Dax Werner: Gründertwitter & Podcast für die moderne Praxis

0

Er kam aus dem Nichts und nun ist er The Man – zumindest auf Gründertwitter. Ein Konzept, das global schon lange Fuß gefasst hat und nun dabei ist, auch in Deutschland Wellen zu schlagen.

Die Rede ist selbstverständlich von Dax Werner – @DaxWerner

Dax Werner ist schnell, er ist neu, und er ist für viele gewöhnungsbedürftig. Fehlende Grammatik, laute Idee und der ständige Drang zum Grinden. Was steckt hinter dem Phänomen, und wie können Gründer davon profitieren?

Dax Werner, der Influencer, Gründerpapst und Start-up-Guru. Er versteht sich außerdem als Motivator und Coach. So ist es auf seinem Twitter-Account zu lesen. Der Account, der ihm nun seit rund einem Jahr eine Stimme verleiht. Eine Stimme, die sich ganz klar an eine bestimmte Zielgruppe richtet. Nicht die Stubenhocker, nicht die Langschläfer und schon gar nicht die Angestellten sind hier angesprochen.

Gründer – wenn auch noch nur im Herzen – sie sollen ihre Inspiration finden, um sich endlich zu entscheiden. Endlich den Weg zum Money zu finden. LETS GO SISTERS! Aggressiv, lebensnah und immer mit einer Aufforderung zwischen den Zeilen oder ganz direkt.

  • „wünsche euch einen raketenstart in #kw19 ab heute wird wieder geisteskrank angegriffen & gottverdammtes money gemacht LETS GO SISTERS“
  • „mädels lieben typen die wo ihnen auf 1 party auf dem balkon erzählen dass wir social media strategien 2017 sowieso ganz anders denken müssen“

Die Kalenderwochen #kw sind sein Markenzeichen, und sie sind immer häufiger zu sehen. Gründertwitter hat mit Dax Werner ohne Fragen einen Guru gefunden, dem es folgen will – online wie offline.

Nicht der einzige Influencer auf Gründertwitter

Natürlich ist der Dax Werner nicht der einzige Held der Gründerschar. Eine weitere Größe der Plattform ist Startup Claus. Er scheint moderater, polierter. Aber nicht weniger laut oder aggressiv. Sein Profil entpuppt ihn als „Der Mozart des Wagniskapitals. Gründer. Influencer. Business Mentalist.“

Und die Liste der frischen, neuen Gründergötter beginnt langsam, aber sicher zu wachsen. Sie alle feiern den Grind, leben den Power-Tweet und wagen einen hohen Blick herab auf die Angestellten dieser Welt:

Dax Werner, der Influencer, Gründerpapst und Start-up-Guru. Er versteht sich außerdem als Motivator und Coach. So ist es auf seinem Twitter-Account zu lesen. (#01)

Dax Werner, der Influencer, Gründerpapst und Start-up-Guru. Er versteht sich außerdem als Motivator und Coach. So ist es auf seinem Twitter-Account zu lesen. (#01)

  • @Alabaster_Alex
  • @GrindGunther
  • @BusinessBruder

In den USA gehört die neue Mentalität schon lange zum Business-Alltag. Wer nicht wagt, der nicht gewinnt ist, obwohl eine einfache, eine klassische Interpretation der Ideen, die hinter Power-Influencern wie Casey Neistat und Gary Vaynerchuk stehen. Hier geht es rund um die Uhr um den Grind. Arbeiten bis zum Umfallen war gestern. Heute arbeiten wir den Weg zur Weltdominanz. So der grobe Tenor.

Und mit diesen Ideen, die sich oft nur in kryptischen Tweets niederschlagen, haben die US-Guys in den vergangenen Jahren eine Millionenschar von Followern gesammelt. Sie leben nach den schnellen und lauten Aufforderungen. Dass der Trend des Grinds in der Selbstständigkeit in den USA eine echte Rolle spielt, ist in der hohen Zahlen von Unternehmensgründungen zu sehen.

Schon lang ist natürlich bekannt, dass eine fehlgeschlagene Selbstständigkeit in den USA ein Zeichen von Erfahrung und Willensstärke ist. Denn wer nicht versagt, der kann nicht lernen. Hierzulande steht man vor den Aus, steht das Aus erstmal vor der Tür. Denn zweite Chancen gibt es nicht.

Die Zukunft ist hier: Die alte Riege dankt ab

Dax Werner sieht das anders, und alle anderen nun auch – auf Gründertwitter geht es nicht darum, im ersten Anlauf zu gewinnen. Es ist keine Frage des Erfolges. Es ist alles eine Frage des Grind. Auf gehts, ab gehts, drei Tage wach – wenn es nur dem Money-Flow hilft.

Die neue Strategie für Gründer basiert also nach dem so einfach klingenden Rezept auf harter Arbeit, harter Arbeit und harter Arbeit. Abgerundet wird das Ganze dann vom richtigen Mindset. Wer seinen Erfolg nicht sehen kann, der wird ihn auch nicht finden. Ist man nicht bereit, die Grenzen der Langweiler und Angestellten und Normalos hinter sich zu lassen, dann lohnt es sich erst gar nicht, den Weg in eine bessere Zukunft anzutreten.

Was aber bedeutet dies für klassische Gründergötter der alten Riege? So wie Dirk Kreuter? Dirk Kreuter hat im Laufe seiner Karriere eine erfolgreiche Unternehmensberatung auf die Beine gestellt.

Echte Industriegrößen aller Branchen finden sich in seinem Resümee:

  • Siemens
  • Lufthansa
  • Bayer
  • Volkswagen

@DirkKreuter das einfallslose Twitter-Handel. Und es ist kaum mehr zu sehen als eine glorreiche Präsentation der eigenen Errungenschaften und viele Verweise auf seine zu bezahlenden Dienstleistungen. Ein paar lieblose, angeblich der Motivation dienende Zitate – und damit hört es dann auch schon auf bei Dirk Kreuter.

Noch hat er jede Menge Anhänger hinter sich stehen, die bereit sind, seine Bücher zu kaufen, seine Online-Workshops zu bezahlen und ihn für individuelle Beratungen zu engagieren. Aber genau hier könnte sein Erfolg schon bald versiegen. Denn umsonst ist hier nichts. Wer echtes Insiderwisssen haben möchte, der muss ordentlich Goldsäcke auf den Tisch legen. Ein Pappenstiel für die großen Unternehmen – aber auch ein zeitloses Konzept?

Denn Dax Werner und Co. teilen, was sie zu sagen haben. Absolut free und ungekürzt. Die treue Anhängerschaft darf sich täglich auf inspirierende „In-den-Arsch-Tret-Tweets“ freuen, die mit jedem Wort geradezu nach Energie und Aufbruchstimmung schreien.

Es gibt viele Diskussionen um die schillernden Figuren auf Gründertwitter. Die einen feiern die frechen, dieEs gibt viele Diskussionen um die schillernden Figuren auf Gründertwitter. Die einen feiern die frechen, die direkten Tweets. (#02)

Es gibt viele Diskussionen um die schillernden Figuren auf Gründertwitter. Die einen feiern die frechen, die direkten Tweets. (#02)

Auch Podcasts gehören in den Mix

Dax Werner hat es sich nicht nehmen lassen, sein Branding auch visuell ins richtige Licht zu rücken. Mit seinen wöchentlichen Podcasts hat er das Interesse von Business-Twitter auf sich gezogen. Erneut ganz ohne Charme und mit jeder Menge Kick-Ass-Power.

Und immer ist der Flow der gleiche. Hier steht niemand still. Schnelle Wortfolgen. Große Vergleiche und wildes Armwedeln. Ein Shia LaBoef – TED-Talk in polierter Form, aber nicht weniger widespread. Gefolgt von Tweets, die oft genau dort ins Fleisch schneiden, wo es wehtun soll:

„Jedes Vertriebsteam benötigt einen Trommler vom Sklavenschiff zwischen den Gesprächen schallt ,Umm satz, Ummm satz‘ aus den Kehlen“ – @GrindGunther

Keine Zeit für das Nichtstun. Keine Zeit für Angestellte. Und schon gar keine Zeit für Zweifel.

Gründertwitter: Eine Fundgrube für Gründer?

Es gibt viele Diskussionen um die schillernden Figuren auf Gründertwitter. Die einen feiern die frechen, die direkten Tweets. Die anderen sind wenig amüsiert. Die einen sehen den Erfolg im Mindset. Die anderen setzen auf klassische, deutsche Werte – Disziplin, Arbeit und das Befolgen von Regeln. Die Wahrheit liegt mit Sicherheit irgendwo dazwischen.

Dennoch können junge Gründer sich nicht gegen den Einfluss der neuen Gründerszene wehren. Ob Dax oder Claus, sie sind allgegenwärtig. Sie haben ein neues Konzept geschaffen, das kurzweilig ist, ohne an Relevanz zu verlieren. Auch, wenn die Sprache von Dax Werner nicht den individuellen Nerv trifft und wenn der Vergleich zum Sklaventreiber für viele einfach zu extrem ist, sind die Vorreiter gekommen, um zu bleiben.

Die kostenlose Ideenmaschine inspiriert, sie ist modern, sie ist für jeden zugänglich. Als Gründer sollte man sich die Zeit nehmen, ein paar der Podcasts zu lauschen und die Tweets der großen Influencer zu lesen. Welche Tipps und Tricks man davon lernen kann und ob sich der Mindset zum gewünschten Besseren wendet – das bleibt dann jedem selber überlassen.

Dax Werner, Startup Claus oder Dirk Kreuter – sie alle haben für Gründer interessante Fakten zu bieten. Twitter und Podcast, kostenlos oder nicht, gewinnen in der Gründerszene daher immer mehr an Relevanz.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: _ Anthony Correia  -#01: jtstock image -#02: Sattalat phukkum

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply