Kredit für Selbstständige: Wieviel lässt Ihr Schufa-Score zu?

0

Kredit für Selbstständige gesucht? Diese Berufsgruppe hat es schwer, denn viele Banken sehen die nicht immer sichere Einkommenssituation der Selbstständigen und Freiberufler kritisch.

Kredit für Selbstständige: Schwierigkeiten über Schwierigkeiten

Auch wenn man sich immer bemühen soll, Dinge nicht negativ zu bezeichnen: Der Kredit für Selbstständige ist tatsächlich ein Problem! Keine Herausforderung oder Hürde, die es zu nehmen gilt. Oft genug hängen an diesem Darlehen die ersten Investitionen, die wiederum für den Start in die Selbstständigkeit unabdingbar sind. Müssen Maschinen und Anlagen gekauft werden, soll ein Büro eingerichtet und der erste Mitarbeiter beschäftigt werden, muss erst einmal genügend Geld vorhanden sein.

Doch woher nehmen und nicht stehlen? Da Letzteres nicht erlaubt ist, führt der Weg zur Bank. Doch diese weist den Selbstständigen ab: kein geregeltes Einkommen, falsche Branche, schlechte Gewinnaussichten. Der verwehrte Kredit zur Existenzgründung hingegen lässt aus einem Problem einen Stolperstein werden, der den Selbstständigen schon zu Anfang zu Fall bringen kann.

Unsere Gesellschaft hat sich gewandelt: Ging es einst um die Industrialisierung, arbeiten heute immer weniger Menschen in Fabriken. Der Wandel zur Dienstleistungsgesellschaft ist längst vollzogen und damit werden Leistungen erbracht, die nicht in die Hand genommen werden können. Es werden keine Produkte ausgestellt oder beworben, die eigene Leistung kann auch nicht zur Probe und späteren Bestellung verschickt werden. Ein Dienstleister ist darauf angewiesen, seine Leistung zu erbringen und direkt bezahlt zu bekommen. Auch wenn er vielleicht wie mancher Freiberufler keine Maschinen oder Anlagen anschaffen muss, um seiner Arbeit nachgehen zu können, so sind dennoch einige Finanzierungen nötig.

Der neue Rechner, die Büroausstattung, Miete, Fahrtkosten, Firmen-Pkw usw. wollen angeschafft und bezahlt werden. Kreditinstitute erkennen zwar, dass die Zahl der Selbstständigen und Freiberufler beständig wächst und dass sich hier eine breite Zielgruppe für die Vermittlung von Krediten ergibt, doch einen Kredit für Selbstständige vergeben wollen sie dann doch lieber nicht.

Viel zu unsicher! Für den Kreditsuchenden ergibt sich dennoch eine Möglichkeit, denn sie können eventuell einen Existenzgründungskredit über das Internet beantragen. Hier sollte allerdings darauf geachtet werden, nicht auf unseriöse Anbieter hereinzufallen.“

Freiberufler und Selbstständige haben noch aus einem weiteren Grund Stress: Sie müssen sich in der Regel selbst in Kranken- und Rentenversicherung absichern. Einige von ihnen haben Glück und kommen in der Künstlersozialkasse unter. Diese übernimmt ähnlich einem Arbeitgeber die Hälfte der Beiträge zur Sozialversicherung (mit Ausnahme der Arbeitslosenversicherung).

Die Antragsbearbeitung dauert jedoch einige Zeit, denn die eingehenden Anträge werden sehr genau geprüft. Bund und Länder schießen hierbei jede Menge Geld zu, daher ist die akribische Überprüfung sicherlich verständlich. Doch für den Selbstständigen heißt das, dass sich eine Lücke in der Absicherung ergeben kann. Außerdem ist die KSK nur für gesetzlich Pflichtversicherte zugänglich und damit längst nicht für alle Selbstständigen.

Nicht zuletzt stellt das Finanzamt manchmal durchaus ein Problem dar. Denn es möchte bei Gründern monatlich oder wenigstens vierteljährlich eine Umsatzsteuervoranmeldung mit entsprechender Umsatzsteuervorauszahlung haben. Das Geld dafür wird zwar durch die Umsatzsteuer eingenommen, doch nicht wenige Selbstständige oder Freiberufler verplanen diese Mehreinnahmen für die nötigsten Anschaffungen. Des Weiteren muss die Einkommenssteuer vorausgezahlt werden, wobei die Höhe der Vorauszahlung auf Schätzungen bezüglich des voraussichtlichen Einkommens beruht.

Bei einem sehr geringen erwarteten Einkommen kann diese Vorauszahlung eventuell im ersten Jahr nach der Gründung wegfallen. Kleinunternehmer müssen zudem auch keine Umsatzsteuer vorauszahlen, doch wer wirklich hauptberuflich selbstständig sein möchte, wird sich kaum als Kleinunternehmer anmelden.

Für denjenigen, der einen Kredit für Selbstständige beantragen möchte, ist es oftmals hilfreich, wenn er keine weiteren Sicherheiten beibringen muss.   ( Foto: Shutterstock- Rawpixel.com)

Für denjenigen, der einen Kredit für Selbstständige beantragen möchte, ist es oftmals hilfreich, wenn er keine weiteren Sicherheiten beibringen muss. ( Foto: Shutterstock- Rawpixel.com)

Die Bank macht Probleme beim Kredit für Selbstständige

Herr A hat ein Unternehmen angemeldet und bietet Serviceleistungen für Media-Agenturen an. Dafür braucht er jedoch erst einmal eine umfassende Ausstattung an Hard- und Software, um die in Zukunft noch einzuwerbenden Aufträge wirklich bearbeiten zu können. Er geht zu diversen Kreditanbietern, die unverhohlen abwinken: Keine Chance, hier gibt es kein Geld! Herr A ist verzweifelt, denn so schwer kann es doch gar nicht sein, Kredite für Selbstständige zu bekommen!

Leider doch, auch wenn viele Kreditinstitute gern etwas anderes behaupten. Sie lassen sich ein höheres Risiko mit teils sehr hohen Zinsen teuer bezahlen, gewähren vielleicht nur eine kurze Laufzeit für den Ratenkredit und allgemein schlechte Konditionen. Kostenlos ist hier nichts mehr! Solch ein Kredit für Selbstständige gleicht eher einem Strick um den Hals als einer wirklichen Hilfe.

Banken sehen den Existenzgründungskredit sehr kritisch. Sie wollen zwar die Gründung finanzieren und damit einen guten Kunden gewinnen. Doch wenn das Unternehmen Pleite geht, verlieren sie auch das geliehene Geld. Es ist ein schmaler Grat zwischen dem höheren Risiko durch einen Kredit für Selbstständige und dem Bewusstsein, das verliehene Geld nicht wiederzubekommen.

Ein Selbstständiger kann nie genau sagen, wann er wie viel Geld einnehmen wird.  ( Foto:  shutterstock  Pressmaster)

Ein Selbstständiger kann nie genau sagen, wann er wie viel Geld einnehmen wird. ( Foto: shutterstock Pressmaster)

  • Unsichere Einkommenssituation

    Ein Selbstständiger kann nie genau sagen, wann er wie viel Geld einnehmen wird. Im besten Fall steigen seine Einnahmen proportional zur Dauer der Selbstständigkeit an, doch sicher ist das natürlich nicht. So kann es auch Monate geben, in denen die Einnahmen kaum zur Deckung der Kosten des Unternehmens reichen, geschweige denn zur Begleichung der Tilgungen für den Ratenkredit!

    Der Selbstständige muss nur krank werden oder einen Unfall haben und schon bleibt sein Einkommen auf der Strecke. Keine Bank kann das Einkommen daher als Sicherheit zählen.

  • Nachteile durch die Branche

    Einige Branchen gelten als sicher, in diesen ist der Kredit für Selbstständige auch leichter zu bekommen. Wer eine Gründung im Baugewerbe plant, wird jedoch sehr schnell feststellen, dass die Banken keineswegs großzügig sind und gute Konditionen anbieten. Oft genug wird der Kredit für Selbstständige aus diesem Bereich gänzlich verweigert, denn die Zahl der Insolvenzen in der Branche ist hoch.

    Ein Steuerberater oder ein freier Architekt hingegen kann sich freuen, denn er wird bessere Konditionen geboten bekommen, muss niedrigere Zinsen zahlen und kann auch eine längere Laufzeit für den Kredit in Anspruch nehmen.

  • Schufa-Score zu hoch

    Auch wenn das Unternehmen erst gegründet wurde, kann der Schufa-Score bereits schlecht sein. Grund dafür ist, dass bei der Schufa Daten über den Gründer selbst gesammelt wurden. Wenn seine Person als wenig vertrauenswürdig, was Zahlungen betrifft, eingestuft worden ist, wird auch seine Firma schlechte Karten bei einem Kredit haben. Die Zinsen werden höher angesetzt, wenn der Kredit für Selbstständige überhaupt bewilligt wird.

    Vielleicht ist die Laufzeit auch nur sehr beschränkt oder der Ratenkredit muss verschiedentlich abgesichert werden. Eventuell ist ein Bürge beizubringen, der im schlimmsten Fall, also bei Ausfall der Zahlungen, für den Kreditnehmer einspringt.
    Angebote für einen Kredit für Selbstständige sind daher meist inakzeptabel.

    Die Zinsen sind deutlich erhöht, kostenlos sind hier lediglich noch die Informationen über Gesprächstermine. Das Limit für einen Kredit liegt in der Regel bei 100.000 Euro, viele Banken setzen es auch deutlich darunter an. Sie bieten einen Ratenkredit vielleicht nur bis 50.000 Euro, was bei einer Komplettausstattung für das Büro verschwindend gering ist.

Fast jede Bank möchte einen Businessplan sehen, auch wenn nur ein geringer Betrag für den Kredit beantragt wird. Teilweise werden die Anträge für Darlehen auch direkt abgelehnt, sofern der antragstellende Selbstständige noch keine mindestens dreijährige Tätigkeit als Unternehmer vorweisen kann. Als Nachweis dafür dient in der Regel die Bilanz. Mitglieder der Branchen, die von Kreditinstituten als kritisch eingestuft worden sind, werden ebenfalls meist abgelehnt.

Sicherlich lohnt es sich, entsprechende Informationen über einen möglichen Kredit für Selbstständige bei der Hausbank oder bei anderen Banken einzuholen.   ( Foto: Shutterstock- Monkey Business Images)

Sicherlich lohnt es sich, entsprechende Informationen über einen möglichen Kredit für Selbstständige bei der Hausbank oder bei anderen Banken einzuholen. ( Foto: Shutterstock- Monkey Business Images)

So bekommen Sie einen Kredit für Selbstständige

Sicherlich lohnt es sich, entsprechende Informationen über einen möglichen Kredit für Selbstständige bei der Hausbank oder bei anderen Banken einzuholen. Das kann auch online geschehen und sollte ausgiebig genutzt werden. Die Anbieter, bei denen die gewünschten Informationen nicht kostenlos vergeben werden, sollten Sie direkt aussortieren, denn es handelt sich nicht um seriöse Kreditvermittler oder Kreditinstitute.

Sollte Ihr Einkommen monatlich zwar hoch genug sein, um einen Ratenkredit tilgen zu können, und Sie können aber keine weiteren Sicherheiten durch Eigenkapital oder eine Lebensversicherung nachweisen, kann ein Kredit ohne Schufa für Sie infrage kommen. Dieser wird auch gewährt, wenn Ihr Schufa-Score sehr hoch ist.

Es handelt sich dabei um den sogenannten Schweizer Kredit, der von verschiedenen Kreditinstituten in der Schweiz, in Österreich und teilweise auch in Deutschland vergeben wird. Er ist in der Regel auf Summen von bis zu 50.000 Euro begrenzt und darf eine maximale Laufzeit von 40 Monaten haben.

Sie müssen für eine Bewilligung Ihr Einkommen nachweisen und natürlich volljährig sein. Tipp: Wählen Sie einen Kredit zur Existenzgründung nicht zu hoch, denn gerade zu Beginn Ihrer Tätigkeit können Sie den möglichen Erfolg noch nicht konkret abschätzen und müssen eventuell in Kauf nehmen, dass das Vorhaben doch weniger erfolgreich verläuft als gedacht.

Suchen Sie online nach möglichen Anbietern für Ihren Kreditwunsch und sortieren Sie seriöse von unseriösen Anbietern aus. Kriterien können dabei wie folgt lauten:

  • Werden Informationen kostenlos vergeben?
  • Fallen zusätzliche Gebühren an?
  • Wie hoch sind die Zinsen?
  • Müssen weitere Produkte gekauft werden (z. B. eine Lebensversicherung)?
  • Werden Hausbesuche angekündigt, die ohne Anmeldung stattfinden sollen?
  • Welche Sicherheiten werden verlangt?
Für denjenigen, der einen Kredit für Selbstständige beantragen möchte, ist es oftmals hilfreich, wenn er keine weiteren Sicherheiten beibringen muss. ( Foto: Shutterstock- _Roman Samborskyi )

Für denjenigen, der einen Kredit für Selbstständige beantragen möchte, ist es oftmals hilfreich, wenn er keine weiteren Sicherheiten beibringen muss. ( Foto: Shutterstock- _Roman Samborskyi )

Für denjenigen, der einen Kredit für Selbstständige beantragen möchte, ist es oftmals hilfreich, wenn er keine weiteren Sicherheiten beibringen muss. Doch welche seriöse Bank sollte einen Kredit ohne jegliche Sicherheit vergeben? Sind dann noch die geforderten Zinssätze besonders niedrig, ist eindeutig etwas faul. Jeder Kreditgeber will sich absichern und verlangt für ein höheres Zahlungsausfallrisiko entsprechende Sicherheiten.

Ein spezielles Problem stellen in dem Zusammenhang Kredite für Freiberufler dar. Sie werden von manchen Kreditinstituten noch einmal gesondert behandelt, denn sie sind meist allein tätig. Ergo: Fallen sie durch Krankheit oder Unfall aus, sind Einnahmen nicht zu erwarten. Ein Unternehmer, der noch Angestellte beschäftigt, kann seinen Betrieb aber im besten Fall am Laufen halten und stellt damit auch Kreditzahlungen sicher.

Bekommen Freiberufler besonders gute Konditionen geboten, sollten sie bereits hellhörig werden, denn nur selten dürfte der Glücksfall eintreten und das Super-Sonder-Angebot wirklich reell sein. Online finden sich viele schwarze Schafe, daher sollten Sie auf namhafte und geprüfte Anbieter setzen, auch wenn diese etwas teurer sein sollten.

Leave A Reply