Versteigerungen von Maschinen und Werkzeugen: So profitiert die Industrie

0

Versteigerungen von Maschinen und Werkzeugen sind heute gang und gäbe und auch im Privatbereich salonfähig. Für ein Industrieunternehmen bedeuten sie die Chance auf den günstigeren Einkauf dringend benötigter Maschinen.

Darum sind Versteigerungen eine Chance für Industrieunternehmen

Werden Maschinen und Werkzeuge bei Versteigerungen angeboten, stehen kaufwillige Unternehmen der Branche Schlange. Der Grund: Hier gibt es günstig Gebrauchtmaschinen für die Metallbearbeitung zu erwerben, die nur noch einen Bruchteil ihres Neupreises kosten. Was die Werkstattauflösung für den kleinen Handwerksbetrieb ist, sind Industrieversteigerungen für Produktionsunternehmen.

Nicht selten müssen sie mit den gegebenen Mitteln auskommen und können teilweise lukrative Aufträge nicht annehmen, weil sie die entsprechenden Produktionsanlagen nicht haben. Vielleicht werden Kompromisse gefunden und eingehende Aufträge langfristiger Kunden mit den vorhandenen Maschinen und Anlagen gefertigt. Doch diese können den gesteigerten Anforderungen vieler Kunden immer weniger gerecht werden oder sind teilweise gar nicht in der Lage, moderne Produktionsverfahren und -techniken anzuwenden.

Ein Neukauf wird vielleicht von der Bank abgelehnt, denn diese sieht die Kreditwürdigkeit des Unternehmens als nicht ausreichend. Andere Investoren stehen nicht zur Verfügung und auch der Hersteller der gewünschten Maschinen oder Werkzeuge selbst lässt sich auf keinerlei Sonderkonditionen bezüglich einer Finanzierung ein. Versteigerungen sind jetzt die Lösung!

Viele der hier für die Industrie angebotenen Maschinen und Werkzeuge sind noch längst nicht alt oder überholt, sie bieten vielmehr die Chance, mit den aktuellen Gegebenheiten auf modernstem Niveau zu produzieren. Gebrauchtmaschinen sind in den meisten Fällen nicht alt, sondern stammen eher aus Unternehmensauflösungen, Nachlässen oder Insolvenzmassen.

Doch auch die Unternehmen, die zwar in der Lage wären, Neuanschaffungen auch in Millionenhöhe zu tätigen, profitieren von Versteigerungen der Maschinen und Werkzeuge. Viele dieser Anlagen sind bereits in Arbeit gewesen und konnten ihre Funktionstüchtigkeit unter Beweis stellen.

Die „Kinderkrankheiten“, die gerade neue Maschinen und Werkzeuge gern zeigen, sind hier bereits auskuriert, sodass neue Kundenaufträge schnell und umgehend nach der Lieferung und Konfigurierung von Maschine und Werkzeug abgearbeitet werden können.

Jedes Unternehmen ist dazu angehalten, Geld zu sparen und keine unnötigen Investitionen zu tätigen. Selbst die nötigen Anschaffungen sollen so günstig wie möglich durchgeführt werden.

Jedes Unternehmen ist dazu angehalten, Geld zu sparen und keine unnötigen Investitionen zu tätigen. Selbst die nötigen Anschaffungen sollen so günstig wie möglich durchgeführt werden.(#01)

Versteigerungen als ideale Beschaffungsmöglichkeit für Werkzeuge und Maschinen

Jedes Unternehmen ist dazu angehalten, Geld zu sparen und keine unnötigen Investitionen zu tätigen. Selbst die nötigen Anschaffungen sollen so günstig wie möglich durchgeführt werden. Es müssen teilweise Kompromisse zwischen der Qualität des Investmentgutes und dem möglichen Kaufpreis gefunden werden. Doch es gibt eine Lösung!

Die Online-Versteigerung als Beschaffungsmöglichkeit hat sich etabliert, wobei Studien deren Relevanz in Zahlen zeigen: Rund 50 Prozent aller Unternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz, denen ein Beschaffungsvolumen von mehr als 100 Millionen Euro im Jahr zur Verfügung steht, nutzen Online-Auktionen für ihre Beschaffung. Rund 20 Prozent ihrer Beschaffungseinkäufe wickeln sie letzten Endes auch über diese Versteigerungen ab.

Die Tendenz steigt und es ist zu erwarten, dass immer mehr Unternehmen den Schritt ins Internet zum Beschaffen der wichtigsten Produktionsgüter wagen. Auch die Zahl der Auktionen steigt dabei jährlich zwischen 10 und 15 Prozent. Damit wird klar, dass Industrieversteigerungen mehr als nur ein Mittel zum Zwecke des Geldsparens sind. Sie haben sich einen festen Platz unter den möglichen Beschaffungsmaßnahmen ergattert und sorgen dafür, dass die teilnehmenden Firmen auf beiden Seiten profitieren.

Dabei wäre dies noch vor knapp 20 Jahren undenkbar gewesen. Damals war das Internet noch nicht so weit entwickelt und vor allem extrem langsam. Wer könnte sich nicht mehr an „Modem-Zeiten“ und das typische Geräusch beim Einwählen in das Netzwerk erinnern? Eine Auktion durchzuführen, bei des es auf Schnelligkeit und auf umfassende Informationen ankommt, wäre nicht möglich gewesen.

Damals fand ein Verkauf noch auf traditionellem Wege statt, eventuell gab es Annoncen in einschlägigen Fachzeitschriften, in denen auf eine bevorstehende Insolvenz und den zugehörigen Verkauf der Produktionsanlagen hingewiesen wurde.

Doch heute hat der Handel mit Gebrauchtmaschinen eine ganz andere Dimension erreicht. Es ist längst möglich, Maschine und Werkzeug sowie Zubehör für die Metallbearbeitung im Rahmen von Versteigerungen im Internet zu erwerben. Wichtig ist dabei allerdings ein zuverlässiger Partner und Veranstalter.

Industrieversteigerungen für Maschinen und Werkzeuge sind Vertrauenssache

Bei Kauf und Verkauf im Internet ist es immer nötig, einen Vertrauensvorschuss zu geben, denn Verhandlungen von Angesicht zu Angesicht basieren nicht nur auf dargestellten Fakten.

Bei Kauf und Verkauf im Internet ist es immer nötig, einen Vertrauensvorschuss zu geben, denn Verhandlungen von Angesicht zu Angesicht basieren nicht nur auf dargestellten Fakten.(#02)

Bei Kauf und Verkauf im Internet ist es immer nötig, einen Vertrauensvorschuss zu geben, denn Verhandlungen von Angesicht zu Angesicht basieren nicht nur auf dargestellten Fakten. Vielmehr spielt dabei auch die persönliche Sympathie mit hinein, des Weiteren wird gern das Bauchgefühl bei einem Kauf zurate gezogen.

Umso wichtiger ist es, für Versteigerungen, die online stattfinden, einen professionellen Partner an der Seite zu wissen. Dieser sollte nicht nur dafür sorgen, dass das Geld wie vereinbart von A nach B fließt und dafür der gekaufte Gegenstand von B nach A gelangt. Er sollte Ansprechpartner und Vertrauensperson, fachkundiger Begleiter und Organisator von Besichtigungen sein.

Umfassender Service sorgt dafür, dass das nötige Maß an Vertrauen überhaupt erst aufgebaut werden kann. Denn während es bei Versteigerungen umfassende Regelungen für Verbraucher gibt, werden Industrieunternehmen von vielen Anbietern allein gelassen. Dabei riskieren sie ebenso ihre Existenz, wenn sie mehrere Tausend oder hunderttausend, vielleicht sogar Millionen in den Kauf einer Produktionsanlage investieren.

Verschiedene Anlaufstellen werden daher aufgesucht, es wird nach Beratung und einer guten Betreuung gelechzt. Unternehmen wie die Surplex GmbH lassen weder Käufer noch Verkäufer im Regen stehen und sorgen dafür, dass sich diese beim gesamten Kaufvorgang wohlfühlen.

Sie bieten dabei unter anderem folgenden Leistungen:

  • mehrsprachige Kundenbetreuung
  • Organisation der gesamten Versteigerung
  • Einstellen von Informationen (Bilder, Beschreibungen und verschiedene weitere Hinweise
  • Sicherstellung von Waren- und Geldtransfer
  • Organisation von Besichtigungstouren für Käufer
  • Sicherstellung der Rechtsgültigkeit von Käufen und Verkäufen

Versteigerungen für Maschinen und Werkzeuge im Internet sind in der Regel deutlich schneller und für Industrieunternehmen auch dann eine Chance, wenn sie sehr kurzfristig auf eine Maschine oder ein Werkzeug angewiesen sind. Man nehme einmal an, es kommt eine Anfrage zur Herstellung einen dünnen Blechs, das für die Automobilindustrie nötig ist, in das Anfragezentrum.

Die entsprechenden Maschinen zur Fertigung sind nicht vorhanden oder bereits ausgelastet. Der Anfragende ist jedoch ein sehr guter Kunde, der darüber hinaus umfassende Folgeaufträge der gleichen lukrativen Art in Aussicht stellt. Was tun? Eine zusätzliche Maschine zu kaufen, wäre zu teuer. Doch zufällig finden gerade entsprechende Versteigerungen statt, bei der auch genau eine solche Anlage zum Angebot steht.

Finanziell ist der Kauf machbar bzw. lässt die Bank mit sich über einen entsprechenden Kreditrahmen reden. Nach der Versteigerung, bei der auch gleich das nötige Zubehör erworben werden konnte, ist die Maschine direkt einsatzbereit. Sie funktioniert, ist technisch auf dem gewünschten Stand und der Kunde kann bedient werden.

Er wird in der Folge weitere Aufträge platzieren, die allein den Kauf der Maschine amortisieren werden. Insofern können Industrieversteigerungen sogar kurzfristige Problemlösungen darstellen.

Versteigerungen für Maschinen und Werkzeuge bieten für Industrieunternehmen eine tolle Chance. Sie können kostengünstig Produktionsanlagen und Zubehör erwerben und setzen dabei auf teils noch neuwertige Gebrauchtmaschinen.

Versteigerungen für Maschinen und Werkzeuge bieten für Industrieunternehmen eine tolle Chance. Sie können kostengünstig Produktionsanlagen und Zubehör erwerben und setzen dabei auf teils noch neuwertige Gebrauchtmaschinen.(#03)

Vorteile für Industrieunternehmen

Versteigerungen für Maschinen und Werkzeuge bieten für Industrieunternehmen eine tolle Chance. Sie können kostengünstig Produktionsanlagen und Zubehör erwerben und setzen dabei auf teils noch neuwertige Gebrauchtmaschinen. Gebrauchte Investitionsgüter konnten bereits beweisen, dass sie zuverlässig funktionieren, häufige Fehler, die nach der Kalibrierung auftreten, sind meist bereits ausgemerzt.

Was ergänzt werden muss, sind eventuell Software, die dafür sorgen, dass die gekaufte Maschine oder das Werkzeug wie vorgesehen funktioniert bzw. für den angedachten Einsatzzweck nutzbar wird. Der Kaufvorgang ist für das Unternehmen dabei voll transparent, wenn seitens des Organisators der Versteigerung eine hohe Professionalität üblich ist.

Einst waren die technischen Voraussetzungen für derartige Versteigerungen im Internet gar nicht gegeben, doch heute bieten sich hier alle Möglichkeiten, um einen Kauf bei der Onlineauktion zum Gewinn für alle Beteiligten werden zu lassen. Eine ebenfalls wichtige Voraussetzung dafür ist, dass das Misstrauen, das einst gegen das Medium Internet herrschte, längst verschwunden ist. War anfangs noch niemand dazu bereit, einen fünf- oder sechsstelligen Betrag für eine Gebrauchtmaschine im Internet zu zahlen, stellt das heute keine Ausnahme mehr dar.

