„Brexit“ könnte fatale Folgen haben

0

Das Onlinemagazin finanzen.net sorgt sich um die Zukunft der Europäischen Union im Falle eines „Brexit„. Es wird Frauke Petry, Vorsitzende der AfD, zitiert, die der Ansicht ist, dass ein Austritt Großbritanniens aus der EU „fatal“ sei. Vor allem, weil wir dadurch ein „wirtschaftsstarkes Mitglied und einen bedeutenden Nettobeitragszahler“ verlieren würden. Petry sieht Deutschland im Falle eines „Brexit“ als Lückenbüßer, der die Hauptlast der EU schultern müsste. Und das obwohl Deutschland, nach Ansicht von Frauke Petry, „ohnehin schon fast die halbe Union finanziert“. Sie meint weiterhin, dass es richtig sei, dass man in Brüssel erwägt, den Forderungen vom britischen Premier David Cameron entgegen zu kommen.


Bildnachweis: © Fotolia – sdraskovic

Marius Beilhammer

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply