Mit der Datenanalyse Daten leichter verstehen

0

Daten sammeln ist mehr als nur ein Hobby von Unternehmen. Die Daten sind eine wichtige Grundlage, um interessante Informationen auswerten und nutzen zu können. Mit Hilfe der richtigen Datenanalyse ist dies ebenso schnell wie einfach möglich.

Datenanalyse als Vision der Cassantec AG

Aktuell ist die Datenanalyse ein wichtiges Thema in Wirtschaft und Industrie. Zahlreiche Unternehmen machen sich Gedanken darüber, wie sie mit Business Analytics Tools Daten effektiv nutzen können, doch die Cassantec AG denkt nicht nur darüber nach, sondern handelt auch.

Auf der Basis von stochastischen Algorithmen sollen Maschinendaten ausgewertet werden. Für die Betriebe bedeutet die, dass sie interessante Hinweise erhalten, wie hoch die Wahrscheinlichkeiten für Störungen sind und wie sich diese vorbeugen lassen. Moritz von Plate ist aktiv als CEO von Cassantec und weist darauf hin, dass mit dieser Technik Unternehmen die Möglichkeit haben, ihre Anlagen noch besser verstehen und nutzen zu können.

Die Konfiguration der Datenanalyse durch die Cassantec AG

Wenn ein Unternehmen im Bereich der Datenanalyse noch gar keine Erfahrungen aufweisen kann, dann wird die Konfiguration von Beginn an begleitet. Wenn mit einem neuen Projekt gestartet wird, dann erfolgt zu Beginn eine Ermittlung vom Anlagenzustand. Dies sind wichtige Basis-Informationen, mit denen das Programm arbeiten kann.

Hierzu werden historische Prozessdaten und auch Zustandstaten benötigt. Mit Hilfe dieser Daten können erste Prognosen rund um die Anlage erstellt werden. Oft ist den Unternehmen gar nicht bewusst, dass die Daten bereits vorhanden sind. Die Cassantec AG verweist auf die bestehenden Daten und hilft den Unternehmen dabei, diese interpretieren zu können. So ist die Grundlage für das ROCK-Programm gelegt.

Das ROCK-Programm für die Datenanalyse

Mit ROCK wird das Programm „Retention of Critical Knowledge“ beschreiben. Das Ziel dieses Programms ist es, das unstrukturierte Wissen, das in einem Unternehmen im Bereich der Daten vorliegt, so aufzubereiten und zu dokumentieren, dass auch andere Mitarbeiter damit arbeiten können. So verlieren Unternehmen keine wichtigen Hinweise und können die Ergebnisse nutzen, um die Arbeit noch effektiver einzustellen. Das Produkt des Unternehmens trägt den Namen Cassantec Prognostics. Es dient als Unterstützung für den genannten Prozess und agiert hier in der Konfigurationsphase bereits aktiv.

Die beeindruckenden Möglichkeiten der Datenanalyse mit Cassantec

Das Unternehmen aus der Schweiz verweist selbst darauf, dass die Möglichkeiten, die hier geboten werden, sehr beeindruckend sind. Durch die Prognosen ist es möglich, spezifische Störungsarten zu erkennen und gegen diese vorzugehen. Dadurch sollen Unternehmen bereits vor dem Auftreten der Störung agieren können. Auf Wunsch können die Daten auch auf die gesamte Flotte an Maschinen umgelegt werden. Dadurch kann ein Lernprozess entstehen, aus dem sich die passende Asset Strategie ableiten lässt.

Wie profitieren die Kunden?

Die Cassantec AG weist darauf hin, dass es sich hierbei um Erfahrungswerte handelt, die nicht nur Zeit, sondern auch Geld sparen. Entscheidungsprozesse lassen sich ganz anders umsetzen, als es vor der Datenanalyse möglich war. Davon profitieren Unternehmen und Kunden gleichermaßen. Zudem besteht die Option, das erlernte Wissen sogar auf andere Maschinen umzulegen und hier anzuwenden.


Bildnachweis:© Shutterstock – Titelbild: Scanrail

Marius Beilhammer

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply