IDS Industriekamera mit 3-Megapixel-Sensoren

0

Industriekameras waren bislang nicht gerade bekannt dafür, eine gute Bildqualität und einen guten Dynamikumfang zu besitzen. Gemäß dem Hersteller IDS liegt dies an den in den Kameras verbauten Sensoren. Die CMOS-Sensoren IMX265 und IMX252 mit jeweils drei Megapixeln vom Hersteller Sony sind derzeit die besten am Markt.

IDS stellt vier neue Kameramodelle vor

Gleich vier Industriekameras des Unternehmens Imaging Development Systems (IDS) stellt der Hersteller vor. Zwei dieser Kameras sind mit den zuvor genannten Sensoren von Sony (IMX 252 und IMX 265) ausgestattet. Außerdem besitzen die Kameras einen USB 3.0 Anschluss. Die CMOS Sensoren zeichnen sich insbesondere durch einen sehr guten EMVA Wert aus und richten sich an Unternehmen, die hohe Ansprüche an die Dynamik und die Bildqualität haben.

Ebenfalls neu im Programm sind zwei IDS Kameras mit den besonders kostengünstigen und lichtempfindlichen Rolling-Shutter-Sensoren IMX178 und IMX290: sie eignen sich besonders gut für die Mikroskopie, für Einsätze in der Industrie und finden ebenfalls Anwendung bei der Verkehrsüberwachung.

Durch hohe Auflösung ideal für Mikroskopie, Medizintechnik und Machine Vision

Die beiden IDS Modelle mit den Sony Sensoren IMX 252 und IMX 265 verfügen über eine Auflösung von 3,2 Megapixeln. Bei voller Auflösung kann die Industriekamera UI-3070CP bis zu 134 frames per second (fps) erreichen und Full HD bis zu 187 fps. Somit sind Langzeitbelichtungen bis zu 30 s und 16-faches Multi AOI möglich. Dies prädestiniert die Kamera für Anwendungen in den Bereichen Medizintechnik, Mikroskopie und Machine Vision. Mit einem USB 3.0 Anschluss liefert das Modell UI-3270CP bei Full HD bis 80 fps und bei voller Auflösung bis zu 57 fps. Sie eignet sich für alle Applikation in der Messtechnik und im Maschinenbau.

Die Modelle werden demnächst verfügbar sein und Kunden können wählen unter einer Farbversion und einer Monochromversion. Bereits jetzt verfügbar sind die IDS Industriekameras mit den Sony Sensoren IMX178 und IMX290. Sie besitzen eine sehr hohe Lichtempfindlichkeit in Verbindung mit einer hohen Auflösung. Denn der Rolling Shutter CMOS Sensor IMX 178 des Herstellers Sonys erreicht 6,4 Megapixel und ist in der IDS Industriekamera UI-3880CP verbaut. Auch sie besitzt einen USB 3.0 Anschluss. Die Bildrate beträgt bis zu 60fps. Dieses Modell ist eine kostengünstige Variante für Visualisierungsaufgaben in der Mikroskopie und für die Verkehrsüberwachung. Das Kameramodell UI-3860CP mit dem Rolling Shutter CMOS Sensor IMX290 von Sony besitzt eine geringere Auflösung von 2,1 Megapixeln und bis zu 120 fps bei Full HD. Sie ist die erste Wahl, wenn eine hohe Geschwindigkeit in Verbindung mit guter Bildqualität gefordert ist, wie zum Beispiel bei der Mikroskopie, der Medizintechnik, dem Maschinenbau und der Messtechnik.


Bildnachweis: © IDS Imaging Development Systems GmbH

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Share.

Leave A Reply