Instandhaltung: Walzlager wollen Condition Monitoring

0
Pin It

Wälzlager sind Elemente von Maschinen, die einen weiten Anwendungsbereich haben. Besonders unter harten Bedingungen arbeiten diese Wälzlager sehr zuverlässig und unvorhergesehene Ausfälle treten nur selten auf. Dies ist allerdings nur dann der Fall, wenn im Rahmen der regelmäßigen Instandhaltung Walzlager und alle anliegenden Teile begutachtet werden und eventuelle Schäden rechtzeitig zu erkennen sind.

Instandhaltung Walzlager: Erkennen der ersten Fehleranzeichen

Geht es darum, bei der Instandhaltung Walzlager und andere nötige Teile zu betrachten, so spielen meist die Erfahrungen der Bediener der Maschine die weitaus größere Rolle. Sie wissen, ob die Maschine ein ungewöhnliches Betriebsverhalten gezeigt hat, was meist auf ein geschädigtes Wälzlager schließen lässt. Denn meist ist es nicht ausreichend, sich das Wälzlager einfach nur anzusehen. Für die Instandhaltung müssen auch die Umgebungsteile, die Abdichtungen sowie die Schmierungen berücksichtigt werden. Außerdem spielen die Umwelt- und Betriebsbedingungen, unter denen die betreffende Maschine eingesetzt wird, eine Rolle. Bei der Untersuchung im Rahmen einer Instandhaltung muss daher planmäßig vorgegangen werden, damit die Fehler auch wirklich auffindbar sind.

Instandhaltung Walzlager: Warum regelmäßig Diagnosen erstellen?

Menschen wird dazu geraten, sich regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen zu unterziehen, damit eventuelle Erkrankungen bereits im Frühstadium erkannt werden. Eine Behandlung ist dann in vielen Fällen möglich, ohne dass durch die Krankheit größere Schäden im Körper angerichtet werden. Nichts anderes ist bei Maschinen der Fall: Sie sollen in kurzen Intervallen gewartet werden, damit Fehler frühzeitig ausgemerzt werden können. Geht es nun speziell um Wälzlager, so zeigen sich diese meist schon frühzeitig durch ein geändertes Betriebsverhalten der Maschine. Spontane Schäden, die zum Totalausfall führen, sind eher selten und oft nicht auf Verschleiß oder Defekte, sondern auf einen Fehler bei der Montage zurückzuführen. Wird im Rahmen der Fehlersuche die Diagnose „Schaden am Wälzlager“ gestellt, so muss entschieden werden, ob bis zur nächsten Instandhaltung mit der Reparatur gewartet werden kann oder ob nicht besser umgehend die Behebung des Fehlers eingeleitet wird. In den meisten Fällen lassen sich beginnende Schädigungen am Wälzlager lange vor der Instandhaltung durch aufmerksame Bediener der Maschine erkennen, was zugleich dazu führt, dass größere Schäden vermieden werden. Ist ein Ausfall des Wälzlagers mit einem Sicherheitsrisiko verbunden, muss hingegen eine technische Überwachung durchgeführt werden. So etwas ist bei Flugzeugturbinen und ähnlichen Maschinen der Fall.

Die regelmäßige Überwachung und Diagnose über die Instandhaltung hinaus ist Voraussetzung dafür, dass die Lebensdauer der Wälzlager deutlich erhöht wird.

Bei der Instandhaltung Walzlager und Umgebungsteile berücksichtigen!

Einst galt die Diagnose von Schäden an Wälzlagern als Aufgabe der Spezialisten, die eigens dafür ausgebildet wurden und als Experten nur auf diesem Gebiet galten. Für die Diagnostik eines Schadens reicht es aber auch, zum einen ein guter Beobachter zu sein, zum anderen das erforderliche Grundwissen über einen Kurs zu erlernen. Dazu kommt die Zeit der Praxis, in der immer wieder Schäden untersucht und ausgebessert werden. Neben der fachlichen Eignung kann für die Instandhaltung auf eine gute Diagnosetechnik gesetzt werden, die vor allem dann hilfreich ist, wenn es sich nicht um großflächige Schädigungen handelt. Verschiedene Systeme und Verfahren werden eingesetzt, um Schäden an Wälzlagern zu finden und zu reparieren. Schwingungen müssen gemessen und gedeutet werden, eine Visualisierung der Aufzeichnungen wird ebenfalls gefordert. Dazu kommt, dass die Automatisierung berücksichtigt werden muss, der sich viele Maschinen unterziehen müssen. Die Diagnose eines Schadens wird erschwert, wenn ein menschlicher Bediener nicht mehr regelmäßig an der Maschine zu finden ist und somit eine Verschlechterung der Betriebsleistung nicht sofort auffällt.

Berücksichtigt werden müssen überdies die bereits angesprochenen Umfeldbedingungen, die sich auch auf die Lager auswirken können. Wenn sich hier etwas ändert, kann es durchaus sein, dass die Maschine die geforderte Leistung nicht mehr erbringen kann, ohne dass tatsächlich ein Schaden am Lager vorhanden sein muss. Durch eine regelmäßige Beobachtung und Instandhaltung fallen geänderte Bedingungen jedoch rascher auf und können bei der Diagnose einbezogen werden. Außerdem sollte regelmäßig die Inspektion der gesamten Maschine erfolgen, sodass andere Fehler, die sich auf die Lager auswirken können, ebenfalls rechtzeitig erkannt werden. Ein ausfallfreier Betrieb der Maschine ist nur durch die umfassende Instandhaltung realistisch.


Bildnachweis: © freeimages.com – Alexander Rist

Pin It

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Share.

Leave A Reply