Wirepas Smart-Tracking: Low Energy mit High Output

0

Wirepas Smart-Tracking ist ein SIM-Karten-freies und nicht-stromversorgtes Netzwerk, über das sich mühelos und ohne technische Hindernisse der Bestand verfolgen lässt. Unverzichtbar in der Industrie und Logistik, wie es sich gezeigt hat!

Intelligentes Tracking dank Wirepas Smart-Tracking

steckBRIEFnotoc

Links im Artikelnotoc

Case Finnische Postnotoc

RTLS Asset Tracking notoc

Homepage Wirepasnotoc

Wirepas, seines Zeichens nach Konnektivitätsspezialist aus Tampere, Finnland, hat Wirepas Massive Tracking veröffentlicht. Keine Drähte, vollständig batteriebetrieben, keine Basis-Infrastruktur und vor allem wirklich erschwinglich: Mit der neuen Suite namens Wirepas Smart-Tracking können selbst kleine Objekte von geringem Wert verfolgt werden. Die Zeiten, in denen mithilfe von Auszählen und dem Notieren auf einem Zettel versucht wurde, weniger wertvolle Güter zu verfolgen, sind damit endgültig vorbei. Das bietet Wirepas Massive seinen Nutzern:

  • eingebettete Software mit zahlreichen Asset-Tags sowie verschiedenen Sensoren, Formfaktoren und Preispunkten
  • freie Wahl bei der einzusetzenden Hardware
  • Interoperabilität zwischen verschiedenen Anbietern
  • Unterstützung durch örtliche Systemintegratoren

Der Hauptvorteil von Wirepas Smart-Tracking ist aber, dass sich die Gesamtkosten für Unternehmen in verschiedenen Anwendungsfällen deutlich reduzieren. Das gilt immer dort, wo viele Sensoren bzw. Aktoren an das Tracking angeschlossen werden müssen. Das Internet of Things (IoT) geht hier gänzlich neue Wege.

Geringere Kosten bei Installation und Anwendung erwartet

Smart-Tracking-Produkte waren bisher stets mit hohen Kosten verbunden, außerdem war ihre Installation und Anwendung sehr komplex. Wirepas hat diese Punkte nun mit Wirepas Massive Tracking versucht, aus der Welt zu schaffen und setzt im Internet of Things neue Maßstäbe. Das nun auf den Markt gebrachte Ökosystem wird für Integratoren weltweit anwendbar sein.

Dadurch, dass Wirepas Smart-Tracking nicht kabelgebunden arbeitet und auch keine Infrastruktur benötigt, ist die Installation besonders rasch durchführbar. Wirepas selbst gibt an, dass die Installation in einem rund 100.000 m² großen Gelände, nur einen Tag beansprucht. Spezialisten werden dafür nicht benötigt, denn die Installation der Suite kann von jedem Anwender selbst vorgenommen werden. Dadurch, dass das bestehende Personal eingesetzt werden kann und keine Spezialisten nötig sind, um das System zu installieren, werden enorme Kosten gespart.

Bis zu 5.000 Geräte werden gescannt

IoT erfordert höchste Leistungsfähigkeit und Genauigkeit. Genau dieser Anspruch wird mit dem Wirepas Massive Tracking zu 100 Prozent erfüllt. Neben batteriebetriebenem Tracking können hochskalierbare Anwendungen in der punktuellen Erfassung von Assets auf derselben Konnektivität ermöglicht werden. Bis zu 5.000 Geräte können hier in weniger als einer Minute gescannt werden und das mit absoluter Präzision. Dies ist ebenso bemerkenswert wie die beschriebene Interoperabilität. Formfaktoren können damit ebenso wie Preise stark differieren. Bisherige Smart-Tracking-Lösungen sahen diesen Punkt nicht vor. Des Weiteren werden zahlreiche Tag-Anbieter unterstützt, unterschiedliche Tracking-Anwendungsfälle sind mit der Suite lösbar.

Internet of Things erfordert: Neue Lösungen in kurzer Zeit entwickeln

Logistik- und Lagerhalter, Unternehmen aus Bau und Fertigung sowie im Gesundheitswesen werden vom Wirepas Smart-Tracking profitieren. Open-Source-Gateway-Software ist im Trackingsystem enthalten und bietet ein modernes Backend-Framework für API-basierte Positionierungslösungen. Die Entwicklung und die Vermarktung neuer Lösungen werden damit in immer kürzerer Zeit möglich. Erste Anwendungserfolge sind bei Wirepas Smart-Tracking bereits zu verzeichnen.

Use Case FESTO

FESTO – ein Unternehmen der Steuerungs- und Automatisierungstechnik – hat auf der Basis des Wirepas Massive Mesh eine standortübergreifende RTLS-Lösung (Echtzeit-Lokalisierung) implementiert. Festo setzt so das Asset Tracking von Materialien in seiner Produktion und Logistik am Standort um. Festo reduziert so seinen Suchaufwand und erlangt mit dem Digital Twin 100% Transparenz über kritische Materialflüsse. Die App „Flow Status“ zeigt Stillstandzeiten auf und weist auf lange Verweilzeiten hin. So werden die Daten aus dem Wirepas Mesh für Materialflussanalysen genutzt. Bei FESTO werden mit dem Wirepas Massive-Netzwerk die bisherigen manuellen Scans durch die permanente Datenübermittlung und Standortbestimmung im Wirepas Mesh ersetzt. Dies reduziert die Prozesszeiten. Das Wirepas Smart-Tracking stellt hier eine batteriebetriebene und vor allem drahtlose RTLS-Infrastruktur bereit.

Use Case Finnische Post

Die Finnische Post hat ihre Paketabholstationen auf Basis des Wirepas Mesh ausgerüstet und spart mittlerweile bis zu 90 Prozent der Kosten, die konventionelle Anlagen mit einem zentralen Steuerungsterminal in Deutschland verursachen. Jedes Fach der Abholstation besitzt ein Zahlenschloss, das individuell programmierbar ist und wodurch die Abholung der Pakete individuell den Kunden zugeordnet werden kann.

Über Wirepas

Wirepas ist ein der führenden Unternehmen im Bereich Industrial IoT und hat seinen Sitz in Tampere / Finnland. Wirepas stellt Unternehmen jeder Größe ausfallfreie Konnektivität bereit. Mit seiner Konnektivitätssoftware „Wirepas Massive“ errichtet Wirepas dezentrale, wartungsfreie Netzwerkanwendungen welche sowohl flächendeckend auch große Anwendungsbereiche zuverlässig versorgen. Zudem sind die Wirepas Anwendungen aufgrund ihrer Low-Energy-Mesh-Struktur reichweitenstark und hochgradig skalierbar.

Wirepas IoT-Netze können völlig ohne SIM-Karten in Unternehmen autonom und ohne Netzwerkinfrastruktur von Dritten, Netz- oder Infrastrukturprovidern betrieben werden. Wiederkehrende Gebühren entfallen hier und sowohl die Beschaffungs- als auch die Betriebskosten betragen einen Bruchteil der Kosten anderer Alternativen.

Darüber hinaus ist Wirepas der Haupttreiber für den ersten Mobilfunk-unabhängigen 5G-Standard. Dieser 5G-Standard wurde gerade für das Anwendungsprofil „massive machine Type“- IoT entwickelt. Das Anwendungsprofil „Massive Machine Type Communications“ stellt eines von mehreren für Mobilfunknetze der fünften Generation (5G) dar. Hohe Performanz ist die Stärke von mMTC, denn es bedient eine sehr hohe Anzahl an vernetzten Geräten. Dabei bildet mMTC trotz hoher Energieeffizienz der mobilen Geräte diese beiden Bereiche an:

  • Machine-to-Machine-Kommunikation und
  • Internet der Dinge (IoT)

Kontakt

Kontaktdaten:
Wirepas Germany GmbH
Thomas Weisshaupt
Ludwigstrasse 8
80539 München

Lassen Sie eine Antwort hier