Generalüberholte Produktionsmaschinen: Vorteile & Nachteile

0

 Eine Produktionsmaschine generalüberholen? Was auf den ersten Blick zunächst seltsam anmutet, ist mittlerweile gängige Praxis in vielen Betrieben. Generalüberholte Maschinen haben zahlreiche Stärken, da es sich jedoch um kein neues und ungebrauchtes Gerät handelt, jedoch auch einige Schwächen. Individuell von den eigenen Präferenzen gilt es abzuwägen, ob eine generalüberholte Maschine – egal ob Stapler, Produktionsanlage oder Industriegeräte wie Separatoren – eine lohnenswerte Option für das eigene Unternehmen ist.

Eine überholte Maschine ist kein neues Gerät

Wer mit dem Gedanken spielt, die Produktion mit einer generalüberholten Maschine zu erweitern, muss sich stets darüber bewusst werden, dass es sich hierbei um kein neues Gerät handelt. Ähnlich wie im privaten Bereich bei der Anschaffung eines Autos, sollte auch beim Kauf von Maschinen verschiedene Aspekte beachtet werden. Ein Neuwagen oder eine neue Maschine ist in der Regel unbenutzt, wohingegen ein Gebrauchtwagen oder eine generalüberholte Maschine bereits viele Fahr- bzw. Arbeitsstunden ableisten musste.

Die Zeichen der Zeit sind dabei stets erkennbar: Verschleißteile sind bereits ersetzt oder müssen bald ausgetauscht werden und generell ist die Maschine bereits benutzt und nicht mehr neu. Im Falle einer Reparatur können gebrauchte Geräte nicht zum Hersteller zurückgeschickt werden und die Schäden im Rahmen der Garantie behoben werden. Zwar regelt der Gesetzgeber auch bei generalüberholten Maschinen einen Zeitraum, in dem der Kunde Gewährleistungsansprüche stellen kann, dennoch muss stets im Hinterkopf behalten werden, dass es sich eben um benutzte Geräte handelt.

 

 Wurden alle Wartungsarbeiten gut durchgeführt, sodass das Gerät in einem ordentlichen Zustand ist? Wurde die Generalüberholung gewissenhaft und mit Originalbauteilen des Herstellers durchgeführt? All diese Punkte gelten als Nachteile, die beim Kauf einer überholten Maschine zu bedenken sind.

Wurden alle Wartungsarbeiten gut durchgeführt, sodass das Gerät in einem ordentlichen Zustand ist? Wurde die Generalüberholung gewissenhaft und mit Originalbauteilen des Herstellers durchgeführt? (#01)

Apropos benutzte Geräte: Auch hier können Analogien zur Anschaffung eines Gebrauchtwagens gezogen werden. Wer mit dem Gedanken spielt, ein gebrauchtes Fahrzeug zu erwerben, sieht sich stets mit der Frage konfrontiert, wie das Auto in früheren Zeiten ‚behandelt‘ wurde. Ein Wagen, der nie warm gefahren wurde und bei dem die Wartung vernachlässigt wurde, zeigt sich wesentlich abgenutzter als ein gut gepflegtes Auto, welches stets gut gewartet wurde. Exakt die gleichen Bedenken gilt es bei der Anschaffung einer generalüberholten Produktionsmaschine anzustellen: Wurden alle Wartungsarbeiten gut durchgeführt, sodass das Gerät in einem ordentlichen Zustand ist? Wurde die Generalüberholung gewissenhaft und mit Originalbauteilen des Herstellers durchgeführt?

All diese Punkte gelten als Nachteile, die beim Kauf einer überholten Maschine zu bedenken sind. Dennoch sollten auch die Vorteile von generalüberholten Geräten aller Art nicht aus dem Blick geraten, denn davon gibt es ebenfalls zahlreiche. Ob Sie sich nun für die Anschaffung einer großen generalüberholten Produktionsanlage, eines Second-Hand-Staplers oder generalüberholter Laborausstattung, wie Zentrifugen oder spezifischer Separatoren entscheiden, ist unerheblich. Wird eine Generalüberholung sach- und fachgerecht durchgeführt, funktionieren nahezu alle Geräte ähnlich gut wie neue Maschinen.

