Halima: Mail mit Anfragen bitte direkt an das Management senden

0

Aden, Halima: Mail bitte an das Management schicken! Doch auch via Facebook ist Halima Aden erreichbar und twittert zusätzlich Neuigkeiten zu ihrer Arbeit bei UNICEF, wo sie sich für die Rechte der Kinder Afrikas einsetzt.

Nachfragen an Halima: Mail als Antwort erbeten

Viele Leute wollen Halima Aden zahlreiche Fragen stellen. Die ehemalige Flüchtige aus Somalia ist heute ein Top-Model in den USA und war in vielen Dingen die Erste: erste muslimische Homecoming Queen, erste Frau mit Hijab und Burkini bei einer Misswahl, erste Frau mit Hijab auf dem Cover mehrerer großer Frauenzeitschriften.

Halima Aden erobert die Laufstege der Welt und ist stolz darauf, hier mit Hijab unterwegs zu sein. Sie möchte mehr Diversität in der Modewelt erreichen, will bewirken, dass nicht nur Superstars wie Kate Upton oder Gisele Bündchen als das Maß der Dinge gelten. Die dünne, weiße Frau ist immer noch das Idealbild in der Modebranche und genau das will Halima Aden ändern.

Sie macht anderen Frauen Mut, dass sie alles erreichen können, wenn sie nur wollen. Sie ist der Meinung, Frauen sollten füreinander da sein, füreinander einstehen und sich feiern lassen. Niemand sollte sich an die alten Regeln halten, sondern diese an die moderne Zeit anpassen.

Wer Halima Mail oder Textnachricht dazu schicken will, kann es auf diesen Kommunikationskanälen versuchen:

  • E-Mail: management@futureproductions.net
  • Facebook: https://www.facebook.com/KingLimaa/
  • Twitter: https://twitter.com/kinglimaa?lang=de

Video: Halima Aden, das erste Hijabi-Supermodel!? || HARAM CHECK

Der Werdegang der Halima: Mail mit Fragen zur Biografie

Auf eine Nachfrage per Mail antwortet Halima auch zu Fragen, die sich um ihren Werdegang drehen. Aden ist heute US-Amerikanerin, stammt aber ursprünglich aus Somalia. Dort lebte sie sieben Jahre lang mit ihren Eltern in einem Flüchtlingslager, ehe es in Richtung USA ging. Im Jahr 2016 war sie die erste Muslima, die bei der Wahl um die „Miss Minnesota“ antrat und die dabei einen Hijab trug.

Sie gewann zwar nicht, doch dieser Wettbewerb war der Anfang ihrer Modelkarriere. Schon im darauffolgenden Jahr war Aden auf den Laufstegen von Fashion Weg und bei Kanye West zu sehen. In 2018 folgten dann die Covers der britischen Vogue und der Sports Illustrated. Seither strömen die Jobangebote reihenweise an ihre Agentur und Aden gilt darüber hinaus als Botschafterin der UNICEF.

Halima Aden hat noch einen weiteren Erfolg für sich verbuchen können. Sie ist nun seit Neuestem neben Larsen Thompson oder Georgia May Jagger eine Pandora Muse.  ( Foto: Shutterstock-  Burcu Ergin )

Halima Aden hat noch einen weiteren Erfolg für sich verbuchen können. Sie ist nun seit Neuestem neben Larsen Thompson oder Georgia May Jagger eine Pandora Muse. ( Foto: Shutterstock- Burcu Ergin )

Mail an Halima: Fragen zur Arbeit als Pandora Muse

Halima Aden hat noch einen weiteren Erfolg für sich verbuchen können. Sie ist nun seit Neuestem neben Larsen Thompson oder Georgia May Jagger eine Pandora Muse. Der Schmuckexperte sieht Diversität als Nonplusultra und feiert alle Frauen, die individuell sein wollen. Es geht hier nicht um Hautfarbe und Herkunft, um das Aussehen oder um andere Punkte, die scheinbar einen Unterschied machen.

Die Pandora Musen sind alle vielfältig und stehen für Werte, die auch Pandora wichtig sind: Vielfältigkeit, Integration, Ausdrucksstärke, Aufgeschlossenheit, Umweltverträglichkeit und die soziale Komponente spielen eine Rolle. Pandora ist stolz darauf, mit „inspirierenden Frauen“ zusammenzuarbeiten und zielt bewusst darauf ab, eine Vielzahl verschiedener, aber immer starker Frauen in die Kampagnen einzubinden.

Leave A Reply