attocube systems AG: Nanomesstechnik für industrielle Anwendungen

0

Im Zeitalter der Nanotechnologie wird auch die Messtechnik immer präziser. Die attocube systems AG aus München, eine Tochter der Wittenstein SE, präsentierte jüngst mit dem IDS3010 einen neuen Nano-Sensor für industrielle Anwendungen.

IDS3010 von attocube systems AG nutzt Laserlicht für hochpräzise Messungen

Das neue Gerät erreicht eine Genauigkeit von einer Milliardstel Millimeter und liefert einen Messwert pro Sekunde. Es erlaubt zudem je nach eingebautem Messkopf eine mehrkanalige Messung direkt auf das Objekt über Entfernungen von bis zu 30 Metern.

Der IDS3010 von attocube systems tastet das Objekt direkt ab, etwa ein Werkzeug, ein bestimmtes Werkstück, Maschinenteil oder sonstige technische Komponenten. Der Sensor nutzt die Laser-Interferometrie und tastet das Messobjekt mit mehreren Lichtbündeln ab. Aus den sich überlagernden Reflexen ermittelt das Gerät dann seine Messwerte. Durch die Interferometrie können keine Messfehler aufgrund von Spiel, Verformung, Verschleiß oder temperaturbedingten Längenänderungen auftreten.

Der IDS310 von attocube systems ist ein Mehrkanal-Messsensor. Über Glasfaserkabel können bis zu drei Sensorköpfe an die Basiseinheit angeschlossen werden. Dadurch kann der Sensor über alle drei Achsen gleichzeitig Positionen und Bewegungen erfassen.

Attocube systems bietet Sensorköpfe für die unterschiedlichsten Materialien und Oberflächen an, so etwa Glas, Aluminium, Kupfer oder andere Metalle wie Stahl, Keramik oder Kunststoffe. Das Unternehmen fertigt auch kundenspezifisch angepasste Sensorköpfe aus Materialien wie Saphir oder Wolfram.

Wittensteins Sensor eignet sich für ein breites Anwendungsspektrum

Zudem ist das Gerät von vornherein auf die Erfordernisse der Industrie 4.0 ausgelegt. Es verfügt über einen integrierten Webserver. So können über Fernzugang jederzeit Ausrichtung, Initialisierung und Konfiguration des Sensors kontrolliert und überwacht werden. Echtzeit-Schnittstellen und dazugehörige Protokolle ermöglichen das Übertragen von Positionsdaten an CNC-Controller oder RTOS-Computer. Auf Kundenwunsch können auch Feldbusschnittstellen in industrieübliche Netzwerke wie CAN open, Profinet, Profinet RT und EtherCAT angeboten werden. So lässt sich der IDS3010 von attocube systems auch in größere Anlagen integrieren.

Attocube systems Sensor eignet sich für ein breites Anwendungsspektrum. Er kann in der Halbleiterfertigung, in der Produktronik oder in der Antriebstechnik und im Präzisionsmaschinenbau genutzt werden. Der IDS3010 von attocube systems kann als Wegmesssystem beim Kalibrieren von Werkzeug- und Koordinatenmessmaschinen dienen.

In Mehrkanal-Konfiguration eignet sich der Sensor zum Messen von Vibrationen und kann – im Zusammenwirken mit den nötigen Stellmotoren – auch einen aktiven Schwingungsausgleich ermöglichen. Eine weitere Anwendungsmöglichkeit ist das Erkennen von Verschleißerscheinungen an rotierenden Objekten. Beispielsweise kann der IDS3010 von attocube systems kann Unwuchten an schnell laufenden Wellen messen und deren Winkellage ermitteln.


Bildnachweis: © Wittenstein SE.

Über 

Mein Beruf ist das Schreiben; ich arbeite als freier Journalist, Texter und Buchautor. Das reicht für Leben und Modellbau, also auch für das eigentliche Leben. Beruflich wie als Modellbauer interessiert mich die Luftfahrt, speziell die der großen Luftfahrtländer. Hauptantriebskräfte: Neugier, Kaffee und ein guter Witz.

Share.

Leave A Reply