Generalüberholte Produktionsmaschinen: Eine lohnenswerte Alternative

Egal ob großer Industriebetrieb, mittelständischer Automobilzulieferer oder kleine Schreinerei – generalüberholte Produktionsmaschinen sind eine lohnenswerte Alternative, die bares Geld sparen. Zunächst muss jedoch darauf hingewiesen werden, dass nur Geräte, die sach- und fachgerecht überholt wurden, wesentliche Stärken aufweisen.

Aus diesem Grund sollte bei der Suche nach einem geeigneten Dienstleister  sorgfältig vorgegangen werden: Eine ausführliche Recherche sowie das Einholen von Informationen und Bewertungen sind die Grundvoraussetzungen dafür, dass der Betrieb, welcher die Maschine wartet, gute und verlässliche Arbeit leistet. Ist der passende Dienstleister gefunden oder wird die Generalüberholung vom Hersteller direkt durchgeführt, steht der Anschaffung einer generalüberholten Produktionsmaschine eigentlich nichts mehr im Wege.

 

 Die Kosten des Kaufes lassen sich bei einem neuwertigen, gebrauchten Gerät um ein Vielfaches reduzieren, als wenn eine Maschine neu angeschafft werden muss.

Die Kosten des Kaufes lassen sich bei einem neuwertigen, gebrauchten Gerät um ein Vielfaches reduzieren, als wenn eine Maschine neu angeschafft werden muss. (#02)

Ein wesentlicher Vorteil von überholten Geräten ist der finanzielle Aspekt: Analog zum eingangs erwähnten Beispiel des Autokaufs verhält es sich bei den Anschaffungskosten einer generalüberholten Produktionsmaschine ähnlich wie bei einem Gebrauchtwagen. Eine ‚second hand‘ Maschine wurde bereits benutzt und zeigt sich deshalb beim Kauf wesentlich günstiger als eine neue Maschine.

Insbesondere Produktionsmaschinen spielen in einer anderen Liga als Fahrzeuge: Schnell werden aus drei Nullen am Endbetrag sechs Nullen – eine Erleichterung bei den Anschaffungskosten ist aus diesem Grund eine lohnenswerte Möglichkeit, um tatsächlich bares Geld zu sparen: Die Kosten des Kaufes lassen sich bei einem neuwertigen, gebrauchten Gerät um ein Vielfaches reduzieren, als wenn eine Maschine neu angeschafft werden muss. Dieser Stärke von generalüberholten Produktionsmaschinen sollte stets wesentliche Beachtung geschenkt werden.

 

Die Flexibilität von generalüberholten Produktionsmaschinen

Neben diesem wesentlichen wirtschaftlichen Vorteil, der sich besonders bei den Anschaffungskosten bemerkbar macht, weisen generalüberholte Maschinen und Anlagen weitere Stärken auf, die insbesondere die Flexibilität des eigenen Unternehmens betreffen. Der Kauf einer neuen Produktionsmaschine steht meist dann an, wenn die alte Maschine nicht mehr die Leistung erbringen kann oder aus sicherheitstechnischen Gründen darf. Dies ist nicht selten eine überraschende Wendung in der Produktionsabteilung eines Unternehmens. Damit der Arbeitsbetrieb ohne größere Probleme oder Verluste zeitnah weiterlaufen kann, gilt es, möglichst schnell zu reagieren und tätig zu werden.

Doch die Generalüberholung einer Maschine hat nicht nur wesentliche finanzielle Vorteile, sondern auch ökologische.

Eine Generalüberholung einer Maschine hat den Vorteil, dass diese relativ zeitnah und flexibel durchgeführt werden kann. (#03)

Besonders, wenn es sich um große Anlagen oder spezielle Maschinen handelt, ist die Wartezeit für Maschinen lang. Steht eine Anlage oder ein Produktionsband still, können schon wenige Stunden oder einzelne Tage ausschlaggebend für den weiteren Erfolg eines Unternehmens sein. Eine Generalüberholung einer Maschine hat den Vorteil, dass diese relativ zeitnah und flexibel durchgeführt werden kann. Zeit ist in diesem Falle bares Geld – die schnelle Realisierung einer Generalüberholung, die eine Maschine für viele weitere Arbeitsstunden rüstet, reduziert also Produktionsstillstände und den damit verbundenen Verlust. Ein überholtes Gerät zeigt sich auch in sofern flexibel, als dass es ohne Probleme in die bereits bestehende Anlage eingebaut werden kann – hier ist es ratsam, auf ein Gerät bzw. einen Hersteller zu setzen, welcher bereits in der eigenen Produktionsabteilung Einzug gefunden hat.

Auch der Aspekt der Flexibilität von generalüberholten Maschinen und Anlagen zeigt sich im weiteren Sinne wirtschaftlich. Die Reduktion von Produktionsengpässen oder -stillständen durch das Ausfallen einer Maschine wird durch die Anschaffung einer generalüberholten Produktionsmaschine gewährleistet. Dies zeigt sich also ebenso wirtschaftlich wie das Beibehalten der bisherigen Anlagenlandschaft: Auch hierbei können Kosten eingespart werden. Doch die Generalüberholung einer Maschine hat nicht nur wesentliche finanzielle Vorteile, sondern auch ökologische.

Ökologische Vorteile einer generalüberholten Produktionsmaschine

Immer mehr Unternehmen schreiben sich eine Corporate Social Responsibility (CSR) auf die Fahnen – und das nicht ohne Grund: Die ethischen und sozialen Anforderungen an Firmen vonseiten der Gesellschaft nehmen stetig zu. Dem Ruf von kapitalistischen Produktionseinrichtungen im Marx’schen Sinne entziehen sich viele Unternehmen durch die Einhaltung der eigens auferlegten CSR. Auch die Anschaffung einer generalüberholten Maschine oder einer Anlage schlägt in diese Kerbe. In erster Linie ist hierbei der ökologische Aspekt zu beachten, den ‚gebrauchte‘ Maschinen mit sich bringen.

Der Einsatz von second hand Maschinen oder Teilen von Maschinen entlastet die Umwelt maßgeblich: Werden bereits vorhandene Industriegüter verwendet, müssen keine neuen Teile hergestellt werden, was Ressourcen aller Art schont und insbesondere wertvolle Energie einspart. Die Wiederverwendung von generalüberholten Maschinen ergibt also auch unter ökologischen Gesichtspunkten Sinn und sorgt gleichermaßen für eine positive Wahrnehmung des eigenen Unternehmens aufgrund der umweltschonenden CSR-Maßnahme.

Wenn eine Generalüberholung professionell durchgeführt wurde, wird die Lebensdauer von Produktionsmaschinen oder -anlagen wesentlich verlängert.

Wenn eine Generalüberholung professionell durchgeführt wurde, wird die Lebensdauer von Produktionsmaschinen oder -anlagen wesentlich verlängert

Generalüberholte Produktionsmaschinen – mehr Stärken als Schwächen

 Wenn eine Generalüberholung professionell durchgeführt wurde, wird die Lebensdauer von Produktionsmaschinen oder -anlagen wesentlich verlängert. Bei einer fach- und sachgerechten Wartung halten wiederverwendete Geräte lange Zeit durch und zeigen sich nahezu genauso zuverlässig wie neu angeschaffte Maschinen. Aus diesem Grund ist es eine durchaus lohnenswerte Alternative, auf second hand Geräte im Produktionsbetrieb zurückzugreifen.

Neben einer Kosteneinsparung bei der Anschaffung zeigen sich generalüberholte Maschinen ebenfalls wirtschaftlich hinsichtlich ihrer Flexibilität und der schnellen Reaktionsmöglichkeiten. Mit dem Kauf eines generalüberholten Gerätes wird außerdem ein wesentlicher Beitrag zur Entlastung der Umwelt geleistet. Die Stärken eines generalüberholten Gerätes sind also nicht von der Hand zu weisen. Aus diesem Grund gilt es, die individuellen Anforderungen im eigenen Betrieb einmal mit dem Potenzial einer gebrauchten und generalüberholten Maschine abzugleichen.


Bildnachweis:©Fotolia-Titelbild: wi6995-#01: industrieblick-#02:industrieblick -#03: industrieblick-#04: salman2

Über 

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Share.

Leave A Reply