Zusätzlich zu den genannten Vorteilen kommen diese Aspekte als Pluspunkte für Produktionsbetriebe, die bei Online-Versteigerungen Maschinen und Werkzeuge kaufen, hinzu:

  • geregelte Zahlungsmodalitäten und Lieferbestimmungen
  • in den Leistungen enthaltene Zollabwicklung
  • Demontage beim Verkäufer, Montage beim Käufer
  • umfassender Service im After-Sales-Bereich
Dank der Versteigerungen kommen auch kleinere Unternehmen aus der Industrie günstig an hochwertige Produktionsanlagen, die sie sich ansonsten nicht leisten können oder die die Liquidität in einer Weise einschränken würden, die nicht vertretbar ist.

Dank der Versteigerungen kommen auch kleinere Unternehmen aus der Industrie günstig an hochwertige Produktionsanlagen, die sie sich ansonsten nicht leisten können oder die die Liquidität in einer Weise einschränken würden, die nicht vertretbar ist.

Dank der Versteigerungen kommen auch kleinere Unternehmen aus der Industrie günstig an hochwertige Produktionsanlagen, die sie sich ansonsten nicht leisten können oder die die Liquidität in einer Weise einschränken würden, die nicht vertretbar ist. Immer mehr Unternehmen gehen daher diesen Weg und nutzen die Möglichkeit des Erwerbs gebrauchter Produktionsanlagen und Werkzeuge.

Dies lässt sich nicht mit dem Verkauf gebrauchter Waren und Produkte bei bekannten Online-Auktionshäusern, die sich in erster Linie an private Nutzer wenden, vergleichen. Bei Industrieversteigerungen geht es um besonders hochwertige Güter, die zum Teil noch neuwertig sind oder, um im Jargon der Autoverkäufer zu sprechen, als „junge Gebrauchte“ verkauft werden. Das bedeutet, dass sich diese Maschinen bereits in der Produktion befanden.

Sie werden nicht verkauft, weil sie Mängel aufweisen oder keine ausreichende Produktionstätigkeit zulassen. Sie stammen vielmehr aus Firmenauflösungen, bei denen mit dem Verkauf noch ein möglichst hoher Gewinn erzielt werden soll.

Viele Angebote stellen wahre Schnäppchen dar, dennoch sollte auch Industriekäufern bewusst sein, dass sie beim Bieten Konkurrenz haben werden, die die Preise durchaus nach oben treiben kann. Es ist daher anzuraten, für sich selbst eine Obergrenze zu definieren, die nicht überschritten werden sollte.

Ebenfalls vorteilhaft bei Versteigerungen für die Industrie: Die Kategorisierung der verschiedenen Angebote erleichtert den Überblick. Niemand muss sich durch das gesamte Versteigerungsangebot klicken, sondern unterzieht nur die Offerten einer näheren Musterung, die sich auf die gewünschten Maschinen und Werkzeuge beziehen.

Eine Maschine, die die gewünschten Spezifikationen nicht aufweist, muss gar nicht in die nähere Auswahl gelangen. So ist es deutlich einfacher, zeit- und kostensparend genau die Produktionsanlage zu erwerben, die benötigt wird. Anbieter wie die genannte Surplex GmbH konzentrieren sich zum Beispiel auf die Holz- und Metallbearbeitung und haben es in den vergangenen Jahren geschafft, sich hier einen Namen zu machen.

Sie gelten damit als überaus kompetent und kennen sich mit den jeweiligen Gegebenheiten des Marktes aus. Sie wickeln die Versteigerungen zuverlässig und transparent ab, sind gleichzeitig Ansprechpartner mit der nötigen fachlichen Expertise. Damit ist es für Industrieunternehmen ein Leichtes, genau das Produktionsgut oder die Werkzeuge zu erwerben, das das Unternehmen voranbringen wird.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild:  PaO_STUDIO -#01: SasinTipchai_-#02:  BigBlueStudio  -#03:  bit mechanic  -#04:  Nordroden

Leave A Reply