Datenanalyse mit Microsoft Cortana Analytics Suite leicht gemacht

0

Microsoft ist bekannt für optimale Lösungen, die es Nutzern leichter machen, auch komplexe Systeme zu verstehen. Dies gilt auch für Big Data. Für die Datenanalyse großer Datenmengen wurde jetzt Cortana Analytics Suite als eines der besonderen Business Analytics Tools entwickelt. Ziel soll es sein, die automatische Entscheidungsfindung zu optimieren.

Die Eigenschaften der Suite für die Datenanalyse

Bei der Suite handelt es sich um ein Programm, bei dem verschiedene Microsoft-Technologien miteinander in Verbindung gebracht werden. So kommen das Machine Learning, Power BI und auch HD Insight hier zusammen. Diese Programme wurden bisher ebenfalls schon dafür genutzt, um Entwicklungen und Trends auf Basis der Datenanalyse ausarbeiten zu können.

Nun kommen aber auch noch mehr Tools zusammen. So lassen sich Bilder, Texte und komplette Daten mit der Suite untersuchen. Es handelt sich hierbei um eine Cloud-Lösung, die entwickelt wurde, um Big Data nach vorne zu treiben. Die Datenanalyse ist vor allem für Unternehmen sehr interessant. Eigene Server sind für die Verwendung nicht notwendig. Eine Verbindung von lokalen Servern mit der Lösung von Microsoft ist allerdings möglich.

Das sind die einzelnen Komponenten

Damit die Datenanalyse mit Hilfe der Cortana Analytics Suite optimal durchgeführt werden kann, braucht es verschiedene Komponenten. Daher bietet das Programm eine Zusammenstellung der einzelnen Punkte: Power BI, Azure Data Catalog und Factory, Azure Event Hubs sowie SQL Data Warehaouse und Data Lake. Auch Azure HDInsight und Azure Stream Analytics sind mit dabei.

Die Zusammenarbeit mit dem Sprachassistenten Cortana ist ebenfalls geplant. Über Cortana sollen sich Analyseanfragen stellen lassen, mit denen die Nutzer dann arbeiten können. Die Berechnung der Anfragen erfolgt über die Cloud-Dienste. Der Vorteil dabei ist die Verwendung der echten Sprache. Dadurch sollen Unternehmen mit der Suite einen echten Vorteil haben.

Konfigurierte Analyse-Szenarien durch die Suite

Eine der Eigenschaften der Suite, die ebenfalls das Interesse weckt, ist die Möglichkeit, vorkonfigurierte Analyse-Szenarien in Anspruch nehmen zu können. So lassen sich bei diesen die einzelnen Dienste sehr gut mit einbinden. Die Integration von zusätzlichen Tools und von Analyse-Werkzeugen rundet das Angebot ab.

Die Verarbeitung der Daten mit Cortana Analytics Suite über die verschiedenen Cloud-Komponenten, ist dabei nicht nur für Unternehmen von Interesse. Die umfassende Analyse, die hier geboten wird, ist ein echtes Highlight. Dabei steht Power BI 2 im Fokus. Das zentrale Element ist eine Software-as-a-Service-Lösung und bietet den Nutzern eine grafische Oberfläche für die Analyse der Daten.

Das System setzt sich aus Apps sowie einem Onlinedienst zusammen. Die Apps stehen für iOS, Android und für Windows zur Verfügung. Power BI kann dabei an den einzelnen Quellen angeboten werden. Es steht eine kostenfreie Version zur Verfügung. Im Vergleich zur Zahl-Variante gibt es hier zwar einige Einschränkungen, dennoch wird ein sehr guter Überblick geboten.

Wer sich erst einmal mit dem System beschäftigen möchte, ohne direkt Geld in die Hand zu nehmen, der ist an dieser Stelle mit der kostenfreien Variante durchaus gut bedient und kann später noch immer auf die Bezahl-Lösung zurückgreifen.


Bildnachweis:© Shutterstock – Titelbild: ymgerman

Rebecca Liebig

Über 

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply