KFZ Beschriftung: Neue Möglichkeiten im Druck

0

Für alle Unternehmen ist Werbung wichtig. Auch analoge Werbemittel bleiben trotz der Übermacht digitaler Werbeplattformen unverzichtbar. Besonders oft werden Werbebotschaften auf Fahrzeugen angebracht. Doch wie sinnvoll ist eine Kfz Beschriftung überhaupt – und ist sie immer erlaubt?

Der digitale Foliendruck hat die Kfz Beschriftung revolutioniert

Unternehmer stellen sich regelmäßig die Frage, wie sie ihren Kundenkreis erweitern und den Bekanntheitsgrad einer Dienstleistung oder Firma erhöhen können. Im Marketing gilt die Kfz Beschriftung als eine der ältesten und wirksamsten Methoden. Schon bevor es Motoren gab, beschrifteten Händler und Handwerker ihre Fuhrwerke mit Werbung. Die moderne Fahrzeugbeschriftung erlaubt natürlich ungleich mehr Möglichkeiten.

Der Digitaldruck hat vieles günstiger gemacht und die Verwendung von Folien bietet von einfacher Autobeschriftung bis hin zur vollflächigen Verpackung eines Autos mit einer Werbebotschaft so ziemlich alle Abstufungen. Ein fahrendes Werbeschild, so könnte man den Sinn der Kfz Beschriftung zusammenfassen.

Doch die klassischen Werbemaßnahmen sind auf dem Rückzug und nicht jede Branche eignet sich für die Fahrzeugbeschriftung. Oder vielleicht doch?

Branchen mit den höchsten Werbeausgaben (Stand: 2016, Auszug):

  • E-Commerce: 1,864 Mrd. €
  • PKW: 1,765 Mrd. €
  • Unternehmenswerbung: 1,133 Mrd. €
Besonders Handwerker setzen auf die Wirksamkeit der Kfz Beschriftung. Im täglichen Kundenkontakt kommen sie bei Außenterminen oft weit herum und können so den Kreis der potenziellen Kunden erweitern.

Besonders Handwerker setzen auf die Wirksamkeit der Kfz Beschriftung. Im täglichen Kundenkontakt kommen sie bei Außenterminen oft weit herum und können so den Kreis der potenziellen Kunden erweitern.(#01)

Im Handwerk ist die Kfz Beschriftung sehr weit verbreitet

Besonders Handwerker setzen auf die Wirksamkeit der Kfz Beschriftung. Im täglichen Kundenkontakt kommen sie bei Außenterminen oft weit herum und können so den Kreis der potenziellen Kunden erweitern. Nun wird nicht jeder sofort den Handwerker engagieren, nur weil er eine einprägsame Autobeschriftung gesehen hat, aber wer akuten Bedarf hat (z. B. für einen Sanitärbetrieb), dem fällt in der Regel als erstes der Betrieb ein, der sich im Gedächtnis durch Werbemaßnahmen verankert hat.

Allerdings gibt es einige Regeln, die man bei der Kfz Beschriftung beachten sollte, um nicht das Gegenteil vom eigentlich Gewollten zu erreichen. Denn unübersichtliche oder unschöne Fahrzeugbeschriftungen schrecken Kunden eher ab. Je nach Branche ist auch eine gewisse Seriosität angebracht. So wird ein Bestattungsunternehmen mit einem knallbunten Fahrzeug bestimmt als originell wahrgenommen, aber möglicherweise dann eher nicht als seriös akzeptiert.

Abhängig von der Branche definieren sich auch die Anforderungen an die Kfz Beschriftung. Für manche Unternehmen, die bereits bekannt sind, reicht der Aufdruck ihres Logos per Aufkleber. Für andere Dienstleister ist es sinnvoll, weitere Informationen (z. B. Kontaktdaten wie Telefonnummer und Webseite) unterzubringen. Farbgebung und Umfang der Kfz Beschriftung spielen ebenfalls eine Rolle.

Über die folgenden Punkte sollte man sich also im Vorfeld Gedanken machen:

  • Soll ein bestimmter Slogan auf das Fahrzeug?
  • Gibt es ein einprägsames Logo?
  • Hat das Unternehmen eine Webseite? Falls ja, ist ggf. ein QR-Code sinnvoll?
  • Soll die Kfz Beschriftung durch grafische Elemente oder Fotos ergänzt werden?
  • Ist das jeweilige Fahrzeug von Größe und Farbgebung für die gewünschte Fahrzeugbeschriftung geeignet?
Wer sich zum ersten Mal mit der Thematik der Kfz Beschriftung beschäftigt, ist vor Fehlern nicht gefeit.

Wer sich zum ersten Mal mit der Thematik der Kfz Beschriftung beschäftigt, ist vor Fehlern nicht gefeit.(#02)

Fehler bei der Kfz Beschriftung vermeiden

Wer sich zum ersten Mal mit der Thematik der Kfz Beschriftung beschäftigt, ist vor Fehlern nicht gefeit. So wird zum Beispiel das Fahrzeug oft mit einer sehr detaillierten Textbotschaft an Türen, Seiten oder auf der Motorhaube überfrachtet, die man im Vorbeifahren nicht wahrnehmen kann. Im Stop and Go des Stadtverkehrs kann eine informative Heckscheibenbeschriftung aber durchaus Sinn machen. Zudem sind viele Designs schlicht und einfach langweilig.

Benötigt man heute wirklich noch Telefonnummer oder gar Faxnummer und Adresse? Einfacher ist in der Regel die Autobeschriftung mit einer knappen, prägnanten und einprägsamen Internet- oder E-Mail-Adresse. QR-Codes können ebenfalls sinnvoll sein, müssen aber natürlich von den potenziellen Nutzern per Smartphone eingescannt werden. Das ist im Allgemeinen nur im ruhenden Verkehr möglich und auch nur dann sinnvoll, wenn man bestimmte Inhalte wie Informationsvideos oder komplizierte Webadressen unterbringen möchte.

Kfz Beschriftung ist mehr als nur eine Ansammlung von Buchstaben

Wenn von Fahrzeugbeschriftung die Rede ist, denken viele wirklich nur an das reine Anbringen von Buchstaben. Viel informativer und werbewirksamer sind jedoch Logos oder optisch attraktive Slogans. Gute Lesbarkeit und Wiedererkennungswert sind zwei der wichtigsten Faktoren dabei. Ein Foto, das sich per modernem Foliendruck problemlos vollfarbig unterbringen lässt, kann ebenfalls hilfreich sein. Denken Sie nur an die vielen Busse im Stadtverkehr, die durch großflächige Aufkleber extrem wirksame Werbeflächen und Hingucker sind.

Originalität fällt jedoch nicht vom Himmel. Konsultieren Sie also am besten einen guten Designer oder lassen Sie sich von einem versierten Anbieter für Autofolierung beraten. Beauftragen Sie einen Grafiker mit der Erstellung von Logos und Slogans, sollten Sie zudem erwähnen, dass es für eine Autobeschriftung etc. gedacht ist. Erfahrung im Bereich der Kfz-Werbung ist daher für die Auswahl des Designers ein wichtiger Faktor.

Wem Aufkleber oder Folienbeschriftung schon zu kostenintensiv sind oder wer die Werbung nur zeitweise am Auto haben möchte, für den sind Magnetschilder eine Alternative.

Wem Aufkleber oder Folienbeschriftung schon zu kostenintensiv sind oder wer die Werbung nur zeitweise am Auto haben möchte, für den sind Magnetschilder eine Alternative.(#03)

Welche Art der Kfz Beschriftung kommt infrage?

Früher konnte man nur zwischen relativ unflexiblen Lösungen durch Klebebuchstaben oder einer Lackierung wählen, die vergleichsweise teuer ausfällt. Vollfarbig zu beschriften, war extrem aufwändig. Der moderne Foliendruck bietet ganz neue Möglichkeiten, lässt sich passgenau auf die Maße des Fahrzeugs abstimmen und bei Bedarf wieder entfernen, ohne dass das Auto eine neue Lackierung benötigt. Gerade in Sachen Wiederverkauf oder Nutzung von Leasingfahrzeugen ist das ein wichtiger Kostenfaktor.

Wem Aufkleber oder Folienbeschriftung schon zu kostenintensiv sind oder wer die Werbung nur zeitweise am Auto haben möchte, für den sind Magnetschilder eine Alternative. Sie lassen sich generell mit jedem Motiv bedrucken bzw. mit Folien bekleben und problemlos auf ebenen Metallflächen der Fahrzeuge anbringen. Es gibt allerdings einige Einschränkungen bei Verwendung. Zum einen können Magnetschilder leicht gestohlen werden, zum anderen kann man damit keine Glasflächen oder Kunststoffteile als Werbeflächen nutzen.

Außerdem besteht bei unsachgemäßer Anbringung oder schlechter Qualität der Magnetschilder die Gefahr, dass sie bei höheren Geschwindigkeiten verloren gehen – was nicht nur ärgerlich ist, sondern auch eine Gefahr im Straßenverkehr darstellt. Gute Magnetschilder sollten also auf jeden Fall vorher genau auf den jeweiligen Einsatzzweck abgestimmt sein.

Rechtliche Aspekte der Kfz Beschriftung

Wer an den Einsatz von Kfz Beschriftung denkt, muss sich an einige Regeln halten. Insbesondere die Straßenverkehrszulassungsordnung (StVZO) hat da ein Wörtchen mitzureden, was Größe und Platzierung etwa einer Heckscheibenbeschriftung auf der Rückseite angeht. Dabei ist es unerheblich, ob es sich um einen Aufkleber, eine Folienbeschriftung oder komplette Lackierung handelt. Bei bestimmten Größen muss sogar eine Bauartgenehmigung vorliegen.

Grund dafür: Die Heckscheiben von Autos sind aus speziellem Sicherheitsglas angefertigt. Ihr besonderes Bruchverhalten im Falle eines Unfalles könnte durch Aufkleber auf der Rückseite bzw. Heckscheibenbeschriftung beeinträchtigt oder verändert werden. Eine Genehmigung ist erforderlich, wenn:

  • ein Aufkleber zur Heckscheibenbeschriftung 0,1 m² oder mehr als ¼ der Heckscheibenfläche abdeckt

Bei professionellen Anbietern für Kfz Beschriftung werden solche Bauartgenehmigungen beim Kauf der Folie in der Regel mitgeliefert. Diese Erlaubnis sollte immer mitgeführt werden, falls man in eine Polizeikontrolle gerät. Ist kein zweiter Außenspiegel vorhanden, darf außerdem die freie Sicht nach hinten nicht beeinträchtigt werden. Gegebenenfalls sollte man einen zweiten Spiegel nachrüsten.

Auch wenn heute ein Großteil der Werbung über Social Media und andere digitale Kanäle läuft, bleibt die klassische Kfz Beschriftung für viele Unternehmer eine wirksame Werbemaßnahme.

Auch wenn heute ein Großteil der Werbung über Social Media und andere digitale Kanäle läuft, bleibt die klassische Kfz Beschriftung für viele Unternehmer eine wirksame Werbemaßnahme.(#04)

Nicht jede Werbung per Kfz Beschriftung ist erlaubt

Neben den verkehrsrechtlichen Aspekten gibt es noch wettbewerbsrechtliche und andere Vorschriften, die man bei der Fahrzeugbeschriftung einhalten muss. So ist ein Werbegag einer Anwaltskanzlei vor einigen Jahren vor Gericht gelandet, weil die Kanzlei einen Transporter optisch in einen Polizeibus verwandelte. Obwohl die Beschriftung nur die Kanzlei bewarb, war dem Gericht die optische Annäherung an ein Dienstfahrzeug zu groß.

Unternehmer in Heilberufen, also zum Beispiel Therapeuten, unterliegen darüber hinaus besonderen Beschränkungen in der Werbung für ihre Tätigkeiten, die sich selbstverständlich auch auf die Kfz Beschriftung anwenden lassen. Damit die Werbung am Kfz nicht gegen das Heilmittelwerbegesetz verstößt, sollte man sich entweder selbst gut damit auskennen oder gegebenenfalls juristischen Rat einholen.

Nicht erlaubt sind unter anderem:

  • Werbeaussagen, die Angstgefühle von Patienten ausnutzen
  • die Wiedergabe von Krankengeschichten
  • bildliche Darstellungen von Körperveränderungen durch Krankheiten etc.
  • fach- oder fremdsprachliche Bezeichnungen, die nicht dem allgemeinen Sprachgebrauch entsprechen

Hinzu kommen Regeln des Gesetzes gegen unlauteren Wettbewerb, die für alle Kaufleute und Therapeuten gleichermaßen anzuwenden sind.

Fazit: Kfz Beschriftung macht auch im digitalen Zeitalter für viele Branchen Sinn

Auch wenn heute ein Großteil der Werbung über Social Media und andere digitale Kanäle läuft, bleibt die klassische Kfz Beschriftung für viele Unternehmer eine wirksame Werbemaßnahme. Damit sie funktioniert und ihr Ziel erreicht, sollte sie aber wie alle anderen Werbemaßnahmen gut durchdacht und konzeptioniert sein.

Zielgruppenansprache, optische Erkennbarkeit und viele weitere Dinge spielen dabei eine Rolle. Beratung durch Experten für Kfz Beschriftung und/oder die Konsultation von Designern, die bei der Erstellung von Logos und Slogans behilflich sind, ist dringend anzuraten, wenn man sich nicht selbst mit den Feinheiten der Autowerbung auskennt.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: _Leo Falckone -#01: CastecoDesign -#02: Radu Razvan-#03: Carolina K. Smith MD -#04: _Ikonoklast Fotografie

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply