender, die die volle Auflösung nicht benötigen, können alternativ unterschiedliche Bildausschnitte oder eine von drei simulierten Brennweiten (6, 12 oder 25 mm) nutzen. So können sie den Sensor je nach Bedarf an verschiedene Objektgrößen und Detektionsabstände anpassen. Die Montageposition des Sensor braucht nicht verändert zu werden. Auch ein Wechsel des Objektivs ist nicht nötig. Der Sensor ist außerdem abwärtskompatibel zur VISOR V10-Serie. Das erlaubt den einfachen Austausch der beiden Sensoren.


Bildnachweis: © SensoPart Sensortechnik GmbH

Über 

Mein Beruf ist das Schreiben; ich arbeite als freier Journalist, Texter und Buchautor. Das reicht für Leben und Modellbau, also auch für das eigentliche Leben. Beruflich wie als Modellbauer interessiert mich die Luftfahrt, speziell die der großen Luftfahrtländer. Hauptantriebskräfte: Neugier, Kaffee und ein guter Witz.

Share.

Leave A Reply