CLAWVAC: Ölfreie Klauenpumpe für Grobvakuumanwendungen

0

CLAWVAC ist speziell für raue industrielle Prozesse konzipiert. Die unkomplizierte, trockene Grobvakuumpumpe von Leybold eignet sich neben Anwendungen in der Lebensmittelverarbeitung, Verpackungs- und Umwelttechnik auch für Trocknungs- und Sterilisationsprozesse.

CLAWVAC speziell für den Dauerbetrieb

Die Pumpe wird in drei Saugvermögensklassen angeboten. Sie ist für den Dauerbetrieb bei jedem Arbeitsdruck ausgelegt. Die Pumpenkonstruktion verhindert den Kontakt der geförderten Gase mit Öl. Das ermöglicht höhere Sauerstoffanwendungen. Auch das neue Mehrfachpumpensystem von Leybold basieren auf der CLAWVAC und bieten eine redundante Plug-and-Play-Lösung.

Die Bedienung des CLAWVACs ist besonders unkompliziert. Durch eine selbsttragende Konstruktion ist der Zugang zum Vakuumerzeuger leicht zugänglich. Das vereinfacht die Reinigung. Im Inneren der Vakuumpumpe befindet sich ein Paar Klauenrotoren. Dieses dreht sich berührungsfrei im Pumpenstator. Mit Rotoren aus Edelstahl und einer korrosionsbeständig beschichteten Vakuumkammer eignet sich die Vakuumpumpe auch für raue Prozessbedingungen.

CLAWVAC ermöglicht einfache Demontage

Das Pumpendesign ist modular. So kann der CLAWVAC schnell zerlegt und wieder montiert werden. Ein Mechaniker kann diese Schritte in wenigen Minuten durchführen. Mit Ausnahme des Öl- und
Lippendichtungswechsels alle 20.000 Stunden ist keine weitere regelmäßige Wartung
erforderlich. Auch die Klauen können schnell und einfach demontiert werden. Die Rotoren können ohne Neujustierung der Synchronisation ausgebaut werden.

CLAWVAC mit vielen Anwendungsmöglichkeiten

Das neue Mehrfachpumpensystem mit leistungsstarker Plug-and-Play-Lösung im Portfolio von Leybold ist besonders für Verpackungsanlagen, pneumatische Förderleitungen oder Spannvorrichtungen von CNC-Maschinen geeignet. Auch in Bereichen wie Kunststoffverarbeitungsmaschinen, Trocknungsprozesse und zentrale Vakuumversorgungen sind die Mehrfachpumpensysteme ideal.

CLAWVAC spart Energie

Der Energieverbrauch der CLAWVAC, ist sehr gering gehalten. „Die robusten, langlebigen Pumpen arbeiten in einer intelligent gesteuerten, trockenen und luftgekühlten Lösung“, erklärt Niels Gorrebeeck, Produktmanager Grobvakuum, Leybold. Das CLAWVAC-System liefert zudem nur das benötigte Vakuum. Die
intelligente Steuerung aktiviert oder deaktiviert die Pumpen je nach Bedarf. Das reduziert den Energieverbrauch und die CO2-Emissionen.

Der Fokus bei der Entwicklung der Vakuumpumpe lag auf einem hohen Redundanzniveau, minimaler Wartungsanforderung sowie stabilem Vakuum. Das Regelungsprinzip wurde so entwickelt, dass das CLAWVAC System auch mit der Hälfte der aktiven Pumpen weiterläuft.

CLAWVAC: Gehäuse reduziert Lärm

Das Gehäuse der Vakuumpumpen ist so konzipiert, dass sowohl der Geräuschpegel so gering wie möglich ausfällt als auch die Hitzeentwicklung minimiert ist. Die akustische Haube schützt die Pumpen, reduziert Lärm und Hitze und vereint alle für den Betrieb notwendigen Technologien in einer Box. Die Saugmöglichkeit der Systeme liegt zwischen 604 und 1144 m3/h . Wie auch bei den einzelnen Klaupumpen bietet das System einen Enddruck von bis zu 140 mbar absolut.

Leave A Reply