Eurasia Rail 2017: ContiTech stellt Produkte für besseren Brandschutz im Schienenverkehr vor

0
Pin It

ContiTech, eine Division des Hannoverschen Continental-Konzerns, nutzte die Anfang März 2017 in Istanbul stattfindende Fachmesse Eurasia Rail, um neue Brandschutzprodukte vorzustellen.

ContiTech ist auf Kunststofftechnologie spezialisiert und produziert technische Elastomerprodukte. Die Produktpalette umfasst Funktionsteile, Komponenten und Systeme für den Maschinen- und Anlagenbau, die Automobilindustrie und den Bergbau sowie weitere Industriebranchen. Auf der Eurasia Rail zeigte das Unternehmen seine gesamte Produktpalette für den Schienenverkehr. Dabei erfüllen die ContiTech-Produkte auch die Vorgaben der europäischen Brandschutznorm EN 45545 auf der höchsten Sicherheitsstufe „Hazard Level 3“.

ContiTech präsentiert neues Luftfedersystem

Auch die neuen ContiTech-Balgzylinder für den Einsatz in Pantografen erfüllen die Brandschutznorm EN 45545.

Auch die neuen ContiTech-Balgzylinder für den Einsatz in Pantografen erfüllen die Brandschutznorm EN 45545.

ContiTech kann nunmehr ein komplettes Federungssystem für den Einsatz in der Sekundärfederstufe eines Schienenfahrzeugs liefern, das die Vorgaben von HL 3 erfüllt. Wie das Unternehmen mitteilt, ist es das erste Federungssystem , das diese Anforderungen erfüllt. Die Sekundärfederstufe ist Teil des Laufwerks oder Drehgestell eines Schienenfahrzeugs. Drehgestelle verfügen über eine Primär – und eine Sekundärfederstufe. Die Primärfederstufe befindet sich zwischen den Radachsen und dem Drehgestell. Dagegen sitzt die Sekundärfederstufe zwischen Drehgestellrahmen und Wagenkasten. Güterwagen haben üblicherweise nur eine Primärfederung.

ContiTechs Neuentwicklung ist ein Luftfedersystem, das aus einer speziellen Brandschutz-Gummimischung besteht. Aus ihr werden Luftfederbälger und Gummi-Metall-Komponenten hergestellt. Das Luftfedersystem eignet sich für die Nutzung in Metrozügen, Regionalbahnen und Hochgeschwindigkeitszügen.

Feuersichere Pneumatik für Stromabnehmer

Eine weitere Neuentwicklung sind Balgzylinder, die in Scherenstromabnehmer oder Pantografen eingebaut werden. Im Allgemeinen sind Balgzylinder sowohl Antriebs- als auch Luftfederelemente. Die ContiTech-Produkte bewegen die Scherenstromabnehmer und pressen sie mit konstanter Kraft gegen die Oberleitung. Die Stromabnehmer werden durch Be- und Entlüften der Balgzylinder bewegt. Unter gleichbleibenden Druck wirken sie als Dämpfungselement.

ContiTechs neuer Balgzylinder wird aus einem brandsicheren Material hergestellt und erfüllt so ebenfalls die EN 455345 nach HL 3. „Mit diesem Entwicklungsschritt setzen wir in der Branche einen neuen Maßstab: Bislang ist uns kein vergleichbares Produkt bekannt, das diese Anforderungen erfüllt“, sagt Manuel Mosich, Produktentwickler bei ContiTech Industrial Application.


Bildnachweis: © ContiTech

Pin It

Über 

Mein Beruf ist das Schreiben; ich arbeite als freier Journalist, Texter und Buchautor. Das reicht für Leben und Modellbau, also auch für das eigentliche Leben. Beruflich wie als Modellbauer interessiert mich die Luftfahrt, speziell die der großen Luftfahrtländer. Hauptantriebskräfte: Neugier, Kaffee und ein guter Witz.

Share.

Leave A Reply