SafetyWeek in Aschaffenburg: Active und Passive Safety Track

0

Die SafeteyWeek ist die Messe für Produkte und Technologien rund um das Thema Fahrzeugsicherheit. Die Messe setzt sich aus verschiedenen Teilveranstaltungen zusammen. So beginnt am 19. Mai die Fachausstellung Safety Expo, die sich über alle drei Tage erstreckt. Zusätzlich gibt es den Passive Safety Track mit dem Safety Testing am 19. Mai und dem Safety Update am 20. und 21. Mai 2015. Außerdem wird der Active Safety Track geboten, am Dienstag und Mittwoch mit der Safety Assist und am Donnerstag mit Bayern Innovativ. Anmeldungen sind für alle Teilveranstaltungen möglich.

SafetyWeek: alle Facts

SafetyWeek
Datum: 19. bis 21. Mai 2015
Ort: Stadthalle am Schloss, Schlossplatz 1, 63739 Aschaffenburg

SafetyWeek: Programm und Angebote

Im Rahmen der SafetyWeek geht es um das gesamte Spektrum der Fahrzeugsicherheit, wobei sowohl passive als auch aktive Systeme dargestellt werden. Umfassend werden die Messebesucher über die Möglichkeiten informiert, die seitens der neuen Technologien zur Fahrzeugsicherheit bereitgestellt werden. Innovationen aus allen Bereichen rund um dieses Thema werden gezeigt. Dabei ist die SafetyWeek eine Kombination aus Wissenskongress, diversen Ausstellungen und Fachveranstaltungen.

Teilnehmer haben ebenso wie die Besucher die Möglichkeit, ihr Fachwissen auf den aktuellen Stand zu bringen und können neue Produkte kennenlernen. Einige dieser Produkte sind noch in der Entstehungs- und Erprobungsphase, werden aber dennoch bereits in Grundzügen dargestellt. Dies offeriert die Chance, sich ein Bild über zukünftige Entwicklungen zu machen und zu entdecken, in welche Richtung sich die Fahrzeugindustrie entwickeln wird.

Die SafetyWeek dreht sich vor allem um die Verwirklichung der Vision des unfallfreien Fahrens, denn sämtliche Bemühungen der Sicherheitstechnologien kreisen um dieses Thema. Die Fortschritte in den Bereichen der Sensorik und der funktionellen Software sind groß, wobei die Entwicklungsschritte keine Schritte, sondern eher Sprünge sind. In welchem Maße und auf welche Art und Weise diese Entwicklungen voranschreiten, wird auf der Messe SafeteyWeek eindrucksvoll dem interessierten Publikum gezeigt.


Bildnachweis: © morguefile.com – tinah

Klaus Müller-Stern

Über 

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply