Makrolon® SX Shark: Neue Polycarbonatplatten in der Architektur

0
Pin It

Die Entwicklung geht in jedem Bereich weiter – so auch in der Architektur. Nun stellt sich das Unternehmen Covestro wieder einmal mit einer neuen Idee vor und zeigt die aktuelle Neuentwicklung in der LED-Technik: Mit Platten aus Makrolon Polycarbonat wird eine leuchtende Zukunft versprochen, im wahrsten Sinne des Wortes.

Aktuelle Architekturtrends kostengünstig umgesetzt

Licht spielt für angenehmes Wohnen und effizientes Arbeiten eine große Rolle – nicht umsonst bleibt es nie unberücksichtigt, wenn neue Wege in der Architektur beschritten werden. Allerdings stellen sich immer wieder Probleme dar, die in erster Linie mit mangelnder Energieeffizienz und hoher Abgabe thermischer Energie zu tun haben. Eine Lösung für diese Probleme stellt Covestro, das weltweit in der Polymertechnik tätige Unternehmen, nun vor. Es handelt sich um die Weiterentwicklung von LEDs bzw. von Kühlkörpern für diese Leuchtmittel. Die Lösungen basieren auf der Verwendung von Platten aus Polycarbonat, mit denen sich Energieeffizienz, Wärmeleitfähigkeit und das von der Architektur gewünschte Setzen von Akzenten unter einen Hut bringen lassen. Die Polycarbonate sind für den Innen- und den Außenbereich gleichermaßen gut geeignet und werden für ein neuartiges Design und einen individuellen Raumeindruck eingesetzt. Die aktuellen Trends, denen sich der Leuchtenmarkt hingibt, werden dabei berücksichtigt.

Makrolon SX Shark: neue Polycarbonatplatten der Architektur (#1)

Makrolon SX Shark: neue Polycarbonatplatten der Architektur (#1)

Neue Anforderungen der Architektur berücksichtigen

In Büros soll eine möglichst blendfreie Beleuchtung erreicht werden, die Lampen werden derart platziert, dass sie eine größtmögliche Helligkeit bewirken, dennoch aber auf Bildschirmen nicht blenden. Dies ist nicht immer einfach umzusetzen, denn die architektonischen Gegebenheiten lassen oftmals keine vernünftige Lösung aller Anforderungen zu. Nun hat das genannte Unternehmen mit der Platte, für die Polycarbonate vewendet wurden, eine neue Plattengeometrie und Vereinbarkeit sämtlicher Anforderungen bewirkt. Mit Makrolon® ist es möglich, eine hohe Lichtdurchlässigkeit auf der einen Seite, auf der anderen Seite aber auch eine gute Streuung des Lichts zu erreichen. Dafür besitzt Makrolon® sowohl eine glänzende Oberfläche als auch eine gewölbte Mikroprismen-Optik. Die Voraussetzungen für ein blendfreies Licht in Büros und Wohnungen wurden damit geschaffen. Das Hauptaugenmerk liegt hier auf Büros, denn für andere Innenbereiche kennt die Innenarchitektur zahlreiche Möglichkeiten der Gestaltung, damit keine Blendwirkung erzielt wird.

Makrolon® als Produkt erster Wahl

Bei Lichtdesignern gilt Makrolon® derzeit schon als Produkt erster Wahl. Die Technik basiert auf der Anwendung der Polycarbonate und darauf, dass LEDs mit Kühlkörpern ausgestattet werden, die eine gute Wärmeleitfähigkeit garantieren. Dabei sind diese Kühlkörper derart konzipiert, dass sie dem herkömmlichen Kühlkörper aus Aluminium in nichts nachstehen. Im Gegenteil: Makrolon® ist in puncto Gestaltungsfreiheit noch weitaus besser, denn hier werden einfach mehr Möglichkeiten geboten. Polycarbonat vs. Aluminium: Wieder einmal können diese Plastics beweisen, dass sie die bessere Wahl sind. Der Kunststoff ist zudem wärmeformbar und kann bei Innen- und Außenanwendungen kalte oder warme Farbschattierungen erzeugen. Die verwendeten Platten aus Kunststoff können das Licht durchlassen und sogar gleichzeitig eine Streuwirkung desselben erreichen. Die Plastics warten zudem mit einer hohen Schlagfestigkeit auf. Diese wiederum bietet das Plus an Sicherheit gerade im Außenbereich: Makrolon® SX Shark ist gegen ungewollten Bruch und vor allem gegen Vandalismus weitaus beständiger als andere Materialien.

LED in unterschiedlichen Formen

Lampen und Leuchten sollen in verschiedenen Formen daherkommen, gleichzeitig aber alle Vorteile des „Leuchtmittels der Zukunft“, wie LED auch gern genannt wird, mit sich bringen. Designer haben hier sehr konkrete Vorstellungen – und der verwendete Kunststoff kommt ihnen entgegen. Für Makrolon® SX Shark werden die Oberflächen der Materialien mit einer speziellen Beschichtung versehen, die dafür sorgt, dass die Streuung des Lichts verbessert wird. Die Beschichtungen sorgen überdies dafür, dass Chemikalien, UV-Strahlung und Kratzer keine oder wenigstens schlechtere Chancen haben. Es gibt brandsichere Lösungen, die als „flammwidrig“ bezeichnet werden und die einzelnen Polycarbonatplatten sind für verschiedene Brandschutzklassen zu bekommen. Gleichzeitig ist die Gestaltungsfreiheit immer gegeben, sodass mit Makrolon® SX Shark fast jede Form der Beleuchtung für den Innen- und Außenbereich möglich ist.


Bildnachweis: © Covestro – Titelbild, #1

Pin It

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Share.

Leave A Reply