Glyn Jones: Europaweiter Distributionsvertrag erweitert Portfolio

0

Die Glyn Jones GmbH und Co. KG, Spezialist im Vertrieb von elektronischen Bauelementen, schließt einen europaweiten Distributionsvertrag mit der Schweizer Miromico AG. Damit erweitert das Unternehmen sein Portfolio um LoRa® und LoraWAN® Lösungen bis zum marktreifen IoT-Produkt.

Glyn Jones: Gewinn durch Miromico

Die Miromico AG ist ein führendes und innovatives Schweizer Unternehmen mit High-Tech Schwerpunkt. Der Dienstleister mit Sitz in Zürich ist auf die Entwicklung von elektronischen Systemen, integrierten Schaltungen (IC), und Produkten für das Internet-of-Things (IoT) spezialisiert. Sein Ziel: IoT-Produkte und Projekte zuverlässig auf ein massentaugliches Niveau zu heben.

Gegründet im Jahr 2011 zählt das Unternehmen heute über 40 hochqualifizierte Ingenieure zu seiner Belegschaft. Diese wurden für einen hohen Standard direkt von renommierten Universitäten rekrutiert.

Zertifizierte Gateway- und Sensorlösungen

Das Portfolio von Miromico eignet sich perfekt für alle Anwendungen mit standardisierten Protokollen wie Wi-Fi, Bluetooth, Bluetooth smart, GPS, ZigBee und LoRaWAN®. Es umfasst Entwicklungen für Multi-Band Anwendungen sowie alle ISM Bänder (433 MHz, 868 MHz, 2.4 GHz, 5 GHz).

Besonders interessant für Glyn Jones: der neue Partner bietet Gateway Lösungen für LoRa®-Funkanwendungen mit Reichweiten von über 100 km (LoRaWAN und proprietäre Anwendungen). Dazu sind die Gateway- und Sensorlösungen bereits nach CE/FCC zertifiziert.

Was ist LoRaWAN

LoRaWAN basiert auf dem Modulationsschema LoRa von Semtech und ist ausgelegt auf große öffentliche Netze mit nur einem Betreiber. Zu verstehen ist es als Low Power Wide Area Network (Niedrigenergieweitverkehrnetzwerk) Spezifikation für batteriebetriebene, drahtlose Systeme innerhalb eines regionalen, nationalen oder globalen Netzwerks. Dabei zielt es auf die wichtigsten Anforderungen des IoT ab, wie z.B. eine Ende-zu-Ende Verschlüsselung, Lokalisierung und Mobilität von Dienstleistungen sowie sichere bidirektionale Kommunikation.

Die LoRaWAN-Spezifikation ermöglicht eine nahtlose Zusammenarbeit von verschiedenen Techniken und Systemen unter Smart Things, ohne dass die Notwendigkeit von starren, lokalen Installationen besteht. Benutzer sowie Entwickler bekommen somit ein Stück Freiheit auf dem IoT-Spielfeld.

Glyn-Team ist erfreut

Das Glyn-Team der Business Unit Wireless, IoT und Mikrocontroller freut sich bereits auf die Zusammenarbeit mit dem erfahrenen Dienstleister. „Wir ergänzen unser Wireless Angebot um ausgereifte Lora® und LoraWAN® Gateway-Produkte. Auch können wir jetzt komplett kundenspezifische IoT-Komplettlösungen in Schweizer Präzision umsetzen“, so die Mitarbeiter. Auch Jürg Siegenthaler, Glyn Distributionsbetreuer bei Miromico, sieht sich in der Auswahl des Distributors bestätigt: „Wir schätzen die tiefe technische und projektorientierte Expertise von Glyn. In den nächsten Jahren wird die Nachfrage weiter ansteigen. Mit Glyn haben wir einen weiteren wichtigen Partner für unser Netzwerk gewonnen.“

Hier ist der Einsatz gefragt

Optimale Einsatzgebiete sind Alarmsysteme, Medizinische Geräte, Parkraummanagementsysteme, Verkehrsmanagement/ Verkehrstelematik, Zutrittskontrollen, Energiedatenerfassung, Flurförderfahrzeuge, Drahtlose Vernetzung von Sensoren, Fahrzeuglösungen für die öffentliche Sicherheit, Flotten- und Transportmanagement sowie Laborgeräte. Interessenten erhalten auf Anfrage tiefergehende Informationen von dem Distributor Glyn Jones.

Über die Glyn Jones GmbH und Co. KG

Gegründet im Jahr 1980 hat sich die Glyn GmbH und Co. KG auf den Vertrieb von elektronischen Bauelementen und Systemen spezialisiert. Mittlerweile sind weltweit über 180 Mitarbeiter beschäftigt. Der Firmensitz befindet sich in Idstein (Taunus-Kreis) Nähe Frankfurt am Main. Dort ist auch das europäische Zentrallager.

Das Unternehmen supportet und bietet hochwertige Systeme und Produkte führender Hersteller aus den Bereichen Sensoren, Halbleiter, Wireless, Displays, Speicherbausteine und -medien sowie Leistungselektronik.

Lassen Sie eine Antwort hier