GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker: 1.200 Picks pro Stunde

0

Order-Picking auf höchstem Niveau: Die Inther Group mit Stammsitz in Venray revolutioniert mit dem GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker die Welt der Intralogistik. Der Systemintegrator erweitert damit sein Portfolio um eine weitere Optimierungsmöglichkeit. Neue Herausforderungen werden mit dem Picking Robot leichter zu meistern.

Der GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker

Die Intralogistik wartet immer wieder mit neuen Herausforderungen auf und diesen soll mit dem Picking Robot begegnet werden. Die Inther Group hat dafür den GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker auf den Markt gebracht. Es handelt sich um eine Kommissionierlösung, die vollautomatisch arbeitet und sich durch die kompakte Größe auszeichnet.

Besondere Kennzeichen:

  • bis zu 1.200 Picks in der Stunde
  • intuitiv zu bedienende Benutzeroberfläche
  • Steigerung der Durchsatzmenge in der Kommissionierung
  • kein Mehrbedarf an Arbeitskräften

Der GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker wird im Order-Picking eingesetzt und kann Produkte selbstständig aus einem Quellbehälter aufnehmen. Danach ist deren Verteilung in bis zu zwölf Auftragsbehälter möglich, wobei auch mehrfache Unterteilungen der einzelnen Behälter vorhanden sein können.

Die Inther Group hat sich bei dieser Neuheit in Sachen Robot Picking selbst übertroffen, denn bei Kontrollen landen die entsprechenden Produkte tatsächlich immer im richtigen Fach.

Das Order-Picking ist damit deutlich effizienter und die in der Intralogistik meist nötigen Vorsortierungen im Rahmen der Kommissionierung entfallen. Des Weiteren ist die Planung der einzelnen Prozesse sowohl für Quell- als auch für Auftragsbehälter flexibler möglich.

Self-learning after contact: GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker bildet sich weiter (Video)

Da sich in der Intralogistik immer wieder neue Anforderungen und Herausforderungen ergeben, ist es sinnvoll, wenn ein Robot eingesetzt wird, der beim Order-Picking eigenständig lernt.

Genau das ist mit dem GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker möglich. Er besitzt flexible und intelligent agierende Greifer, die das Order-Picking besonders effizient werden lassen und die individuell anpassbar sind. Die Software, die Greifer und Picking steuert, lernt eigenständig und erfasst ein aufzugreifendes Produkt unabhängig von seiner Größe sehr zuverlässig.

Sie verfügt dafür über einen flexiblen Winkel zur Annäherung an das Produkt, der garantiert, dass der Winkel von Greifer und Produkt stets passgenau gewählt wird. Das Aufgreifen sowie der Transport des Produkts werden hiermit sichergestellt.

Eine Bildverarbeitungstechnologie, die auf den Erkenntnissen zur Künstlichen Intelligenz beruht, sorgt dafür, dass der Roboter die richtigen Messungen vornimmt. Relevant sind dafür Gewicht und Länge, Höhe und Breite der einzelnen Produkte. Dafür werden unterschiedliche Algorithmen zur Prüfung eingesetzt, wobei diese Algorithmen bereits integriert sind.

In kürzester Zeit werden die Auswertungen und Berechnungen zu den Messungen vorgenommen, anhand der nun ermittelten Daten wird die Bewegung des Greifers bestimmt. Ein leichtes Produkt kann besonders schnell gegriffen werden. Möglich ist dabei sogar die Identifizierung von Produkten, die beschädigt sind oder falsch einsortiert wurden. Das sofortige Aussortieren dieser Produkte ist möglich.

Zusätzlich findet eine Höhenmessung statt, bei der der GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker einen Lichtsensor einsetzt. Dieser wiederum gilt bisher in der Branche als einzigartig. Er kann die Höhe des Produkts erfassen und weiß, auf welcher Höhe sich der Greifarm befindet, wenn er das Produkt aus dem Quellbehälter hebt. Daraus ergibt sich die Kontrolle über das Ablegen des Produkts im Zielbehälter. Unkontrollierte Abgaben des Produkts oder gar Beschädigungen werden damit vermieden.

Video: GRIPP – Gantry Robotic Intelligent Piece Picker | Inther Group

Weitere Vorteile bei der Anwendung des GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker

Neben den bereits erwähnten Vorteilen beim Order-Picking bietet der GRIPP Gantry Robotic Intelligent Piece Picker weitere Vorteile. Nicht nur, dass die Prozesse besonders effizient sind, auch die Kundenzufriedenheit steigt.

Gleichzeitig sind Kosteneinsparungen möglich, weil der Kundendienst seltener beauftragt werden muss, ein Ausschuss von Produkten wird auf ein Minimum reduziert. Zudem ist der GRIPP sowohl für die heutigen Anforderungen gerüstet als auch für die künftigen Herausforderungen, die in der Intralogistik warten.

Die Inther Group verfolgt bei diesem und weiteren Produkten einen ganzheitlichen Ansatz, auch beim GRIPP umgesetzt wurde. Es geht um die Bereiche Analyse, Design und Konstruktion ebenso wie Hard- und Software-Systeme, die weltweit im Einsatz sind. Das Unternehmen gibt gern weitere Auskünfte zum GRIPP, wobei hier in Deutschland Frau Andrea Fellmann im Home Office in Dettelbach zur Auskunft zur Verfügung steht (contact: +49 151 41914066).

In den Niederlanden ist die Gruppe wie folgt zu erreichen:

Contact
www.intergroup.com
E-Mail: marketing@intergroup.com
Telefon: +31 478 502575

Leave A Reply