Intelligente Messsysteme: Lokale Trends einfacher erkennen!

0

Die strategische Planung für lokale sowie regionale Umsetzung der firmeneigenen Angebote wird immer mehr zu einer Herausforderung. Intelligente Messsysteme sollen dabei helfen, lokale Trends jetzt einfacher zu erkennen und diese für sich nutzen zu können.

SmartRegio: Intelligente Messsysteme für die lokale Datenanalyse

Das Forschungs- und Entwicklungsprojekt mit der Bezeichnung SmartRegion wurde durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie ins Leben gerufen. Es handelt sich um ein gefördertes Projekt, das seinen Fokus auf die Erkennung von raumbezogenen Daten gelegt hat. Für die kompetente Datenanalyse wurden dabei besonders große Datenmengen verwendet. Intelligente Messsysteme sollen helfen, regionale Entwicklungen besser verfolgen und verwenden zu können. Ein gutes Beispiel für die Einsatzgebiete sind beispielsweise die Entwicklungen in Bezug auf den Stromanbieter. Gerade bei Preiserhöhungen entscheiden sich viele Kunden, einen Anbieterwechsel durchzuführen. Doch wie sind hier die Verhaltensmuster? Intelligente Messsysteme sollen es herausfinden.

Die Durchführung des Projektes erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz, USU Software, YellowMap sowie der Disy Informationssysteme GmbH. Ergänzt wurde das Team durch die Forschungsstelle Datenschutz, die ihren Sitz an der Goethe-Universität in Frankfurt hat.

Video: Publikumssieger 2014: SmartRegion Pellworm

Intelligente Messsysteme im Einsatz beim Projekt

Über das Projekt erfolgte eine Untersuchung in Form von einer räumlichen Datenanalyse in Kaiserslautern. Es sollte herausgefunden werden, wie genau die Datenanalyse für die kommunale Verwaltung eingesetzt werden kann. Die sogenannte „Location Intelligence“ ist nicht neu am Markt und bietet eine hervorragende Datenqualität. Allerdings wird sie bisher vor allem von großen Unternehmen verwendet, was auch auf dem Kostenfaktor basiert.

Im Rahmen der Forschungen wurde eine neue Plattform entwickelt. Diese Plattform ist in der Lage, Massendaten und auch Geodaten so auszuwerten, dass, in Kombination mit den Geschäftsdaten des jeweiligen Unternehmens, eine inhaltliche flexible Datenanalyse durchgeführt werden kann. Intelligente Messsysteme sorgen auf diese Weise dafür, dass Veränderungen und Auffälligkeiten schneller entdeckt werden und für das Unternehmen genutzt werden können.

Ein weiterer Punkt war zudem der Blick auf die technologischen Fragen, die sich natürlich in Bezug auf die räumliche Datenanalyse stellen. Dazu kommen die Fragen rund um den Datenschutz und die Datensicherheit.

 Es sollte herausgefunden werden, wie genau die Datenanalyse für die kommunale Verwaltung eingesetzt werden kann. Die sogenannte „Location Intelligence“ ist nicht neu am Markt und bietet eine hervorragende Datenqualität.(#01)

Es sollte herausgefunden werden, wie genau die Datenanalyse für die kommunale Verwaltung eingesetzt werden kann. Die sogenannte „Location Intelligence“ ist nicht neu am Markt und bietet eine hervorragende Datenqualität.(#01)

Intelligente Messsysteme und Big Data: Aktuelle Methoden im Einsatz

Für das Datenmanagement über intelligente Messsysteme kommt Big Data zum Einsatz. Es gibt aktuell verschiedene Tools, die sich hier anbieten. Der Blick auf die regionalen und lokalen Daten ist für Unternehmen besonders wertvoll.

Auch wenn das Internet als Anlaufstelle für die Erreichbarkeit der Kunden national und international einen hohen Stellenwert hat, so sind die regionalen Bereiche gerade für Unternehmen, wie Strom- und Telefonanbieter, ein wichtiger Faktor. Aber auch kleine und mittelständische Firmen können davon profitieren, wenn sie einen besseren Überblick über die Ergebnisse der intelligenten Messsysteme haben. Neben der Einschätzung der aktuellen Marktlage ist nicht zu unterschätzen, wie hilfreich die Ergebnisse für ein kundenorientiertes Marketing sein können.

Dies beinhaltet:

  • Optimale Zusammenstellung der Zielgruppe
  • Abgestimmte Werbung auf die lokalen Kunden
  • Aktionen für die Region

Intelligente Messsysteme sind dabei der Anfang für praktische Lösungen, um große Datenmengen effektiv auswerten zu können.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: leungchopan – #01:jamesteohart

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Share.

Leave A Reply