Cybersicherheit 2021: Aktuelle Trends

0

Cybersicherheit ist in vielen Unternehmen ein zentrales Thema. Durch die Zunahme der Arbeit im Homeoffice im Jahr 2020 wurden Firmen vermehrt Opfer von Cyberattacken. NordVPN stellt die Trends der Cybersicherheit 2021 vor.

Aktuelle Zahlen des Deutschen Threat Reports belegen, dass 73 Prozent der deutschen Unternehmen im vergangenen Jahr Opfer von Datenschutzverletzungen durch Cyberangriffe wurden. Datendiebstahl, Sabotage und Industriespionage hat in den letzten zwei Jahren zu Verlusten von etwa 205,7 Milliarden Euro in der deutschen Wirtschaft geführt. Der Anstieg der Cyberattacken ist insbesondere auf das vermehrte Homeoffice zurückzuführen. Das zwingt viele Unternehmen, die eigene Onlinesicherheit zu prüfen und auszubauen.

Daniel Markuson, Experte für digitale Privatsphäre, zeigt fünf neue Trends für die Cybersicherheit 2021 auf.

Cybersicherheit 2021: KI bringt Veränderung

Künstliche Intelligenz (KI) sind nicht nur Alexa, Siri und Co. KI wird auch bei Cyberangriffen verwendet. Die Kriminellen infizieren die KI-Systeme von Unternehmen und programmieren sie um. Manche nutzen die Künstliche Intelligenz auch, um Schwachstellen in Netzwerken, Geräten und Anwendungen zu finden, unmittelbar nachdem sie entstanden sind. Das kann in einem Kampf zweier KIs enden.

Cybersicherheit 2021: Die Notwendigkeit der VPNs 

Eine Möglichkeit online frei zu kommunizieren und Zugriff auf bestimmte Informationen zu haben, sind VPNs. Gründe für den Einsatz von VPNs sind unter anderem zunehmende Zensur durch Regierungen, tyrannische Überwachung, Unterdrückung, innere Unruhen. Im September dieses Jahres werden in Hong Kong und Russland Wahlen mit hohem Stellenwert stattfinden, was die Nachfrage der Bürger nach VPNs stark anregen könnte, um sich vor den zuvor genannten Szenarien zu schützen.

VPNs helfen zudem beim Übergang von 4G zu 5G. Über die Hälfte der Weltbevölkerung wird in fünf Jahren 5G nutzen. Der Wechsel bringt allerdings Probleme mit sich. Zwar verbessert sich die Netzabdeckung, aber es kommt zu Schwierigkeiten bei der Bandbreite. Die Server für die Online-Dienste werden mit den hohen Upload-/Download-Geschwindigkeit nicht zurechtkommen. VPNs verhindern die Begrenzung der Bandbreite, indem sie Traffic für Internetanbieter uneinsehbar machen. Das führt dazu, dass die Geschwindigkeit nicht gedrosselt werden kann.

Cybersicherheit 2021: Passwörter bekommen mehr Gewicht

Geleakte Kundeninformationen von Start-ups werden überhandnehmen, Unternehmen legen ihren Fokus mehr auf den Umsatz als auf die Sicherheit. Das führt zu Schwachstellen die Hackern als Angriffspunkte dienen. Daher wird es wichtig, den Schwerpunkt auf geschützte Konten zu setzen. Wissen zum Thema Online-Sicherheit kann man mit dem Privacy Test von NordVPN überprüft werden.

Cybersicherheit 2021: Europa wird zum „Tech-Herausforderer“ 

In diesem Jahr werden jahrzehntealte Gesetze aktualisiert und an die heutige Zeit angepasst. Beispielsweise wurde die E-Commerce-Richtlinie 2000 erstellt. Jetzt, 20 Jahre später, wird das Gesetz über digitale Dienste (Digital Service Act) zum Abschluss gebracht. Damit sollen Marktbedingungen für alle Teilnehmer ausgeglichen werden. Eine der Maßnahmen verpflichtet die großen Tech-Unternehmen, sämtliche Daten mit Wettbewerbern zu teilen und Konkurrenzprodukte auf ihren Plattformen zuzulassen.

Cybersicherheit 2021: Verletzungen des Datenschutzes erreichen neuen Höhepunkt

Betrügereien haben sich online in der ersten Jahreshälfte vergangenen Jahres vervierfacht. Diese Zahl wird weiter steigen. PCs, Smartphones und Laptops sind im vergangenen Jahr das einzige Fenster zur Welt geworden. Für Hacker bietet das deutlich mehr Angriffsfläche. Unternehmen, Menschen im Homeoffice und medizinische Einrichtungen zählen zu zentralen Zielen für Cyberkriminelle. Ein E-Mail-Betrug, der eine zehn Jahre alte MS-Office-Schwachstelle ausnutzte, stieg um ganze 400 Prozent im zweiten Quartal 2020 an. Das ergaben aktuelle Untersuchungen von Nord Security.

„Diese Vorhersagen sind das Ergebnis jahrelanger Erfahrung an vorderster Front der Cybersicherheit – ob durch die Untersuchung von Cyberkriminalität, die Analyse von sozialen Trends, welche unsere Online-Sicherheit beeinflussen oder Vorbereitung auf KI“, sagt Daniel Markuson, Experte für digitale Privatsphäre bei NordVPN.

Leave A Reply