Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH: Sekundenschnelle Messdatenerfassung mit dem GEN3i

0

Auch in der Industrie kommt es auf immer höhere Geschwindigkeiten an – Daten müssen sekundenschnell erfasst und verarbeitet werden. Die Firma Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH aus 64293 Darmstadt bietet den mobilen Datenrekorder GEN3i, der die Messdatenerfassung mit High Speed möglich macht.

Messdatenerfassung: Flexibler Einsatz möglich

Dank des mobilen Datenrekorders GEN3i der Firma Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH ist es möglich, Messdaten in Sekundenschnelle zu erfassen. Dabei ist der Datenrekorder tragbar und somit flexibel einzusetzen. Die Leistungsstärke des Geräts steht allerdings außer Frage.

Die Erfassung von Messdaten unterliegt höchsten Anforderungen. Dies verwundert nicht, vor allem, wenn es Millionen solcher Daten sind, die pro Sekunde erfasst und auf ein Speichermedium gebracht werden müssen. Darüber hinaus müssen diese Daten visualisiert werden können – ebenfalls sekundenschnell. Der mobile Datenrekorder GEN3i stammt aus einer Familie von High Speed-Geräten und offenbart sein vielfältiges Anwendungsspektrum. Das Speichermedium kann an Generatoren, Motoren und Turbinen eingesetzt werden. Es eignet sich nicht nur zur Speicherung von Daten, die bei der Suche nach Fehlern erhoben werden, sondern auch im Rahmen der Wartung oder der ersten Inbetriebnahme der Maschinen findet das Gerät seinen Einsatz. Ebenfalls kann es bei der zerstörenden Werkstoffprüfung eingesetzt werden und speichert rasend schnell und zuverlässig sämtliche relevante Daten.

Datenübertragung des mobilen Datenrekorders

Der mobile Datenrekorder GEN3i kann die gesammelten Daten mit einer Geschwindigkeit von bis zu 200 MB pro Sekunde speichern. Dafür stehen bis zu 96 Eingangskanäle zur Verfügung, die wiederum je nach Anwendungszweck und entsprechender Anforderung frei zu konfigurieren sind. Dank dieser Technologie ist es möglich, die Daten kontinuierlich auf eine Festplatte zu übertragen. Auch die Transientenerfassung ist sehr schnell durchführbar.

Für die Erfassung der Daten können 21 unterschiedliche Karten eingesetzt werden. Diese wählt der Nutzer frei aus. So gibt es unter anderem eine Karte, die mit einer direkten Eingangsspannung von 1.000 Volt aufwartet. Andere bieten Abtastraten von 100 MS/s. Je nach gewünschter Anforderung ist damit die passende Datenerfassungskarte auswählbar.

Ideal für mobile Messdatenerfassung

GEN3i ist durch seine Ausstattung für mobile Zwecke ideal. Außerdem punktet das Gerät durch sehr kompakte Abmessungen, was den mobilen Einsatz natürlich deutlich erleichtert. Darüber hinaus wurde das Gerät mit einem robusten Griff ausgestattet, was das Mitnehmen komfortabel werden lässt. So ist der mobile Datenrekorder nicht nur leicht zu transportieren, sondern auch jederzeit einsatzbereit – umständliche Aufbauten oder Montagen entfallen.

Der GEN3i ist zudem sehr einfach zu bedienen. Seitens der Entwicklung wurde größter Wert darauf gelegt, dass die Benutzeroberfläche, die als Touchscreen konzipiert wurde, intuitiv zu bedienen ist. Sie erklärt sich praktisch von selbst, Anwender müssen nicht umständlich Bedienungshandbücher lesen, ehe sie das Gerät einsetzen können. Ein Fingertipp genügt und die wichtigsten Funktionen, die für die Verarbeitung der Daten benötigt werden, sind direkt abzurufen.

Integriert wurde ein Windows 7-PC mit einer vorinstallierten Software Perception. Durch diese Ausstattung stellt der Datenrekorder GEN3i ein System zur Messdatenerfassungdar, welches überaus leistungsstark, jederzeit einsetzbar und kinderleicht zu bedienen ist.


Bildnachweis: © Hottinger Baldwin Messtechnik GmbH

Klaus Müller-Stern

Über 

Klaus Müller-Stern (25) studiert aktuell Maschinenbau, beschäftigt sich daneben jedoch schon lange mit allen Aspekten rund um Selbstständigkeit und Unternehmensgründung. Eloquent und scharfsinnig bringt er Themen wie Social Media oder den Finanzsektor auf den Punkt. Darüber hinaus blickt der passionierte Laufsportler in seinen Beiträgen hinter die Kulissen erfolgreicher Startup-Firmen.

Leave A Reply