Logistikzentrum von Lederer mit inconso Logistiksystem erweitert

0
Pin It

Die Lederer GmbH aus dem nordrhein-westfälischen Ennepetal ist bekannt für Verbindungselemente aus Edelstahl, individuell gefertigte Sonderteile sowie einem effizienten C-Teile Management. Das am Firmenstandort befindliche Logistikzentrum wurde um ein automatisches Kleinteilelager mit inconso Logistiksysteme erweitert. Nun gibt es bis zu 59.000 Stellplätze und modernste Fördertechnik für Leichtgut und Paletten. Die Software hierfür stammt vom Logistikanbieter inconso – hierbei handelt es sich um das Warehouse Management System inconsoWMS S.

1,5 km lange Förderstraße sorgt für Expansion

Aufgrund stetig steigender Umsatzzahlen war das Logistikzentrum an seine Kapazitätsgrenzen gestoßen und es wurde eine räumliche Erweiterung erforderlich. Zeitgleich wurde das Warehouse Management System inconsoWMS S eingeführt. Es optimiert sämtliche Abläufe in der Logistik. Vor Software Einführung wurden die Geschäftsprozesse näher durchleuchtet, analysiert und weiterentwickelt. Dabei lag das Hauptaugenmerk auf eine Optimierung der Warenflüsse. In diesem Zusammenhang wurden auch die neue 1,5 km lange Fördertechnik und das automatische Kleinteilelager gestartet.

Derzeit gibt es rund 40.000 Artikel, die auf Lager liegen. Hierfür ist eine umfassende Logistikdienstleistung erforderlich und es werden über 100 C-Teile-Management-Systeme im Kundenauftrag betrieben. Es gibt einen firmeninternen Onlineshop und auf weiteren Beschaffungsportalen sind die Produkte ebenfalls vorhanden. Mit seiner Dienstleistung muss Lederer mehrere Tausend Kunden aus der Industrie und dem Handel, sowie aus dem In- und Ausland zufriedenstellen.

Implementierung von inconso WMS S sorgt für weitere Wachstumschancen

Dadurch, dass im inconso System Schnittstellen zum Warenwirtschaftssystem, der Fördertechnik und der Materialflusssteuerung vorhanden sind, war die Integrierung des Logistiksystems mit Fördertechnik einfach. Inconso gehört zur Körber Logistics Systems GmbH mit Sitz in Bad Nauheim. Körber gilt als führender Anbieter von Lösungen für komplexe Logistikprozesse. Das Unternehmen bietet unter einem Dach Lösungen in den Bereichen Fördertechnik, Lagertechnik, Software, Palais Tieranlagen, Systemintegration und Logistiknetzwerksteuerung.

Dabei gehören neben inconso noch einige weitere Unternehmen dazu, wie zum Beispiel Aberle Software, Langhammer, Quibiqa Logistics und Efacec Handling Solutions. Die Holding Körber AG ist eines der führenden internationalen Technologiekonzerne mit rund 11.500 Mitarbeitern weltweit. Der Konzern vereinigt führende Unternehmen der Logistikbranche mit mehr als 100 verschiedenen Service-, Produktions- und Vertriebsgesellschaften. Die Standorte befinden sich rund um den Globus verteilt und dadurch kann der Konzern seine Stärken ausspielen. Die Kunden stammen aus den Geschäftsfeldern Logistiksysteme, Automation, Pharmasysteme, Werkzeugmaschinen, Tabak, Tissue und Unternehmensbeteiligungen.


Bildnachweis: © Lederer GmbH

Pin It

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Share.

Leave A Reply