Frankreich als Ziel der NSA

0

Eigentlich sind Frankreich und die USA Partner. Das dachte die Grande Nation zumindest bis jetzt. Doch nun wurde bekannt, dass der NSA auch vor Frankreich im Abhörskandal nicht Halt gemacht hat.

Der Élysée-Palast soll ebenfalls zu den Zielen der NSA gehören – dies wurde nun bekannt. Wer sich ein wenig in Paris auskennt, der kennt auch die amerikanische Vertretung, die direkt in einem schönen Palais untergebracht ist. In diesem Palais sollen sich verschiedene Antennenanlagen befinden, die dafür genutzt wurden, den Palast abzuhören. Von 2006 bis 2012 haben die Spione der NSA hier ihre Angriffe getätigt und damit die französische Regierung ausspioniert. Dies ist für Frankreich vor allem deshalb so erschreckend, weil es sich bei der Grande Nation um einen Verbündeten der USA handelt.

Der Präsident Hollande soll im Rahmen dieser bekannt gewordenen Informationen nun den Kontakt zu Barack Obama aufgenommen haben. In diesem Gespräch hat der US-Präsident dem französischen Präsidenten seine Zusage gegeben, diese Praktiken zu unterbrechen. Der Schock in der Grande Nation ist jedoch nun tief verankert und das Vertrauen in die USA deutlich erschüttert. Nun, wo es Frankreich in dem NSA-Skandal selbst trifft, wackelt der sichere Platz, auf dem sich die Franzosen bisher an der Seite der USA gesehen haben.

Leave A Reply