„Empfohlene Zahnärzte Halle“ bei Gelbe Seiten, Meine Stadt & Co

0

„Ich muss zum Zahnarzt“ – Wer früher noch zum klassischen Telefonbuch griff, nimmt heute Handy oder Laptop zur Hand und sucht über das Web die gewünschten Kontaktinformationen. Praktisch ist da, wenn gleich eine Bewertung mitgeliefert wird. Gerade im Fall von Ärzten scheint für den Patienten ein Vergleich der Online-Bewertungen sinnvoll. Doch Papier ist geduldig und das gilt auch für Kritiken im Internet! Erfahren Sie hier am Praxis Beispiel der Zahnärzte in Halle, wie Sie die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens mithilfe von Stadt-Adress-Portalen erhöhen können und was Sie bei negativen Bewertungen tun können.

„Empfohlene Zahnärzte Halle“: Wie Stadt-Adress-Portale die Sichtbarkeit erhöhen

Jetzt anklicken und lesen: "Praktische Hilfe im Dickicht des digitalen Gesundheitswesens"

 

Laute einer Online-Studie der öffentlich-rechtlichen Fernsehsender aus dem Jahr 2014 nutzen 76,8 Prozent der Deutschen das Internet regelmäßig. Während die sog. Digital Natives mit dem Internet aufwuchsen, hat sich die Nutzung des World Wide Webs auch bei den älteren Generationen etabliert. Die Zahlen sprechen für sich: Die Reichweite und die Relevanz des Internets ist evident – das sollte auch bei der Marketingplanung eines Unternehmens oder, wie im Beispiel, einer Zahnarzt Praxis beachtet werden. Vorbei sind die Zeiten vom manuellen Wälzen des Telefonbuchs oder der Gelben Seiten. Mit Branchenverzeichnissen und Stadt-Adress-Portalen im Internet wird die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens, Ihrer Praxis oder Ihres Hotels deutlich gesteigert.

Das Prinzip von Branchenverzeichnissen und Stadt-Adress-Portalen

Der erste Anlaufpunkt für die Recherche ist für den Kunden in der Regel eine Online Suchmaschine, zumeist Google. Die Eingabe des Suchbegriffs „Empfohlene Zahnärzte Halle“ impliziert bereits den Wunsch nach einer Bewertung. Am Beispiel des Branchenverzeichnisses Gelbe Seite, des Bewertungsportals meinestadt.de und der Community golocal.de wollen wir Ihnen drei Möglichkeiten vorstellen, die Sichtbarkeit Ihres Unternehmens zu erhöhen und im Vergleich gut abzuschneiden. Wie das Zahnarzt Muster zeigt, empfiehlt es sich insbesondere für Ärzte, den IT-Blick nicht auf die Praxissoftware zu lenken, sondern auch das Internet aktiv für Publicity zu nutzen.

Auch wenn sich die drei genannten Verzeichnisse in ihrer Art etwas unterscheiden, ist das Grundprinzip gleich. Online Stadt-Adress-Portale bieten zumeist eine kostenfreie Basisversion an. Diese ermöglicht dem Inhaber einer Firma oder einer Praxis, sein Unternehmen bzw. seine Praxis grundsätzlich bei den jeweiligen Portalen erscheinen zu lassen. Für das Anlegen eines kostenfreien Eintrags sind zumeist Adressdaten, Öffnungszeiten und eine knappe Beschreibung nötig. Nachdem der Eintrag vom Portal auf Vollständigkeit geprüft wurde und verifiziert ist, wird er freigeschalten. Um die Sichtbarkeit der eigenen Firma zu erhöhen bieten sowohl die Gelben Seiten als auch golocal.de und meinestadt.de ein kostenpflichtiges Zusatzpaket an. Dies ermöglicht eine bessere Sichtbarkeit, noch vor den kostenfreien Einträgen. Oftmals können mit den Upgrades auch spezifische Daten eingesehen werden, die den Basiseinträgen jedoch vorenthalten bleiben.

Während gelbeseiten.de lediglich einen Überblick über die verschiedenen Unternehmen, Praxen, Restaurants oder Hotels gibt, bewerten golocal.de und meinestadt.de diese. Am Beispiel der Zahnärzte in Halle wird deutlich, dass die Gelben Seiten alle relevanten Kontaktinformationen wie Telefonnummer, Adresse, Mailadresse, Homepage und Öffnungszeiten bereithalten.

Für die Bewertung hingegen verweisen die Gelben Seiten auf die Internetcommunity golocal.de. In Form einer Online-Gemeinschaft können die Mitglieder dort Bewertungen für verschiedene Unternehmen einzelner Branchen abgeben. Als Anreiz für die Erstellung von Kritiken dienen Gutscheine für Onlineshops, die die Mitglieder nach einer bestimmten Anzahl von Bewertungen erhalten. Das Internetportal meinestadt.de bietet ebenfalls die Möglichkeit zur Beurteilung von bestimmten Dienstleistungen und Services. Nach der Anmeldung können Mitglieder unter Angabe ihres Spitznamens Praxen, Hotels, Restaurants und andere Unternehmen bewerten.

Online-Bewertungsfunktionen im Vergleich

Die erwähnten Beispiele zeigen, dass Unternehmen und andere Dienstleister im Internet relativ anonym – lediglich unter der Nennung eines Spitznamens – bewertet werden können. Gute Bewertungen in Portalen und Communitys sind hervorragend, um die Sichtbarkeit Ihrer Firma oder Praxis zu steigern und Kundenzufriedenheit nach außen zu kommunizieren. Wenn jedoch negative Bewertungen auftreten, können sich diese als geschäftsschädigend erweisen und von Nachteil sein. In diesem Fall bedarf es eines Dialogs via Internet, für den besonders Communities ausgelegt sind. Hier gilt es: Einen kühlen Kopf bewahren und sachlich auf die angesprochene Kritik reagieren. In der Regel prüfen Bewertungsportale vor der Veröffentlichung einer Beurteilung, ob diese Schmähkritik, falsche Tatsachenbehauptungen oder eine Schädigungsabsicht enthält. Beschimpfungen oder ähnliches werden aufgrund der Netiquette und Portal Policy gar nicht erst freigeschalten. Stadt-Adress-Portale sind eine effektive Möglichkeit, um im Netz leichter gefunden zu werden, jedoch sollte die Möglichkeit einer negativen Bewertung nicht außer Acht gelassen werden. Auch die Dentisten aus dem Beispiel haben diese Option ergriffen und die Wege der IT nicht nur für die Zahnarztsoftware genutzt.


Bildnachweis: © Fotolia – Minerva Studio

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply